• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich denke die Entwicklung der Vielfalt hat vielleicht insgesamt nicht zugenommen, aber mitlerweile bekommt man eben ALLES in GANZ Deutschland. Es gibt ja kaum noch regionale Spezialitäten. Dadurch hat jeder einzelne eben auch ein größeres Angebot. Ich finde das hat Vor- und Nachteile.


    Ach, und Kaninchen vertragen eine Menge Salat, vorausgesetzt sie werden langsam daran gwöhnt ;-)

    Hallo,


    hmmm, Ernährungslügen ... bisschen abgedriftet vom Thema.


    Wenn ich mir all den Süßkram anschaue, und dann hinten die Zutatenliste lese, dann kann eine wirklich schlecht werden.


    Kekse, Pralinen, Lebkuchen etc. alles nach Traditions- oder Mutters Rezept.


    Und dann findet man dort:


    - Glukose-/Fruktosesirup


    - Feuchthaltemittel


    - Stabilisator


    - Magermilchpulver


    - etc. und so weiter


    Ganz schlimm finde ich diese Feuchthaltemittel, die sich im Billigmarzipan zersetzen und ein ganzes 1/4 Jahr frisches leckeres weiches Marzipan vortäuschen.


    Oder der Alkohol in der Kirsche von M***eri, habe mal gelesen, der entsteht durch enzymatische Zersetzung der Kirsche in der Praline ... brrrrrr ... (es gibt nämlich kein Einstichloch, durch welches der Alkohol in die Praline gelangt sein könnte ...)


    Und bei den Artikeln mit "Milch"-Irgendwas ... das ist immer mit "dem Wertvollen aus 1/4 Liter Magermilch" ... da wäre zu überlegen, was in der Abfallplörre noch Wertvolles drin gewesen sein könnte ...


    und so weiter und so fort.


    Da lobe ich mir selbstgebackene Kekse, aus Butter/Margarine, Milch, Eiern und Mehl ... :p>


    lg.

    Markenprodukte sind gesünder/besser/liebevoller hergestellt/wertvoller/toller als günstigere Produkte?

    Zitat

    Landliebe: Erfolgreicher Marken-turn-around


    Landliebe hatte mehrere Jahre hintereinander Umsatz verloren. Die Marke bot keine nachvollziehbaren faktischen (oder emotionalen) Vorteile, um ihren höheren Preis rechtfertigen zu können. Mit "Liebe ist, wenn es Landliebe ist" gelang der Marken-Turn-around. Dieser Reason why "beweist" gleichzeitig mehrere Nutzen – ebenso wie die bekannten Beispiele "Wie frisch gepresst" oder "Die gibt der Zahnarzt seiner Familie".


    2001 stand die Marke Landliebe – nach 60 % Wachstum! – besser da als jemals zuvor. Sie konnte inzwischen sogar erfolgreiche Imagetransfers in andere Märkte durchführen (z. B. Landliebe-Pudding und -Milchreis, Landkäse von Landliebe, Landliebe-Eiscreme, Landliebe-Marmelade).

    Wozu isst man diese Joghurths überhaupt? Für den Hunger wohl nicht, für die wertvollen und gesunden Inhaltsstoffe auch nicht. Also nur, wenn man mal Lust drauf hat vll. 1x alle 1-2 Monate.

    In der Salatfrage ist es also genauso wie in vielen anderen Dingen auch, es ist gar nicht so einfach zwischen Lüge und Wahrheit zu unterscheiden. Vieles ist wohl einfach Ansichtssache.


    Sierva Angelina schrieb:

    Zitat

    Kaninchen sollen aber gar nicht soviel Salat kriegen – vertragen sie nämlich nicht.

    CaroMarie schrieb:

    Zitat

    Ach, und Kaninchen vertragen eine Menge Salat, vorausgesetzt sie werden langsam daran gwöhnt

    Also was den Salat angeht, ist es bei den Menschen dann schon mal gar nicht so viel anders als bei den Kaninchen. ;-D


    Ein bisschen was ist gesund (wegen der Ballaststoffe). Zuviel davon ist unverträglich (auch wegen der Ballaststoffe). Kleine Kinder und Kaninchen kann man zum Salatessen zwingen. Mich nicht ]:D ]:D ]:D .

    @ bmed

    Ob es Dir nun gefällt oder nicht, was da auf der Zutatenliste steht ist die eine Sache (dafür ist sie schließlich da. Damit Du es wieder ins Regal stellen kannst, wenn sie Dir nicht gefällt). Eine Lüge ist es aber nicht, wenn da sowas schönes wie "Feuchthaltemittel" draufsteht.

    @ Öndurdís

    Zitat

    Aber Hefeextrakt IST ein Geschmacksverstärker

    Auch Zucker und Salz haben eine geschmacksverstärkende Wirkung. Deswegen steht auf meinen Chipstüten so schön gedrechselt: "ohne den Zusatzstoff Geschmacksversärker". Natürlich ist da ordentlich Salz dran, sonst schmecken die doch nicht.

    Hallo,

    Zitat

    Eine Lüge ist es aber nicht, wenn da sowas schönes wie "Feuchthaltemittel" draufsteht.

    nein, das ist keine Lüge.


    Aber die Verbrauchererwartung ist beim Anfassen, Anschauen und Reinbeißen eine andere ... ":/


    Das Gleiche gilt z.B. für Vanille-Eis aus der Billig-Truhe. Da ist jede Menge Zusatzzeugs drin. Und wenn der Verbraucher schwarze Punkte im Eis sieht, geht er vom Mark der Bourbon-Vanille aus. Leider sind das bloß "gemahlene Vanilleschoten" (also eigentlich sowas ähnliches wie Abfall) und "Vanille-Extrakt" (ist wohl der letzte Tropfen Aroma, der mit Lösungsmitteln aus der Schote herausgeholt wurde) ...


    Keine Lüge im wirklichen Sinne, aber doch eine "Nichterfüllung" der offensichtlichen Erwartungen.


    (Allerdings, wenn man sich die Preise beim Discounter anschaut, sollte es einen nicht wundern, was da drin ist, um es billig zu machen ...)


    Übrigens der Alkohol in "normalen Pralinen" ist in der inneren Pralinenmasse drin.


    (Und bei M***eri gehe ich wirklich davon aus, dass das mit den Enzymen stimmt ... :-o, leider kann man Frau Katani nicht fragen, denn die gibt es nicht ... also auch gelogen ... ;-) )


    lg.

    Naja, das natürliche Aroma, welches nach Erdbeeren schmeckt, kommt von Schimmelpilzen auf Birkenrinde. (es gibt leider kein Smilie für das, was mir dazu einfällt ...)


    (Achtung, bei manchen Zutatenlisten steht für "D" "natürlich oder naturidentisch" und für "A" "künstlich", da ist Obacht geboten)


    Fruchtfleish in gewissem H*C-Saft war mal "Weißkohl" (und stand nicht auf der Flasche ... denn es ist ja "Fruchtfleisch". Leider nicht von den gepressten Orangen, denn die sind nach dem Pressen und Konzentrieren nicht mit nach Deutschland gekommen ...).


    Noch schlimmer sind "Texturen", also Zutaten aus Gelatine oder Zellulose, die in der Fertigzubereitung die Illusion von "Stückchen" erzeugen sollen ... brrrrr ... (Leider gibt es auf der Welt nicht genug Beeren, um in Deutschland daraus Fruchtjoghurt herzustellen ... also ... ":/ )


    Und was der Spruch "ohne Konservierungsstoff laut Gesetzt" bedeutet, ist doch wohl klar: Da hat jemand einen "haltbarmachenden Stoff" gefunden, der sonst nicht reingehört, aber lt. Gesetzt nicht verboten ist, und sogar nicht deklariert werden muss ... so schlau muss die Rechtsabteilung erstmal sein :-o


    Ähnliches gilt für Aluminiumzusätze in Speisesalz (ist fast immer drin, steht nie drauf ... und Aluminium gilt nicht als soooo essentiell oder gesund, sondern eher als schädlich).


    N.B. warum in Salz noch Jod, Fluor und Folsäure drin sein muss, ist mir ein Rätsel. Kann ich doch zu mir nehmen, wenn ich das will oder ???


    Kaufe deshalb für "gröbere" Anwendungen immer "Küchensalz", ohne Zusatzstoffe, denn im Nudelwasser oder in der Suppe, da lösen sich auch größere Kristalle auf :-)


    lg.