Brot/ Brötchen selber backen, vegan und glutenfrei

    Hallo Ihr Lieben *:)


    Ich möchte mich mal daran versuchen, mein Brot und/ oder auch Brötchen selber zu backen. Beides sollte jedoch vegan und glutenfrei sein.


    Habt Ihr ein paar leckere Rezeptideen?

  • 18 Antworten

    Hi Leony, ein leckeres Brot kann ich dir leider nicht empfehlen,


    aber dieses und dieses funktioniert auf jeden Fall. Ich lasse den Zucker immer weg, wenn man das macht, wird das Brot durch das Reismehl recht bitter. Agavendicksaft ist aber in Ordnung, denke ich.


    Ich hatte mal ein Brot, das ging so ähnlich, leider habe ich das Rezept nicht mehr. Aber das hier scheint noch besser zu sein, als das Rezept, das ich mal hatte. Ich probiere das auf jeden Fall aus, sobald ich Lust hab.

    Naja, Brot ist ja nicht schwer. Weizenmehl (evtl. gemischt mit anderen Mehlsorten), Hefe, Wasser, Salz... und Gewürze nach Geschmack.


    Gibt auch tolle Backmischungen, wo man nur noch Wasser zugeben muss.


    Beigaben zum Teig: Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Erdnüsse (mjam), Leinsamen... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. x:) :-q

    ich hab momentan den Kopf mit Uni voll... das ist schon die zweite Peinlichkeit innerhalb von drei Tagen |-o |-o |-o


    Vielleicht sollte ich auch einfach nur in mein Nestchen schlüpfen und das Denken für heute sein lassen zzz


    ich werde aber auf jeden Fall den Weg zum glutenfreien, veganen Brot weiter mitverfolgen *:)


    Hihi, der Schreibimpuls wird vom Über-Ich nicht genug unterdrückt, um es Freudianisch auszudrücken ;-D 8-) :-o

    Zitat

    Naja, Brot ist ja nicht schwer. Weizenmehl (evtl. gemischt mit anderen Mehlsorten), Hefe, Wasser, Salz... und Gewürze nach Geschmack.


    Gibt auch tolle Backmischungen, wo man nur noch Wasser zugeben muss.

    Süß ;-D


    Aber vielleicht kann man das Weizenmehl ja durch Maismehl oder Reismehl ersetzen ;-)

    @ skarabaeus94

    Danke für die Links. Hast du die Brote auch schon mal selbst ausprobiert?


    Gutes Nächtle :-D

    Das von Chefkoch habe ich noch nicht probiert weil ich momentan weder Lust noch Appetit habe. Aber ich hatte ja ein ganz ähnliches Rezept. Ich backe das auf jeden Fall mal.


    Die anderen beiden hab ich probiert. :)z


    Sonst wüsste ich ja nicht dass es bitter ist ohne Zucker/Agavendicksaft. ;-D


    Ich suche aber noch mal das Rezept das eigentlich irgendwo in meiner Wohnung rum liegen müsste. Sicher als Lesezeichen in einem Buch. %-|

    Ein simples (aber noch nicht veganes) Brötchen-Rezept:


    2 Tassen (glutenfreies) Mehl (ca. 330g)


    1 Tasse Milch (stilles Wasser ist nicht zu empfehlen, evtl. geht Wasser mit viel Kohlensäre)


    1 Päckchen Backpulver (meins ist gf)


    etwas Salz


    Bei gf-Mehlen muß noch was zum binden rein, z. B. Flohsamenschalen.


    Lecker und glutenfrei ist meiner Meinung nach ein Widerspruch... Habe schon so viel probiert und hier gibt's sogar einen kleinen Bäcker, der SELBER glutenfrei backt. Kann man essen, aber so richtig lecker und optisch ansprechend ist das alles nicht.


    Glutenfrei und vegan ist dann echt die Extrem-Herausforderung...

    Kleie-Mehl ist bekömmlicher als Weizenmehl (gibts auch beim Lidl ...).


    Ich backe unser Brot seit Jahren selbst ... aber Hefe muss sein (keine Ahnung, ob das für Veganer auch schon unter "Lebewesen" fällt).

    Sollte es mit dem Selber backen vorerst nicht auf Anhieb klappen (ich bin gerade selbst in der Experimentierphase), kann ich dir das Sonnenkernbrot vom Anker empfehlen – das ist glutenfrei, aber leider (noch) nicht vegan. Es gibt auch einige vegane Brote, die dafür nicht glutenfrei sind (siehe hier: http://www.ankerbrot.at/img/produkte/2014_02_allergene.pdf), ich denke, eine Kombination aus beiden Varianten ist aber auch nur mehr eine Frage der Zeit, da die Nachfrage ja immer mehr steigt.

    Ich habe es hier her:


    http://www.libase.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=49787


    Flohsamenschalen soll es in Reformhäusern und manchen Drogerien (ich habs da noch nicht gesehen) geben. und in Apotheken.


    von Alternativen habe ich keine Ahnung.