Zitat

    Liebe Shojo, einmal, so am Anfang meiner Pilzkarriere, hatte ich einen Gallenröhrling dazwischen. Ich wußte das der nicht richtig war, hab geleckt und geleckt und nichts war bitter.

    Vielleicht wars ja doch keiner? Und an manchen Dingen muss man halt schon so ein paar Minuten, öh, lecken, bevor da was Bitteres rauskommt. o:)

    Zitat

    Es ist wirklich nicht so schwierig. Die verlinkte Grafik aus Wikipedia zeigt oben die drei Domänen, wobei uns Normalsterbliche meistens die Domäne Eukaryota (Lebewesen mit Zellkern) interessiert. In jeder Domäne gibt es mehrere Reiche, bei den Eukaryota sind für unsere Ernährung die drei Reiche am rechten Ende des braunen Astes von Bedeutung, nämlich Tiere :-q , Pflanzen und Pilze (einschließlich der Hefen). Lebensbaum

    Ja, aber Holger, das wussten ja zum Beispiel die Urmenschen noch gar nicht. Und zwischen Urmenschen, die im Wesentlichen zwischen grunzlecker, grunzgiftig und grunzgrunz unterschieden, und uns heutigen nicht mehr ganz so urigen Menschen - da liegen ja ganze Pferdekopfnebel an sich stetig vor und zurück entwickelnden Theorien, die die Welt er- oder verklären wollsollen. Und die Frage lautet ja: Wie alt ist der vor mir kniende Zim? Ach Quatsch, nein, so lautet sie nicht, vergiss das. Sie lautet: Wie alt muss man sein, um noch damit aufgewachsen zu sein, dass Pilze Pflanzen sind? Also - na ja, nee, das auch nicht. Sie lautet: Seit wann ordnet die Biologie Pilze nicht mehr dem Pflanzenreich zu?


    So. So lautet die Frage. Puh. Das war gar nicht so leicht, ich war abgelenkt von dem Gedanken an eine fleißig im Supermarkt an den Zuchtchampignons herumschleckenden Isabell. Und schließe mich der Bitte um ein Video ausdrücklich an! :-D

    So, ich habe einfach eine Pilzpfanne gemacht . Kartoffeln ,Schalotten ,die Pilze und Sahne. Der große Steinpilz war einwandfrei, der kleinere hatte Madenlöcher. bei den Maronen ähnlich, einige hatten Maden, die anderen nicht.

    Zitat

    Soviel ich weiß stirbt man bei Knollenblätterpilz der ja öfters mit Champignons verwechselt wird nicht gleich sofort.

    das ist absoluter blödsinn.


    knollenblätterpilze sind tödlich.


    man stirbt zwar nicht sofort, aber man stirbt, weil die vergiftung nicht gleich auftritt, und wenn man es merkt ist es zu spät.


    die pilze auf deinem foto sind alle essbar


    und gute speisepilze.


    einzig der "steinpilz" kann sehr leicht mit dem gallenröhrling verwechselt werden.


    gallenröhrlinge sind extrem bitter. test: ein ministück roh probieren. ist er bitter: hauwech.


    die zwei dicken in der mitte vom foto: probestück antesten...