• Essen, was euch süchtig macht?

    ich möchte mal wissen ob es Nahrungsmittel gib, welch euch wie eine Sucht verfolgen. Bei mir ist das bei Trüffel der fall. Das erste mal hatte ich Trüffelkäse gegessen. später brachte meine Mutter eine besondere Wurst mit. Mmmm das Aroma ich wusste sofort, dass sie Trüffel enthält. Trüffel aromatisiert viele speisen. das ist ein Traum. Schildert mir…
  • 145 Antworten

    Pom Bären ess ich auch gerne. Oder panna Cotta. Meine selbst gekochte Tomatensuppe vernichte ich auch auf einmal :-DNektarinen ....

    Noch was vergessen:


    Pistazien und Nüsse, besonders Macadamia ... da kann ich schlecht aufhören, wenn ich mal angefangen habe.

    Mandarinen


    richtig große, dunkelrote Kirschen (in Idealform leider bisher nur einmal bekommen, seither hab ich echt ein Problem, ich kann nicht dauernd nur dafür nach London fliegen)


    Marillen (Aprikosen)


    Nudeln. Das mit Lowcarb ist echt ein Problem, Ich liebe Nudeln. Italienische, Asiatische, völlig egal.


    Aktuell: Käsekringel (Eigenbenennung, gekringelte Dauerwurst mit Käse), leider weiß ich nur von einem Geschäft die diese anbietet, in meinem Heimatort, daher halte ich mich unfreiwillig damit zurück.


    In eigenartiger Eigenart auch Erdbeeren und Wassermelone. Die aber nur für gut 2 Wochen im Frühling. Dann hab ich erst mal genug und wünsche sie mir erst ein paar Monate später wieder. Im Winter. Sehr sinnig.


    Ansonsten gibt es genug Dinge die ich gerne oder sehr gerne esse (auch einige die mir nicht ins Haus kommen), aber wirklich als süchtig würde ich mich nicht bezeichnen, eher als Heißhungerattacken ;-)

    Eier. Weichgekocht, hartgekocht, Rührei, Spiegelei – egal. Jeden Morgen 2 weichgekochte Eier, die müssen aber wirklich frisch sein und Bioeier – ohne die kann ich einfach nicht in den Tag starten.


    Die "Pro Woche maximal 3 Eier-Regel" habe ich jahrzehntelang konsequent ignoriert. Mein Cholesterinspiegel ist dennoch gut :-)

    So etwas wie mit den Eiern würde ich übrigens als "Sucht" im klassischen Sinn bezeichnen.


    Dann gibt es noch die Kategorie "wenn ich damit anfange, kann ich nicht aufhören" (Smacks .... %-| :-q ) – aber man braucht das nicht jeden Tag .... und dann noch "ess ich einfach wahnsinnig gern – aber jeden Tag dann doch nicht".

    Edelmarzipan (z.B.von der Firma in Lübeck), in Butter gebratene NORDSEEzunge, Räucheraal, kleine süß-aromatische Tomaten, Bratkartoffeln, Gulasch mit Semmelknödeln...

    Oh ja. Echter gut gemachter Bäckertoast. Nicht dieses Plastiksackerlzeugs. Der den ich liebe ist fast einen Meter lang und beinahe doppelt so groß wie Supermarktprodukte. Erst Kruste (knusprig) wegknabbern, dann das weiche flauschige Innenleben. Da könnte ich mich reinlegen.

    Bei mir sind es Chips... Das ist viel schlimmer als Schokolade oder Gummibärchen. Wenn ich einmal eine Tüte aufmache, muss ich sie auch aufessen :-(