Desinfektion von Nahrungs-Behältern mit Spiritus

    Ich nehme gerne gute Sahne in den Kaffee. Nun neigt Sahne dazu (besonders Bio-Sahne), bei längerer Aufbewahrung Fett abzuscheiden (Butter?).


    Das kann man verhindern, indem man die Sahne in ein Schraubdeckelglas (z.B. von Marmelade) füllt und nach jeder Benutzung umgedreht in den Kühlschrank zurückstellt.


    Problem: So ein Glas ist nicht steril und die Sahne verdirbt schnell., wird sauer oder bitter.


    Ich besprühe Deckel und Glas mit Spiritus und lüfte es. Soweit mir bekannt, entfleucht der Alkohol vollkommen. Aber was ist mit dem Gift im Spiritus, das den Spiritus ungenießbar machen soll?

  • 9 Antworten

    Klar, Trinkalkohol, damit kann man eigenen Eierlikör machen. Ist dann etwa 20-mal so teuer. Eine Sünde, den für Sterilisierung zu vergeuden.

    Gute Idee. Da kann ich ja beim Kaffeewasserkochen das Glas mit in den Topf legen. Deckel drauf, damit es "durchgart".

    Sahne gibt es in Tetrapaks mit Schraubdeckel und in Glasflaschen. Kurz durchschütteln, fertig.

    Ansonsten das Glas samt Deckel in die Geschirrspülmaschine geben.

    just_looking? schrieb:

    Nicht zugeschraubt kochen.

    Ich meinte den Topfdeckel, damit der Inhalt des Topfes auch über dem kochenden Wasser zuverlässig heiss ist.

    Im Backofen 30 Minuten bei 120° sterilisieren. Wie fürs Marmeladekochen. Und gut is. Deckel würde ich im Kochtopf auskochen.