Zitat

    Auch jemand der essensmäßig ein absoluter Genussmensch ist kann durchaus Veganer werden.

    Bestreite ich nicht. Manchen schmeckt Fleisch oder Fisch ja auch einfach nicht! Ich habe ja dazugeschrieben, dass ich diese Klassifizierung Genussmensch - Sattesser unabhängig davon sehe, ob man Fleisch isst oder nicht. :-) Wenn ich mir die Essenskultur in Nordeuropa (inkl. D) so anschaue, würde ich sogar vermuten, dass hier die Vegetarier unter den Genussmenschen überproportional vertreten sind - und in Südeuropa (Frankreich, Spanien, Italien, Balkan) unterproportional. Aber das sind nur wilde Spekulationen. ;-)

    Namja

    Zitat

    Wenn du Sachen aus Kinderarbeit kaufst bist du für diese Kinderarbeit mitverantwortlich. Wenn du Eier aus Käfighaltung kaufst bist du für die Käfighaltung mitverantwortlich. Und wenn du Eier kaufst für die Küken geschreddert werden (und die deshalb billiger sind), dann bist du für das Kükenschreddern mitverantwortlich.

    Nein. Ich bin auch nicht verantwortlich für deine Vorwürfe, die du hier artikulierst. Du bist in dem Fall die Handelnde und alleine verantwortlich für deinen Text. ;-)

    @ Timbatuku

    Zitat

    Blödsinn! Weder schreddere ich Küken noch gebe ich das in Auftrag. Verantwortlich für das Schreddern ist einzig derjenige, der sie schreddert. Die Behauptung, der Eierkonsument sei schuld daran, ist ähnlich bekloppt wie die Unterstellung, die Frau sei selbst schuld an der Vergewaltigung, wenn sie einen kurzen Rock trägt.

    Bist du dir wirklich sicher, dass du "in Sachen Betriebswirtschaft so gut informiert" bist, wie du sagst?

    Ich finde es wenigstens ehrlich, wenn jemand zugibt, dass er nur des Genusses wegen Fleisch isst. Besser als wenn dann so komische Argumente kommen wie "In der Steinzeit haben die Menschen auch Fleisch gegessen" oder "Der menschliche Verdauungstakt ist für Mischkost ausgelegt" oder "Fleisch ist für eine gesunde Ernährung zwingend notwendig". Das finde ich immer ein bischern lächerlich, wenn ein Fleischesser dann versuchten sich mit solchen "Argumenten" zu rechtfertigen. Dann doch lieber ehrlich sagen, dass man Fleisch einfach isst, weil man es mag und es sonst eigentlich keine Gründe gibt Fleisch zu essen.

    Zitat

    "In der Steinzeit haben die Menschen auch Fleisch gegessen" oder "Der menschliche Verdauungstakt ist für Mischkost ausgelegt" oder "Fleisch ist für eine gesunde Ernährung zwingend notwendig"

    Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen. Und auch weil es schmeckt. Schmecken alleine wäre für mich persönlich aber kein Grund. Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

    Zitat

    Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen. Und auch weil es schmeckt. Schmecken alleine wäre für mich persönlich aber kein Grund. Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

    Ich weiss gar nicht, ob Fleisch im unbehandelten Zustand wirklich schmeckt. Selbst gegartes Fleisch schmeckt im ungewürzten Zustand nach gar nichts. Schmecken tut Fleisch erst, wenn man es fast bis zur Unkenntlichkeit verarbeitet hat, gegart, gewürzt, eingelegt, in Soße schwimmend. Meiner Meinung nach. Und dann ist es eigentlisch nur die "fleischige" Konsistenz, die man als "lecker" empfindet.

    Das ist ja wirklich toll, wie die Fleischesser ihren Fleischkonsum demonstrieren. Soll man euch jetzt applaudieren? Ja, wie schön, dass hier einige schon sämtliche Schockvideos gesehen haben, sich der Tötung und Zubereitung und der miesen Behandlung der in zu engen, dreckigen Käfigen gehaltenen Tiere durch und durch bewusst sind. Ihr verfügt über psychopathische Eigenschaften, fühlt euch auf die Schulter geklopft! Naja, dann wird euch dieser Beitrag hier natürlich sowieso nicht interessieren, aber ich versuche es trotzdem mal. Es gibt ja genug Menschen, die sich noch nie die Massentierhaltung etc. vor Augen geführt haben.


    Kurz gefasst:


    Tiere sind in erster Linie Lebewesen. Es ist völlig egal, ob sie für den Menschen nützlich sind oder nicht. Viele Menschen führen sich einfach nur widerlich auf. Als hätten sie die Welt nur für sich und ihre Machenschaften gepachtet. Letzten Endes bekommt aber jeder seine Strafe, in welcher Form, das weiß ich nicht. Jeder wird geboren, um aus seinem Leben das beste zu machen und es mit voller Freude genießen zu dürfen. Natürlich nur, wenn niemandem geschadet wird. Sie verfügen über eine Seele, empfinden Schmerzen und Freude und sind in der Regel von Grund auf total lieb, manchmal zu ihrem Nachteil leider auch treudoof. Und ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. An die Gläubigen: wieso würde Gott Lebewesen erschaffen, um sie von anderen Lebewesen töten zu lassen? SEINE Geschöpfe? Nein, ich bin nicht wirklich gläubig. Dies ist lediglich ein Denkanstoß an die Fleisch-essenden Gläubigen.


    Bitte werdet euch alle darüber bewusst, was Massentierhaltung genau bedeutet. Natürlich auch generelles quälen und Tötung von Tieren. Verschließt eure Augen aufgrund Egozentrik und Bequemlichkeit nicht, dadurch unterstützt ihr das grauenvolle Abschlachten unschuldiger Lebewesen. Macht euch doch bitte die Mühe, und setzt euch mit veganer, anfangs vielleicht erst vegetarischer Ernährungsweise auseinander. Das ist nicht nur gut für die Tiere, sondern auch für euch. Ihr seid die Konsumenten, IHR seid der Grund für die Nachfrage. Ich weiß, viele wird das jetzt sowieso nicht interessieren, da ihr halt ''Menschen'' seid. Trotzdem erhoffe ich mir, ein paar Menschen erreicht zu haben.

    Zitat

    Ich weiss gar nicht, ob Fleisch im unbehandelten Zustand wirklich schmeckt. Selbst gegartes Fleisch schmeckt im ungewürzten Zustand nach gar nichts. Schmecken tut Fleisch erst, wenn man es fast bis zur Unkenntlichkeit verarbeitet hat, gegart, gewürzt, eingelegt, in Soße schwimmend. Meiner Meinung nach. Und dann ist es eigentlisch nur die "fleischige" Konsistenz, die man als "lecker" empfindet.

    Doch das schmeckt auch roh noch ganz gut. Ja ich habs probiert. Zugegeben gekocht/gebraten ist es besser, aber das gilt in meinen Augen für viele Lebensmittel. Und ja es schmeckt auch ungewürzt hervorragend. Ganz im Gegensatz zu Soja.

    Zitat

    Das ist ja wirklich toll, wie die Fleischesser ihren Fleischkonsum demonstrieren. Soll man euch jetzt applaudieren?

    Darfst du gerne. ]:D

    Zitat

    Ihr verfügt über psychopathische Eigenschaften, fühlt euch auf die Schulter geklopft!

    Hach heute werde ich aber gelobt. 8-)

    Zitat

    Und ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. An die Gläubigen: wieso würde Gott Lebewesen erschaffen, um sie von anderen Lebewesen töten zu lassen? SEINE Geschöpfe? Nein, ich bin nicht wirklich gläubig. Dies ist lediglich ein Denkanstoß an die Fleisch-essenden Gläubigen.

    Dann habe ich auch einen Denkanstoß für dich: dass es in der Natur Fleischfresser gibt, ist wohl unbestritten. Ja warum sollte Gott denn überhaupt Fleischfresser erschaffen?

    Zitat

    Bitte werdet euch alle darüber bewusst, was Massentierhaltung genau bedeutet.

    Wissen wir doch. Wurde schon oft im Faden erwähnt.

    Zitat

    Macht euch doch bitte die Mühe, und setzt euch mit veganer, anfangs vielleicht erst vegetarischer Ernährungsweise auseinander.

    Alles schon längst geschehen. Trotzdem kam ich zum Punkt dass ich Fleisch essen darf.


    Typische Aussage eine Veganers, der dazu beiträgt, dass Veganer so einen schlechten Ruf haben.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Also ich esse es schon auch wegen diesen Gründen.

    Sind halt nur alle drei Quatsch.

    Zitat

    Auf der anderen Seite vertrete ich die Theorie dass Fleisch so gut schmeckt, weil es gesund ist. :-) (jaja ich weiss schmeckt nicht jedem, aber das gilt für alle Lebenmittel)

    Liegt an der Geschmackswahrnehmung und der im Fleisch enthaltenen Glutaminsäure. Dazu ist Fleisch nur in geringen Mengen gesund, nur geht der Appetit besonders bei schmackhaftem Essen über die Notwendigkeit hinaus. Generell ist das Argument völliger Quatsch.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Sind halt nur alle drei Quatsch.

    Und das ist deine Meinung. Meine ist es halt nicht. Jeder muss für sich schauen was er macht und woran er glaubt.

    Zitat

    Liegt an der Geschmackswahrnehmung und der im Fleisch enthaltenen Glutaminsäure.

    Und das sagt mir jetzt was? Wenn mir ein Apfel schmeckt, wird das auch in erster Linie am enthaltenen Zucker liegen.

    Zitat

    Dazu ist Fleisch nur in geringen Mengen gesund, nur geht der Appetit besonders bei schmackhaftem Essen über die Notwendigkeit hinaus.

    Ich vertraue aber bei nicht industriell erzeugtem Essen lieber meinem Apetitt. Der weiss im Zweifelsfall nämlich am besten was ich gerade brauche.

    Zitat

    Generell ist das Argument völliger Quatsch.

    Es ist meine persönliche Theorie. Ohne Argumente kannst du die nicht als Quatsch abtun.