• 1 Antwort

    Vollwertkost

    Hallo Tinti,


    Die Ernährung nach Bruker ist eine sogenannte vitalstoffreiche Vollwertkost. Sie basiert auf dem von Kollath definierten Grundprinzip "Laßt unsere Nahrung so natürlich wie möglich". Da das ein bisserl allgemein ist, hat Bruker daraus ein paar Grundregeln definiert:


    Vier Speisen sollten gemieden werden:


    1. Auszugsmehle und daraus hergestellte Produkte


    2. Fabrikzucker und daraus hergestellte Produkte


    3. Raffinierte Fette und Öle, bspw. Margarine


    4. Gekochtes Obst und Säfte bei Magen- und Darmempfindlichen Menschen


    Vier Speisen sollten täglich gegessen werden


    1. Vollkornprodukte (Brot, Backwaren) aus frisch gemahlenem Getreide


    2. Frischkornspeisen, selbst hergestelltes Müsli


    3. Obst und Gemüse in unerhitzter Form (ca. 1/3 des Tagesbedarfs)


    4. Kaltgepreßte Öle und Fette, z. B. Butter.


    In der Praxis entfallen damit alle vorverarbeiteten Fertigprodukte und Konserven, weil sie in der Regel Fabrikzucker enthalten. Der typische Vollwertköstler bereitet sein Essen aus frischen Lebensmitteln zu, achtet dabei auf einen gewissen Anteil Frischkost und backt über kurz oder lang sein Brot selbst, weil es beim Bäcker nur selten echtes Vollkornbrot gibt.


    Verzichten muß man dabei eigentlich auf nichts, denn es werden im Grunde nur minderwertige Nahrungsmittel durch bessere - naturbelassenere - Lebensmittel ersetzt.