• Essen beim Fahren: Gesundes Fastfood, Astronautenkost?

    Hallo, hab eine Frage zur gesunden Ernährung. Ich bin im Kurierdienst und länger und öfter auf der Straße als alle LKW-Fahrer, die sich an die Zeiten halten müssen. Entsprechend habe ich Übergewicht. 183cm/110 kg. Jetzt habe ich mir gedacht, dass es doch eine Art Riegel geben müsste, in dem alles, was der Mensch an Gesundem braucht, enthalten ist.…
  • 75 Antworten
    Zitat

    Zum Doc geh ich, wenns mir schlecht geht.

    Ich hab so das Gefühl, dir gehts schlechter als du denkst 8-)

    Naja, wenn du eine mögliche Diabetes noch weiter unerkanntrumschleppen willst, lass es halt. Verstärkter Durst ist jedenfalls ein höchst verdächtiges Zeichen und sollte umgehendst untersucht werden.

    Ich geh mal davon aus, dass die Entgiftung auch über die Schleimhäute stattfindet. Ist es nicht üblicher, dass man bei Diabetes mehr Probleme hat, wenn man dicker ist und viel Zucker isst? Gestern war ich auch 2 Stunden ohne Getränk. 5km paddeln und 5 km Inlineskaten. War allerdings als untrainierter schon Grenze. Heute ist der 13. Tag. Mir gehts immer noch gut.

    AndyCountry,


    bist du sicher, dass Fasten zu Entgiftung führt? Oder könnte es auch sein, dass du einer Markteting-Geschichte auf den Leim gehst?


    Ich habe früher öfter mal sogeanntes Heilfasten (nach Buchinger oder wie er heißt) durchgeführt. Da dachte ich auch, dass da was entschlackt und entgiftet wird.


    Mittlerweile bin ich sicher, dass eine Entgiftung des Körpers ausschließlich über Nieren, Leber, Darm und Haut geht. Auch Schleimhäute sind Haut, natürlich findet auch über Schleimhäute eine Entgiftung statt.


    Was du mit deinem Fasten bezweckst, ist mir nicht ganz klar. Aber ich denke, dass du den Grundstein für einen Jojo-Effekt legen wirst. Ein halbes Jahr nach dem Fasten hast du vielleicht nicht mehr 110 kg sonder 120. Was dann? Wieder fasten?

    @ AndyCountry

    Zitat

    Ist es nicht üblicher, dass man bei Diabetes mehr Probleme hat, wenn man dicker ist und viel Zucker isst?

    Es gibt zwei Arten von Diabetes, was du meinst ist Typ 2, oft auch "Altersdiabetes", Typ 1 kann vererbt sein oder durch sonstige Einflüsse kommen, dazu musst du weder dick sein noch überhaupt jemals Zucker essen.

    @ mea culpa

    Vererbung schließe ich aus, da in unserer Familie niemals Diabetes vorgekommen ist. Vieles andere, aber nie Diabetes. Wenn ich was hätte, dann die Typ 2 und die wäre ja wohl schlimmer, je dicker ich bin .

    @ der kleine Prinz

    Wie kommt es, dass:


    Mein Rheuma momentan weg ist,


    meine Pickel (so viele waren es nicht) verschwunden sind


    Meine Muskelkrämpfe an den Waden weg sind


    Meine Faszienverklebungen sich langsam lösen


    Mein Sexualleben besser ist als vorher


    Meine Schröpfmale VIEL schneller verschwinden als üblich


    ???


    Ob nun tatsächlich Gifte aus dem Körper ausgeschieden werden, ist mir relativ egal. Ich gönne meinen inneren Organen einfach mal Pause, wie es von der Natur auch vorgesehen ist. Seit Jahrmillionen hat der Mensch Essen und Hunger abwechselnd ertragen und der Körper hat sich darauf eingestellt. Dass nun seit ca. 100 Jahren, wenn überhaupt, immer Nahrung vorhanden ist, war in der Evolution nicht üblich. Vielleicht kommen daher die vielen Darmkrebserkrankungen. Ich weiß es nicht. Aber ich hab schon 2x gefastet und jedes mal hab ich mein Gewicht mehr als 1 Jahr gehalten.

    @ AndyCountry

    Zitat

    Vererbung schließe ich aus, da in unserer Familie niemals Diabetes vorgekommen ist. Vieles andere, aber nie Diabetes. Wenn ich was hätte, dann die Typ 2 und die wäre ja wohl schlimmer, je dicker ich bin .

    Ich glaub das hast du falsch verstanden, Typ 1 erfordert keineswegs, dass es eine Diabetes-Vorgeschichte in deiner Familie gibt. Daran erkranken schon auch mal Kinder ohne dass ihre Familie Diabetes hatte, warum meinst du also grundsätzlich dagegen immun zu sein?


    Aber du wehrst dich eh standfest gegen allen gutgemeinten Rat, hörst anscheinend auch nicht mal auf deinen Körper.

    Zitat

    Seit Jahrmillionen hat der Mensch Essen und Hunger abwechselnd ertragen und der Körper hat sich darauf eingestellt.

    So ein Humbug, KEIN Lebewesen verzichtet wochenlang gänzlich auf Nahrung, wenn es nicht gerade Winterschlaf hält oder zu krank zum Fressen ist. Haltest du gerade Winterschlaf?

    @ mea culpa

    Viele Lebewesen verzichten freiwillig auf Nahrung. Besonders, wenn ihr Körper anderweitig beschäftigt ist. Apropos Krankheit. Warum glaubst Du, fressen kranke Tiere nicht?


    Wenn ich den Körper als Maschine betrachte, dann kann es nicht gut sein, wenn ein Teil davon (Der Verdauungstrakt) 70, 80 Jahre ohne Wartung durcharbeitet.


    Auf gutgemeinte Ratschläge höre ich sehr wohl, aber nur, wenn jemand Ahnung hat, von was er spricht. Ich gehe davon aus, dass Du noch nie gefastet hast, hab ich recht?

    Ist übrigens interessant, wie angriffslustig Leute werden, wenn man erzählt, dass man fastet. Nicht nur im Netz, sondern auch Life.


    Das geht doch nicht,


    wie kannst Du das nur tun


    Du schadest Dir


    Gibt nen krassen Jojo Effekt


    Aber ich glaub die Diskussion werd ich auf einen anderen Faden verlegen.


    Bis dann

    @ AndyCountry

    Zitat

    Viele Lebewesen verzichten freiwillig auf Nahrung.

    Nenn mir doch bitte eines, das nicht Winterschlaf hält, nicht schwer krank ist, nicht wie die Schlange auf Vorrat frisst oder sich im Gegensatz zum Menschen an ein entsprechendes Klima anpassen musste (absolute Wüste oder Eislandschaft). Wann genau soll der Mensch übrigens regelmäßig wochenlang ohne Nahrung gelebt haben? Ackerbau oder gar Jagd betreibt er keineswegs erst seit den von dir angegebenen 100 Jahren...

    Zitat

    Auf gutgemeinte Ratschläge höre ich sehr wohl, aber nur, wenn jemand Ahnung hat, von was er spricht. Ich gehe davon aus, dass Du noch nie gefastet hast, hab ich recht?

    Nein, hab ich nicht. Ich habe Idealgewicht und bin topfit, ich seh nicht den geringsten Grund dazu. Ändert das für dich auch nur das Geringste an den möglichen Ursachen von Diabetes?? Genauso gut könnte ich fragen, ob du in den letzten zehn Jahren mal Idealgewicht hattest und dir anhand der Antwort jegliches Urteilsvermögen bzgl. gesunder Ernährung absprechen (böse Zungen könnten das sicher auch bei der hier geplanten Konservennahrung). Du glaubst alles besser zu wissen und doch bist du derjenige, der die Probleme hat. :/

    @ AndyCountry

    Zitat

    Ist übrigens interessant, wie angriffslustig Leute werden, wenn man erzählt, dass man fastet. Nicht nur im Netz, sondern auch Life.

    Oh, mir ist schnurzpiepegal ob du fastest, McDonalds-Diät machst oder sonstiges. Ich hab nur deine merkwürdige Aussage hinterfragt, dass der Mensch das von Natur aus immer gemacht hätte. Alle anderen Aussagen bezogen sich darauf, dass erhöhter Durst sehr wohl ein Zeichen für Diabetes sein kann und es entgegen deiner Annahme durchaus häufig Diabetes gibt, wo man weder fettleibig oder familiär vorgeschädigt ist. Dann informier dich doch einfach mal...

    http://www.aerztegesellschaftheilfasten.de/informationsdienst-fachbeitrage-geschichte.html


    Das Wissen über esunde Ernährungn hätt ich schon. Habe mich aus verschiedenen Gründen bisher bernicht gesund ernährt. Guck mal auf den Link. dort wirst Du meine Argmente bestätigt sehen.