Heißluftfritteuse Tipps und Rezepte gesucht

    Liebe Med1 Mitglieder,

    ich besitze seit neustem eine Heißluftfritteuse und bräuchte da mal ein paar Tipps was man damit anfangen kann. Leider gibt es zu dieser Fritteuse kein Rezeptheft.

    Wäre wirklich toll, wenn hier jemand Rezepte und Tipps für mich hätte.

  • 20 Antworten

    Es ist eine ganz simple Fritteuse, ein Garraum, ein Timer und ein Temperaturknopf.

    Aber ich würde da schon gerne mehr mit ,mache als nur vorfrittierte tiefgekühlte Lebensmittel rein zu schmeißen.

    Ich selbst hab nicht so ein Gerät, aber auf der Philips-Internetseite gibt es einige Rezepte dafür.


    Wahrscheinlich wird man auch auf den gängigen Rezept-Seiten, wie Chefkoch, etc. fündig.

    Ich habe die von tefal schon seit einigen Jahren. Aber ich gestehe, ich mache ausschließlich Pommes damit. ;-D Also von der Kartoffel zur Pommes komplett selbst gemacht und nahezu fettfrei.

    Von daher lese ich hier doch gern mal mit. ;-)

    Wir backen unsere Brötchen damit auf....ich hab auch schon Kuchen gebacken und Brot.Habe mir allerdings Zubehör gekauft(Backform / Pizzablech..)Hähnchenbrustfilet geht auch super...

    Leider habe ich eine runde Fritteuse und kein Zubehör.

    Nimmst du tiefgefrorenes Hähnchenbrustfilet?

    Aber Brötchen aufbacken dürfte ja auch im Frittierkorb gehen, oder nicht?

    Die Pommes sind aber nichts für Leute die eine Pommes wie von der Frittenbude erwarten.

    Ich bin mit echten Pommes aufgewachsen. ? Und auch die Kinder mögen die. Schmecken halt nach Kartoffeln.


    Bei der tefal ist vor allem das Problem, dass dieser Arm die ganze Zeit rührt. Gulasch habe ich auch schon mal darin gemacht, erinnere ich mich vage. Als wir die neu hatten.

    Man kann darin auch Soßen und sowas machen. Oder Gemüsegerichte mit Soße. Zum Beispiel Auberginen in Tomatensoße.


    Für Salat schmeiße ich oft Champignons oder gewürfelte Fischfilets oder Garnelen da rein und brate das quasi an.


    Dass die Pommes aus Kartoffeln anders schmecken ist völlig ok, aber ich mag die Konsistenz leider gar nicht so gerne aus dem Ding. Wir hatten die auch vor allem für Pommes angeschafft, aber ich mag Pommes aus einer richtigen Fritteuse einfach lieber.

    Ich nehme frisches Brustfilet... hab aber auch keinen Drahtkorb...ich hab die aus dem Aldi...Zubehör kostet nicht viel und für 2 Erw. und ein Kind ist die Kuchen und Brotgrösse absolut ausreichend ...

    Ich nutze sie relativ viel...da brauch ich den Backofen nicht anschmeißen...

    Wir lieben Knusperkartoffeln.... übrig gebliebene Kartoffeln klein würfeln, ein bisschen Öl und Salz/Paprika nach Bedarf und wie Pommes zubereiten...

    Ich habe zu dieser Heißluftfritteuse leider so gar keine Infos.

    Ich habe gerade nach Kuchenrezepten gesucht und dort war die Rede von einem Backprogramm.

    Ich weiß jetzt gar nicht, ob die Fritteuse so ein Backprogramm hat.

    Ich vermute eher nicht, da ich nur Temperatur und Timer einstellen kann.

    Liege ich da richtig mit meiner Vermutung?

    Verschiedene Programme hab ich auch nicht... Zeit und Temperatur...backen tu ich damit wie im Backofen, stelle die Temperatur meist 10-20 Grad niedriger ein und das klappt bestens... das Brot heute war sehr lecker

    Danke für deinen Beirag.

    Nimmst du normale Rezepte von Chefkoch und Co.?

    Kannst du mir das Rezept geben von deinem Brot?

    Wir haben die actifry XL, und da war mir der Rührstab das Wichtigste, so dass alles gleichmäßig gebräunt wird.

    Wir machen im Herbst häufig Kürbispommes aus Hokkaido mit Dip und Salat.

    Kürbis ist nicht ganz mein Geschmack. ?

    Ich hatte mal Baguette drin, das braucht 12 -15 min.

    Wäre mir fast verbrannt.

    Werde es heute Mal mit Rührkuchen versuchen .