Gesund abnehmen ohne Hunger

    Habe schon ein paar Kilos verloren, fühle mich aber immer noch nicht wohl. Möchte durch gesunde Ernährung und Bewegung mein Wohlfühlgewicht von 55kg (bei 1,55m) erreichen. Aktuelles Gewicht gibt es morgen. Gute Nacht zzz

  • 7 Antworten

    Heute früh 61,4 kg. Montag ist Wiegetag. Bin mit knapp 70kg gestartet. Viel Obst, Gemüse, abends keine Kohlenhydrate. Regelmäßiges Essen und gesunde Zwischenmahlzeiten. Viel Wasser trinken. Weiß, dass ich das schaffen werde :)z


    Heute:


    Früh: 1 Kaffee mit Milch, kleines Müsli, 1 gekochtes Ei, 1 Apfel, 1 Yogitee


    Mittag: 1/2 Hähnchen mit großem Salatteller


    Zwischendurch: 1 Kaffee, 5 Gummibärchen

    Ich möchte es genau wie du machen! Ich bin 1,72m und mit 72kg gestartet. (Vor genau 2 wochen) Am liebsten hätte ich so 63kg, aber ich möchte eigentlich mehr nach dem aussehen als nach dem Gewicht gehen! :) ab Sonntag kann ich auch regelmäßig schreiben aber bis dahin hab ich sehr viel zu tun. *:)

    Heyyy *:) *:)


    bin natürlich dabei, hab mich in den letzten Tag schon ein bisschen heimatlos gefühlt :)


    aktuell: trotz ganz und gar nicht vorbildlicher Ernährung in den letzten 2 Wochen von 74,4 kg auf 74,1 kg. Ist natürlich keine Meisterleistung aber ich hätte Geld gewettet, dass ich mir meine abgenommenen 3 kg wieder draufgefressen habe statt abzunehmen. Und da bin ich auf die 300 Gramm schon ziemlich stolz :)z


    Leider ist das mit den Prüfungen ein bisschen suboptimal verlaufen und ich hänge noch ne Woche lernen dran (ist aber nicht weiter schlimm, weiß wos schiefgelaufen ist ;-) ) und versuche gerade tapfer nicht weiter so ungesund zu essen.


    Aber ab nächste Woche dann endlich nach Hause in meine tolle neue WG mit richtiger Küche und supersportlichen Mitbewohnern, die mir schon versprochen haben, dass ich sie mir keine Ruhe lassen und mich bis Oktober fit machen :=o Außerdem Arbeitsvertrag für 2 Monate Ferienjob unterschrieben. Und die Arbeit ist praktischerweise mit viel Bewegungen verbunden und ich kann jeden Tag hinradeln.


    Also wenn der Sommer nur halb so sportlich wird wie ich jetzt plane, bin ich zufrieden :)


    Heute so gegessen:


    Frühtstück: 1 Kaffee mit fettarmer Milch


    – > Essen musste leider ausfallen, kam nicht rechtzeitig aus dem Bett


    Mittagessen: Wokgemüsen mit Schweinefleisch, Reisnudeln und Karottensalat, 1 Milchkaffee


    Abendessen: Nussmüsli + Schokokeksmüsli mit fettarmer Milch


    Gesund abnehmen ist das zur Zeit nicht gerade aber dazu fehlen mich Zeit und Ressource. Deshalb beschränke ich mich erstmal darauf, keine Süßigkeiten/Chips/FastFood Fressorgien zu veranstalten. Und dann nächste Woche durchzustarten.

    Hallo,


    Ich würde auch bei euch mitmachen. Das wäre dann mein dritter abnehmfaden und mein letzter Versuch in einem Faden abzunehmen. Die anderen beiden schlafen leider mehr oder weniger ein. Klappt's hier nicht, dann würde ich ohne Faden weiter machen. Mit finde finde ich es aber schöner und leichter! :)


    Ich bin 26jahre alt, Studentin, 172cm groß. Gestartet habe ich mit 72kg momentan bewege ich mich irgendwo zwischen 68kg und 69kg. Es geht langsam bei mir...leider.


    Diese Woche bin ich noch voll dabei. Ab Montag betreue ich dreizehn Tage am Stück so etwas ähnliches wie Ferienspiele und werde hier dann etwas reduzierter anwesend sein!


    Liebe Grüße

    Hallo, darf ich auch mitmachen @:) ?


    ich bin 52, 1,70 gross und habe bei 88,9 kg angefangen. Heute waren es nur noch 85,3.


    Ich mache 3x die Woche sport:


    1x 40 km Ergoradeln und im Anschluss Hantelnstemmen


    und an 2 anderen Tagen jeweils 50 km Ergoradeln.


    Meine Ernährung:


    Morgens: eine Jumbotasse sehr starker Milchkaffee (starker Kaffee, viel Milch)


    und eine kl. Schale Müsli aus Hirse-Buchweizen- und Reisflocken, mit ein paar Cranberries drüber und einem Teel. Leinsamen drin.


    Bei mir gibt es nach der Jumbotasse Milchkaffee nur noch grünen Tee, ohne Zucker oder Milch.


    Mittags: ein weich- oder hart gekochtes Ei und einen Apfel, und zum Nachtisch ein Stück 90%ige Zartbitter.


    Nachmittags gibts 2 kl. Snacks: jeweils 2 gestr. Essl. Haferflocken, angerührt mit etwas Quark mit 0,2%Fett.


    Abends gibt es dann allerdings eine Hauptmahlzeit, die mein Liebster und ich als einziges zusammen nehmen.


    Mein Süsser kocht etwas deftiger als ich, da nehme ich mir eine Portion und nichts mehr nach.


    Dazu gibts sehr oft (für mich dressingfreien) Salat aus versch. Gemüse und zum Nachtisch einen weiteren Apfel. Hab ich noch Hunger, gibts noch mehr Obst, was da ist.


    2 Std. später kann ich dann noch einen geh. Essl. Haferflocken mit Quark haben, damit ich nicht mit knurrendem Magen schlafen gehe.


    Klingt nach viel Kohlehydraten, aber ich treibe sehr viel Sport, so dass das Programm bei mir ganz gut zum Abnehmen klappt.


    Mein Ziel: 75-78 kg, das wäre toll :)- ich würde dann auch schlanker aussehen als ich wiege.

    Zitat

    Möchte durch gesunde Ernährung und Bewegung mein Wohlfühlgewicht (...) erreichen

    sehr löbliche Absicht ;-) :)^


    Allerdings ist immer die Frage, "was ist GESUNDE" Ernährung ":/


    Nicht immer ist "zuckerfrei" zuträglich und gesund, nicht immer ist "fettfrei" zuträglich und gesund. (Und dass vegetarisch, vegan oder bio/öko nicht per sé "gesund" ist, hat sich wohl auch schon herumgesprochen)


    Ich favorisiere ja eine Ernährung nach persönlichem "Ernährungstyp", die ich "süß" und "herzhaft" genannt habe.


    Da kommt nicht drauf an, ob sie Fast oder Slow zubereitet wurde, ob Ökolandfrauengepflückt, ob Convenient oder selbstgekocht ..., sondern es ich wichtig, WAS DRIN IST, in der Packung, in der Nahrung.


    Ist eben wichtig, ob da Zucker, Weizenstärke, Haferflocken, Eiweiß drin ist, oder eben Butter, Sahne und etwas mehr Fett enthalten ist. (wobei es beim Fett noch auf die Sorte ankäme ... ungesättigt oder eben gesättigt ...)


    Kaffee passt nicht zu Karotten, beim Hähnchen käme es jetzt drauf an, wie fett (oder fettarm) es war, ob es in der Suppe lag, oder gegrillt oder gebraten wurde. Bei Salat käme es auf die Sauce an ... mehr Essig oder mehr Öl, mehr Sahne oder mehr Zucker ... ":/


    Schoko im Müsli ... ist auch so eine Sache.


    Von daher wäre es aus meiner Sicht erfolgversprechender, seinen Ernährungstyp mal in Erfahrung zu bringen und sich einfach mal an den Speiseplan zu halten ...


    (Der Trick ist, vom "richtigen" kann man nicht zu viel essen ... allerdings passt vom "falschen" immer noch was rein ... und das landet im Depot :-o ":/ :-X )


    lg.

    Ja, das stimmt! man muss einfach selber gucken, welche Ernährung einem am besten bekommt.


    Ich bevorzuge proteinreiche Ernährung, in Kombi mit Obst/ Rohkost und wenig Fett/Zucker/Salz/Nudeln/Brot. Bei mir hat es sich herausgestellt, dass ich besser abnehme, wenn ich die Kombi Fett/Zucker/Salz reduziere.


    Also Süssigkeiten wie Sahne, Schokolade, Kuchen und Gebäck.


    Kohlehydrate (Brot, Nudeln, Reis) gehn bei mir in Maßen, wegen meines Sportes.


    Ess ich zuviel Rohkost, krieg ich Sodbrennen, bei zuviel Süsszeugs auch. Also gibts mehr Fett/Zuckerfreies und etwas mehr Obst/Rohkost, und zu stark salzen kann ich auch nicht, davon ziehe ich Wasser und kriege im Sommer noch dickere Füsse. Kompressions- Strümpfe machen keinen echten Spass :-/