• Bin ich mollig? (siehe Bilder)

    Hallo :-) , ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl, ich habe zwar schon einiges abgenommemn (>30kg), aber fühle mich immer noch irgendwie dick und unwohl... mein Gewicht verrate ich mal nicht, was würdet ihr den schätzen (bin 167cm groß)? Habt ihr Tipps oder könnt ihr mir einen Trainingplan aufstellen wie ich diesen Bauch wegkriege und allgemein…
  • 236 Antworten
    Zitat

    Ich kenne mich überhaupt nicht aus, wie man das los wird (ohne OP)

    Mit gesunder, ausgewogener Ernährung und Zeit. Gerade als Teenager ist das Gewebe noch unglaublich regenerationsfähig.


    Du bist minimal größer als ich (165cm), und dürftest ein vergleichbares Gewicht haben. Unteres Ende vom Normalgewicht, wie du in deinem anderen Thread geschrieben hast. Wo du auch erwähnt hast, dass du gerne noch 4-5kg abnehmen willst, um ins Untergewicht zu rutschen.


    Ich denke nicht, dass es dir gut tut, wenn du hier im Forum (zu) viel Aufmerksamkeit für dein Körper / dein Gewicht bekommst. Bitte besprich das mit deinem Therapeuten. *:)

    Ich wiege bei einer Größe von 165 cm zwischen 51 und 52 Kilo und ich glaube nicht, dass du mehr wiegst. Und das ist bei deiner Größe eindeutig NICHT mollig.

    Objektiv:


    Ich schließe mich meinen Vorrednern an, Du bist auf keinen Fall Mollig, sondern eher irgendwo zwischen zu dünn und schlank einzuordnen.


    Es ist nur stellenweise etwas überschüssige Haut ist zu erkennen.


    Subjektiv:


    Du siehst sehr gut aus. Mit 2-5 Kilo mehr würdest Du wahrscheinlich sogar noch etwas besser aussehen. Wenn Du dazu mit Ausdauer und Geduld, durch Sport und (weiterhin) gesunde Ernährung Deine Haut etwas straffst, bist Du so nah am perfekten Körper wie es nur mit Hilfe von Photoshop übertroffen werden könnte.

    Du siehst schlank aus. Kann sein, das dein Gewicht noch irgendwo bei 60 Kilo rumdümpelt, das liegt aber an der Haut und an den Fettzellen, die durch die Gewichtsabnahme (Glückwunsch dazu @:) ) zwar leer sind, aber noch existieren. Viele denken das die Fettzellen zu Staub zerfallen, wenn man während der Diät Fett abgebaut hat. Aber du solltest Dir die Zellen wir Stoffbeutel vorstellen: die sind nun leer, aber der leere Beutel ist noch da und wiegt auch noch was... und die überschüssige Haut ebenso. Von daher kannst du dein Gewicht nicht mit jemand vergleichen, der immer Schlank war und weder diese Fettzellen noch die Haut hat.


    Aber die gute Nachricht ist: Die Fettzellen werden sich abbauen und auch die Haut wird sich zurückbilden. Die Rückbildung der Haut und der Abbau der Fettzellen kann aber durch die Diät nicht beschleunigt werden. Du musst deinen Körper jetzt formen, das kannst du zum Beispiel durch spezielle Übungen und Massagen erreichen. Auch ein Muskelaufbau kann an den richtigen Stellen viel helfen.


    Wichtig ist für dich zu verstehen, das du mit einer Diät nicht mehr viel erreichen kannst sondern du jetzt anders an dir arbeiten musst.


    Super gemacht bisher @:) :)*


    Jetzt musst du den Absprung schaffen von Diät zu gesunder Ernährung und Bewegung!

    Bitte gib deiner Haut Zeit sich zurück zu bilden. Und mach Bauch- und Rückengymnastik. Das ist gut für die Haltung.


    Übrigens finde ich dich auch fast schon zu dünn. Statt weiter abzunehmen solltest du dein Gewicht halten und Sport machen.


    Alles Gute @:)

    Fotos können vielleicht auch täuschen. In dem anderen Beitrag hast du einen Hinweis gegeben auf dein Gewicht. Bitte bedenke, das für dich die BMI-Werte abweichen können auch aufgrund des Überschuss an Haut (das kann einige Kilo ausmachen). BMI ist nur ein Richtwert! Deine Arme sind sehr dünn... es kann auch sein das du vielleicht bei 50 Kilo bist, was bei anderen noch Normalgewicht wäre, aber bei dir schon Untergewicht aufgrund der ungünstigen Gewichtsverteilung.


    Auf jeden Fall kann ich dir nur raten: Nicht weiter abnehmen sondern eher versuchen über Sport ein gesundes Körpergefühl zu bekommen (und damit auch den Körper besser zu Form zu bringen).

    Ich habe ja bereits einige Zeit Krafttraining gemacht und ich habe keine Ergebnisse gesehen und dann aufgegeben, aber jetzt fange ich wieder an. :)z Meine Arme sind nicht dünn, ich denke, es liegt an der Perspektive. Findet ihr aber nicht auch, dass mein Oberkörper so 'mammutmäßig' wirkt? Ich hätte soo gerne eine zierliche, schmale Figur.. :-(


    Mein Gewicht liegt mit normaler Kleidung bei 51-53kg, je nachdem wieviel ich gegessen/getrunken habe. Einige haben ja auf 60kg geschätzt, ich persönlich sehe mich auch im 60iger Bereich, also so ganz 'anders' sehe ich das doch nicht.

    Deine Frage nach "mollig" ist für mich ein wenig besorgniserregend.

    Zitat

    Ich will keine Aufmerksamkeit, sondern eine objektive Meinung, da ich das selbst nicht mehr einschätzen kann.

    Auch das klingt nicht gut. Gib acht auf dich, dass du nicht in einen andauernden Abnehmmodus abstürzt. Abnehmen kann high machen, leider.

    Mich macht es eher gereizt, dass ich nicht essen kann, worauf ich gerade Lust habe. ;-D Das steht im ständigen Kampf gegen den Wunsch dünn zu sein.

    Zitat

    Mich macht es eher gereizt, dass ich nicht essen kann, worauf ich gerade Lust habe. ;-D Das steht im ständigen Kampf gegen den Wunsch dünn zu sein.

    Ich habe gerade noch deinen anderen Faden gelesen, nun finde ich deinen Kampf mit dem Essen noch bedenklicher. Für mich klingt es nach einer handfesten Essstörung.


    Willst du denn da herauskommen oder immer noch abnehmen? Dass das keine Lösung ist, dürfte dir ja vom Kopf her nun schon klar sein. ":/

    Ich will einfach glücklich sein, mich in meinem Körper wohl fühlen, mich bei Frust nicht vollfressen, weil ich sonst nicht mit mir anzufangen habe und das Essen halt einfach genießen können, ganz normal halt.