Fasten Trotz fettleber und Latente Schilddrüse?

    Hi,

    ich habe eine Fettleber die weder von Alkohol noch von Übergewicht stammt, ist alles noch in Untersuchung die Ärzte hier sind ein wenig träge! Seit 1 Jahren bin ich schon an der Sache, aber wenn ich mir nen Termin geben lasse dauert es immer so lange ich musste 6 Monate für eine Magenspieglung warten! Ich habe auch eine Latente Schilddrüse. Ich wollte hier fragen ob es bedenklich ist das ich in der zeit Faste, oder ob es sogar der Leber gut tut? Mein fastenweise ist: tagsüber nichts essen und trinken und Nachts wenn die sonne nicht mehr scheint mich mit alles zustopfen. Wobei ich auch dann paar schokoriegeln esse...

    Hoffe jemand kennt sich da besser aus.

    Danke schonmal auf alle antworten.

  • 4 Antworten

    Ich würde von Deiner geplante Ernährungsform abraten, völlig unabhängig von der Fettleber oder Schilddrüse. Gesund, regelmäßig, ausgewogen essen ist natürlich besser.

    Das ist nicht fasten, wenn du nicht Ramadan meinst.


    Was du machst, ist völlig sinnlos. Du kannst tagsüber wie normalen Menschen essen.

    Alles zuzustopfen ist sicherlich nicht gesund.

    Mach dich mal schlau zum Thema Intervall Fasten. Da geht es allerdings nur um die Dauer von Zeiten in denen man isst bzw. Nicht isst. Ob es jetzt nach Sonnenuntergang ist (wie beim Ramadan, an dem du dich wieso auch immer orientierst) ist vollkommen egal.
    Fasten ist gesund und entlastet den Körper, bringt aber gar nichts wenn du dir alles versäumte in der erlaubten Zeit doppelt und dreifach reinfährst.

    Eine Fettleber muss nicht vom Alkoholkonsum kommen, sie kann auch durch eine sehr Fleischreiche Ernährung entstehen. Wenn du deinem Körper wirklich helfen willst, würde ich an deiner Stelle zunächst einmal genau reflektieren was du denn so isst.

    Nächtliches Vollstopfen ist keine sinnvolle Lösung. Deine Leber ist die Entgiftungseinrichtung Deines Körpers und es ist egal, ob der Müll tagsüber oder nachts produziert wird.

    Du solltest Dich grundsätzlich gesund ernähren (was bspw. Fette angeht). Schadstoffe (Alkohol, Medikamente, Nikotin) streichen/meiden. Dazu können in seltenen Fällen aber auch jobbedingte Schadstoffe zählen!

    Wie sieht Deine Ernährung aus? Was ist mit Alkohol? Du sagst, davon kann es nicht kommen; wie sieht Dein Trinkverhalten aber konkret aus?


    Das Intervallfasten kann helfen, der Leber zwischendurch Verschnaufpausen zu geben (wobei manche Dinge wie Medikamente auch eher kontinuierlich abgebaut werden und 16 Stunden Nichtessen daran auch nicht viel ändern; sind halt komplexe und konstant ablaufende Stoffwechselprozesse, wo mehrere Stunden Fasten keinen Einfluss haben).



    Was ist eine "latente Schilddrüse"???