Ernährung nach Magen Darm Grippe und Verstopfung

    Ich hatte die Tage bis heute Mittag meine erste Verstopfung mir ging es einfach nur schlecht ich hatte Fieber und bin immer noch kaputt, mein Magen ist immer noch sehr empfindlich, aber ich muss ja trotzdem anfangen wieder was zu essen. Heute Mittag habe ich mit einem Apfel angefangen, aber nicht mal den kompletten Apfel geschafft. Hat noch wer ein paar Tipps? Noch als Information ich bin total abgeschlagen und kaputt und könnte nur schlafen.

  • 8 Antworten
    Hyperion schrieb:

    Wichtig ist das du genug trinkst, Wasser oder Tee

    danke, ich hatte heute einen Fencheltee und mehrmals Leitungswasser getrunken. Ich weiß das hört sich bekloppte an, aber mir wird bei Essen gerade schlecht 😢, den Apfel musste ich mir wirklich hineinzwingen. Ich werde später Mal eine Tasse Brühe testen.

    Bei einem Magen der gerade eine Magen-Darm-Grippe durchgemacht hat ist es keine besonders gute Idee, als erstes einen Apfel zu essen, da dieser viel Fruchtsäure enthält. Empfehlenswert wäre zunächst mit Zwieback oder ungetoastetem Toastbrot zu beginnen.

    Dackellove schrieb:

    Bei einem Magen der gerade eine Magen-Darm-Grippe durchgemacht hat ist es keine besonders gute Idee, als erstes einen Apfel zu essen, da dieser viel Fruchtsäure enthält. Empfehlenswert wäre zunächst mit Zwieback oder ungetoastetem Toastbrot zu beginnen.

    ok danke, ich hatte nur irgendwo gelesen, dass das Pektine das im Apfel enthalten ist, gut wäre. Toast habe ich da

    der apfel sollte dann aber gerieben werden

    wobei ich gerade irritiert bin X-\

    ich hab gegoogelt und gefunden,d aß man den bei verstopfung gibt, den geriebenen apfel.

    früher sagte man mir, wenn die kinder durchfall haben, soll ich geriebenen apfel geben. was stimmt denn nun?

    Birkenzweig schrieb:

    der apfel sollte dann aber gerieben werden

    wobei ich gerade irritiert bin X-\

    ich hab gegoogelt und gefunden,d aß man den bei verstopfung gibt, den geriebenen apfel.

    früher sagte man mir, wenn die kinder durchfall haben, soll ich geriebenen apfel geben. was stimmt denn nun?

    Der Apfel wird gerieben bei Durchfall gegeben, da das Pektin im Darm aufquillt und dann Bakterien bildet und Wasser entzieht, somit dünnen Stuhlgang dicker werden lässt. Wegen der besseren Verträglichkeit muss der Apfel aber geschält und gerieben sein. Einen ungeriebenen Apfel samt Schale auf empfindlichen Magen ist kontraindiziert und der Magen wird das mitteilen.

    Nach einer Verstopfung würde ich dir ungesüßten Naturjoghurt empfehlen bzw. generell Lebensmittel, die nicht zu "trocken" sind und den Stuhl weich machen. Suppen sind auch eine gute Option, da du damit gleichzeitig deinen Flüssigkeitshaushalt auffüllst.

    Hallo AliceHargreaves,


    ich würde dir auch Naturjoghurt empfehlen, in welches du ein bisschen Honig und Leinsamen oder Chiasamen gibst.

    Das ist gut verträglich und regt die Darmaktivität an.


    Alles Gute!