H2-Atemtest -> Lactose =>auswertung, Experten bitte!

    War heute zu besagtem Test, reagiere auch stark auf die Lactose. (Dachte danach ich schaffs nicht bis nach Hause :=o)


    Sodele. Nun hab ich den Arzt aber nur 2 Minuten gesehen, er drückte mir Broschüren in die Hand und flitzte aus dem Zimmer.


    Habe das Protokoll allerdings mitgeschrieben und bräuchte jemanden, der mir sagen kann wie stark das nun bei mir ausgeprägt ist.


    Finde per Google nämlich nichts dazu.


    Okay, Protokoll ist folgendes:


    Nüchternwert: 2


    15 min.: 2


    30 min.: 3


    45 min.: 102


    60 min.: 138


    75 min.: 135


    ...


    und da kam dann schon die Sprechstundenhilfe und meinte ich könne gleich zum Arzt. :-D


    Wäre nett, wenn mir jemand von euch seine Einschätzung dazu geben könnte. |-o

  • 9 Antworten

    Also ich arbeite seit kurzem im Krankenhaus und bei uns kommen auch fast jeden tag Kinder zum pusten. Bin jetzt kein Arzt oder so, aber deine Werte sind schon wirklich sehr hoch.. daraus ergibt sich also eine laktoseinteloranz bei dir. Wahrscheinlich wirst du den Test doch gemacht haben weil du Beschwerden wie Bauchschmerzen, Erbrechen oder so gemacht hast, oder? Normalerweise bekommt man dann auch immer eine Broschüre mit auf der genau aufgelistet ist, wo Laktose drin ist, und welche Sachen man stattdessen essen darf. Halte dich am besten daran, dann gehts dir sicher auch bald besser :-) @:)

    Na klar. Reagiert hab ich auf jeden Fall. Der Arzt hat mir nur nicht gesagt ob das jetzt eher eine leichte oder doch eine schwere Intoleranz ist... danach könnte man dann ja seine Diät ausrichten.


    Also, ob komplett lactosefrei, oder nur eingeschränkt. Dachte, man könne das an den Werten vielleicht erkennen. |-o


    Aber danke für den Link!

    ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, man kann das an den Werten nicht erkennen. :-
    es ist auch schwierig, ob man eingeschränkt Lactose isst oder nicht, weil ja der Lactosegehalt nicht angegeben ist mengenmässig. :-
    Im Endeffekt hilft nur AUsprobieren, so blöd es auch ist..

    Zitat

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, man kann das an den Werten nicht erkennen.

    Gras-Halm hat Recht. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob die Werte nun bei 100 oder nur bei 50 liegen. Es wird gesagt,dass man ab 20ppm eine Laktoseintoleranz hat, alles andere ist egal (bis auf den Nüchternwert,der sollte unter 10ppm liegen, damit der Test gültig ist).


    Es gibt auch die sogenannten Non-Responder, deren Wert gar nicht steigt, die aber trotzdem keine Lactose vertragen.


    Ich würde dir, Propaganda, raten, erst einmal komplett auf Lactose zu verzichten. Deine individuelle Toleranzgrenze kannst du (wenn du erst einmal beschwerdefrei bist) durch Testen herausfinden, es gibt da keine festgelegten Richtwerte.