• 2017 - Fit werden, Fett verlieren, sich wieder wohlfühlen

    Hallo zusammen, ich bin mir nicht sicher, in welche Kategorie der Beitrag am ehesten passt, daher nun hier ;-) Mir geht es nicht in erster Linie ums Abnehmen (auch wenn ich ein paar Kilos verlieren möchte), ich will generell einfach wieder fitter werden und hoffe, vielleicht einige Mitstreiter zu finden! Ich bin 1,72m groß und wiege ca. 70/71 kg. Da mein…
  • 32 Antworten
    Zitat

    Wenn die Hose kneift und einen brennenden Abdruck hinterlässt, ich nicht mal 2 Stockwerke im Haus laufen kann ohne völlig fertig anzukommen, der Wasserhaushalt schief liegt und man körperlich keine Kraft hat, dann nenn ich das in Bezug auf mich, Unwohlsein :)


    Dazu superschlechte Haut (sie sich grad extrem bessert seitdem ich kein Weizen & Zucker mehr esse) und immer das Gefühl: oh Gott, dem WE sehen wir xy zum ersten Mal seit 6 Monaten - die denken bestimmt ich bin auseinandergegangen wie ein Hefeteig!

    Das beschreibt meine Gefühle sehr gut. :-)


    So, ich hab jetzt heute angefangen und bis jetzt war ich ganz brav ;-D


    Frühstück war nicht wie üblich ein Brot mit Aufstrich, sondern Porridge mit Bananen, Quinoa und frischgepresstem Orangensaft. Und zu Mittag hab ich einen Linseneintopf gekocht, der schmeckt so lecker und wird sicher für morgen auch noch reichen :-q


    Eine Karaffe mit Wasser und ein paar Scheiben Zitronen

    steht neben mir und bis jetzt hab ich auch fleißig getrunken.

    @ MyDecember

    Zitat

    Schon eine Idee, was du am Montag kochen möchtest?


    Ich freue mich auf Rezeptideenaustausch, da ich viel überlege, was ich am liebsten kochen mag :)z

    Ich bin seit ein paar Jahren Vegetarierin und hab da erst so richtig mit dem Kochen angefangen. Meine Blutwerte waren auch immer top, ich hab darauf geachtet, dass ich genügend eisenhaltige Lebensmittel zu mir nehme. In letzter Zeit hab ich das vernachlässigt, Fertigzeug ist nun mal nicht so gesund.... Ich koche gerne Eintöpfe bzw. Gerichte, die man auch am nächsten Tag noch essen kann, weil ich nicht so viel Zeit zum Kochen habe. Das mit dem Clean-Eating stell ich mir auch schwierig vor, vor allem der Verzicht auf Zucker.... Ist aber wahrscheinlich nur Gewohnheit. Was hast du heute so gekocht?


    Das große Problem wird wohl, wie immer bei mir, die Bewegung werden. Ich hätte heute schon Lust, mich zu bewegen, muss aber noch ein paar Sachen erledigen und dann ist es finster. Aber ich finde anscheinend immer Ausreden |-o Brauche einen virtuellen Tritt in den Hintern!

    Hallo von mir :-)

    Zitat

    Das mit dem Clean-Eating stell ich mir auch schwierig vor, vor allem der Verzicht auf Zucker.... Ist aber wahrscheinlich nur Gewohnheit. Was hast du heute so gekocht?

    Bei mir gab es heute zum Frühstück wie immer Haferflocken in Milch und Obst. Als warme Mahlzeit gab es in Sojasoße marinierten Lachs mit Broccoli und Fenchel-Kartoffelstampf. Zum Tv schauen habe ich Obst vorbereitet,weil ich vorhin schon wieder in die Gummibärchentüte gegriffen habe %-|


    Als sportliche Betätigung stand putzen auf dem Plan und sonst die Woche wieder schwimmen und tanzen.

    Zitat

    Brauche einen virtuellen Tritt in den Hintern!

    Ich würde das mal übernehmen ;-) ]:D

    Hallo ihr Lieben,


    gaaaaanz weiter bin ich noch nicht mitm Fitness, aber der erste Schritt ist getan: ich habe mir Sportklamotten bestellt, kann ja schlecht mit ner Jeans da audkreuzen.

    Hallo Mädels,


    ich bin zwar weder ein Ernährungs- noch ein Sportprofi, habe aber mit ein paar Tipss und Tricks vor ein paar Jahren 5 Kilo abgenommen (wiege heute 61 Kilo bei 1,75, was ich für mich perfekt finde) und die würde ich gern mit Euch teilen, wenn ich darf:


    - Es gibt online ein Ernährungstagebuch (f..b), googelt das mal. Fand ich immer extrem hilfreich, weil man dann wirklich mal sieht, was man an Kalorien und Nährstoffen so zu sich nimmt. Denn - leider ist es so - 70 % des Gewichts werden über das Essen und nicht über den Sport bestimmt. Dort wird auch der Grundbedarf errechnet und man sieht, ob und wieviel Luft noch ist. Ich bin auch immer gut damit gefahren, wenig zu frühstücken, denn ich habe eh wenig Hunger morgens.


    - Es ist wichtig, neben Ausdauer auch Krafttraining zu machen, und zwar hartes Krafttrainig, was auch die Muskulatur, insbesondere die Tiefenmuskulatur - stärkt. Hierzu habe ich mir ein paar Mal eine Personal Trainerin gegönnt, die einen wirklich fertig macht, wenn man drum bittet. ;-D Meine Beine sehen seit dem ich diese Übungen mache, komplett anders, viel straffer und wohlgeformter aus, vom Bauch ganz zu schweigen.


    - Ich bin konsequent keinen Fahrstuhl mehr gefahren, sondern überall hin gelaufen, jede Rolltreppe in der UBahn habe ich gemieden.


    - Im Urlaub habe ich versucht in Hotels zu fahren, die auch Sportkurse anbieten. Denn gerade nach dem Urlaub, in dem man viel und mehr isst, muss man die Kalorien irgendwie wieder abarbeiten. Bei einer Citytour geht das natürlich nicht, bei Strandurlaub schon.


    - Ich habe statt der Frage: WAS esse ich vielmehr die Frage WIEVEL esse ich gestellt. Denn wenn man mal drauf achtet, stellt man fest, dass man einfach ganz oft isst, ohne Hunger zu haben oder die Portionen einfach aufisst, weil sie auf dem Teller sind. Ich habe heute keine Skrupel mehr, den Teller im Restaurant auch halb voll zurückgehen zu lassen. Satt ist satt.


    - Ich nehme keine hormonellen Verhütungsmittel mehr (das schon allerdings sehr lange)


    - Ich trinke kein Bier mehr, sondern nur noch Weine, dann mit Vorliebe trockene Weine, im Sommer als Schorle. Bier schwemmt mich enorm auf. Wenn es sich vermeiden lässt, trinke ich gar keinen Alkohol, denn der bremst die Fettverbrennung.


    Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinen Tips helfen. Wie gesagt, ich halte mein reduziertes Gewicht (auch das vorherige war ja völlig ok) jetzt schon seit Jahren und finde es toll. Das ist es mir wert.

    Der Weg des Abnehmens ist beschwerlich und meist dauert es lange.


    Die Belohnung des Abnehmens ist unbezahlbar, sich leichter fühlen und es auch sein. Mehr Energie zu haben und so weiter. :)^


    Wer abnehmen will sollte anfangen vor jedem Essen ein volles Glas Wasser zu trinken. Es ist einfacher seine Nahrungsaufnahme zu kontrollieren wenn man nicht nur 3 Mal am tage ist sondern besser 4 oder 5 Male- kleinere Rationen ca die Hälfte einer normal Ration. Vitamin und Mineral Supplemente sind auch bei "normaler" Ernährung immer wichtiger da unser Nahrungsmittel nicht mehr das sind was sie früher einmal waren. Ackerfrüchte haben mehr Wasser und reifen wesentlich schneller.


    Wer abnimmt sollte vor allem Fleisch von seinem Teller verbannen. Fleisch sind gute Eiweißlieferanten aber auch gute Kalorienbomben. Man kann über Eiweißprodukte (Supplements) eine ausreichende Protein Einnahme gewährleisten und so die Menge der angefutterten Kalorien effektiv verringern. Was auf jeden Fall nicht fehlen darf ist Zink eine Kapsel eines Zink Chelats von 30gr https://www.vitaminexpress.org/de/zink ist so gut wie 3 Knollen Knoblauch die man täglich essen muß um die gleiche Menge an Wirkstoffen einzunehmen. Knoblauch selbst hat auch ätherische Öle und sollte in der Cuisine adelgacere nicht fehlen.


    Zink stärkt die Immunabwehr und wer abnimmt kann durch die reduzierte Kalorienmenge sein Immunsystem schwächen.


    Meine Großmutter sagte immer der Weg schlank zu bleiben ist Morgens wir ein König zu Frühstücken, Mittags wie ein Bürger zu essen und das Abendbrot eines Bettlers zu sich zu nehmen.

    Wie sieht es bei euch aus? Bei mir läuft es gut, heute geht es wieder zum Training. War am Dienstag schon und Samstag werde ich auch gehen.


    Ansonsten erledige ich alles zu Fuß, ob einkaufen, zum Training oder morgens zur Bahn. Je mehr Bewegung desto besser.


    Mit der Ernährung klappt es auch gut, kochen jeden Abend frisch, aber ich achte nicht besonders auf Kohlehydrate. Möchte eben auf nichts verzichten. nur der süßkram fällt so gut wie weg und ich vermisse rein gar nichts ;-D

    Flöckchen, Linala und Dania,


    herzlichen Dank für Eure Erfahrungen und Tips. So einiges kann ich mir da auf jeden Fall rausziehen, nur mit Vitamin- und Zinkpräparaten bin ich vorsichtig. Wenn das Blutbild gut ist, sollte es doch passen, denk ich.

    @ Flöckchen:

    Sehr sportlich, super :)^


    Hab grad mal in unsere Mädelsgruppe geschrieben - so wie es ausschaut haben doch mehrere Lust, was zu starten (Kurse oÄ), das wäre natürlich klasse. Step Aerobic, Pilates, AquaJogging im Tiefwasser... das wäre doch schon mal was. Bin immer noch am überlegen, in welchem Studio ich ein Training vereinbaren soll.. kenne alle nicht. Bleibt also wahrscheinlich nur, alle auszutesten. Heute werden jedenfalls Sportklamotten geliefert :-D


    Ansonsten mach ich ja seit Montag streng Almased und es läuft sehr gut. Die Shakes sind lecker, Hunger hab ich keinen und ja... das Gewicht geht (natülich) runter. Werd es noch nächste Woche machen und dann hab ich genug Motivation, mich im Schwimmbad oder sonstwo zu zeigen, dann gehts los.

    Wow so sportlich alle :)^


    Ich gehe zum schwimmen und tanzen, essen klappt. Leider habe ich schon wieder in die Gummibärchentüte gegriffen. Nun ist sie aber leer und ich werde auch keine neue kaufen. :)z

    Zitat

    Flöckchen, Linala und Dania,**


    herzlichen Dank für Eure Erfahrungen und Tips. So einiges kann ich mir da auf jeden Fall rausziehen, nur mit Vitamin- und Zinkpräparaten bin ich vorsichtig. Wenn das Blutbild gut ist, sollte es doch passen, denk ich.

    Dem schließe ich mich an, danke Marie, dass du das so toll geschrieben hast. @:)

    @ Marie27

    Das klingt doch gut, mit Freundinnen macht Sport auch mehr Spaß.


    Ich zahle knapp 50 Euro für mein Studio. In diesen billig Ketten habe ich mich nie wohl gefühlt. Mir ist Beratung und Betreuung wichtig.


    Ich würde gerne wieder Aerosling machen. Das ist super und macht ganz bösen Muskelkater. Muss ich aber noch mal eine Einweisung haben.


    Schwimmen ist auch immer gut, hab ich ne zeitlang mit einer Freundin gemacht. Leider ist das eingeschlafen.


    Neue Sportsachen sind immer ne gute Motivation. Man möchte die Sachen ja auch ausführen ;-)

    Huhu, wie läufts bei euch? *:)


    Marie habt ihr euch inzwischen auf einen Kurs einigen können?


    Flöckchen, ich habe mich bei so einem "billigStudio" gerade abgemeldet. Aber so richtig habe ich auch keine Lust, so viel Geld für ein Studio auszugeben. Gerade wenn ich da allein hingehen und mich motivieren muss. Wie schaffst du das denn? Leider darf ich ja auch kein Kraftsport machen, da lohnt sich das doch eh nicht, oder?


    Vorerst bleibe ich beim Schwimmen. Keine Ahnung ob es das einmal die Woche bringt. Zumindest bin ich motiviert so viel wie möglich zu Fuß zu bewerkstelligen. Ich versuche viel über die Ernährung zu regeln, da ich ja eh nur max.5kg abnehmen will. Momentan habe ich 1kg geschafft (seit Anfang Januar).

    Wäre noch ein Platz frei bei euch? @:) Ich bin 165cm groß und wiege aktuell 67 kg :(v :(v :(v


    Ich war schon oft sehr schwankend, vor 3 Jahren war ich bei 50kg (da ging es mir psychisch nicht gut und hatte eine Magenschleimhautentzündung). Aber eigentlich war ich immer bei gut 60kg, meist wenn ich die 6 vorne gesehen habe, habe ich mich zusammen gerissen. Ab und an war ich drüber, da habe ich mich dann mehr zusammen gerissen.


    Nach einer Bauchspiegelung musste ich 2,5 Jahre die Pille durchnehmen. Seither hab ich das Gefühl, dass sich nix mehr tut. Habe sehr schnell zugenommen (sicher nicht nur wegen den Hormonen, auch mehr gessen und kein Sport groß gemacht, da meine Hormone meine Brüste dauerhaft extrem spannend und schmerzhaft gemacht hat, habe ich keinen Elan gehabt mich zu bewegen). Seit Ende November bin ich Hormonfrei, aber wirklich was getan habe ich/hat sich nichts.


    Ich möchte gerne wieder auf gut 60kg kommen, da habe ich mich wohler gefühlt. Mir passen meine Hosen nicht mehr, ich fühle mich nicht wohl. Dazu möchte ich mehr Sport machen, früher war ich regelmäßig laufen, auch Halbmarathon. Davon bin ich weit entfernt, jetzt schaffe ich grad 20 Minuten. Ich möchte mich in allererster Linie wohler fühlen und mich wieder gerne im Spiegel anschauen. ;-D

    Herzlich willkommen bei uns, ich denke du schaffst das mit dem Sport und mit der Ernährung.


    Bei mir lief die letzte Woche ganz gut mit dem Essen aber auch mit Sport.


    Nun hat mich ein kleiner Magen Darm Infekt aus der Bahn geworfen. Morgen gibts nochmal Schonkost und ab Freitag wieder Sport.

    Ein Glück wieder richtiges Essen.


    Musste erstmal die Energiespeicher wieder auffüllen. Hab die letzten Tage ordentlich reingehauen. Heute war auch wieder Sport an der Reihe.


    Ach ja aktuelles Gewicht, genau 65 kg also 500 Gramm weniger als zu Beginn, so kann es weiter gehen.


    Gibt es bei euch was Neues 😊

    Hallo seid ihr alle noch da?


    Bei mir läuft es schleppend... Nehme weder zu, noch ab. Irgendwie ermüdend.


    Meine Freundin und ich gehen noch schwimmen, aber ich glaube einmal die Woche ist echt zu wenig. Auch eine Woche Skifahren hat nichts am Gewicht gerüttelt. Möglicherweise liegt das an der Verlagerung von Fettgewicht auf Muskelgewicht ":/ Keine Ahnung. Habe mich im Urlaub allerdings auch nicht besonders an Regeln gehalten, was das Essen angeht. :=o


    Fühle mich etwas ausgebremst. Wie geht es bei euch voran? :)_

    Hey schön mal wieder von dir zu hören. Leider war ich die letzten Wochen gesundheitlich etwas angeschlagen. Diese Influenza Grippe hat mich erwischt und Sport ist gerade noch tabu. Erst am Wochenende wieder. Bin vom Gewicht her immer noch bei 65 kg. Nun ja immerhin 😂.


    Freue mich aber wieder auf das Training. Da mein Freund gerade auch abnimmt klappt das mit der Ernährung ziemlich gut. Aber irgendwie will die Waage nicht so wie ich es gerne hätte. Hab aber im letzten Jahr gut an Muskulatur zu gelegt.


    Ich mache viele Körperspannungsübungen, so in Richtung Yoga. Das geht super zu Hause. Freue mich auf den Frühling, da bin ich aktiver und mir fällt es leichter abzunehmen :)^