Hunger, wer hilft mir?

    ich mag nix weniger, als mich zu fadisieren. nur, für eine abwechslungreiche ernährung fehlen mir die ideen. damit ich nun also nicht mangels kreativität hunger leiden muss, bitte ich euch um mithilfe. wär schön wenn sich personen finden würden, die sich verantwortlich fühlen, mir jeden tag aufs neue die immer gleiche frage zu beantworten:


    WAS SOLL ICH KOCHEN?


    die freundlicherweise von euch zur verfügung gestellten rezeptideen sollten folgende kriterien erfüllen:


    - kein weizen


    - kein glutamat oder sonstige geschmacksverstärker


    - keine tiere (wenns nach grammeln, tafelspitz, sauerkraut, wurst, senf, kren nur schmeckt ist es dagegen perfekt!)


    - kein obst, das ich schon mal in einer wiese verfaulen gesehen haben könnte


    - keine bananen


    - nur zutaten aus, der saison entsprechenden mitteleuropäischer produktion mit kurzen lieferwegen


    - nur zutaten, die meinen säuren-basen-haushalt nicht unnötig durcheinander wirbeln (sprich: rezepte für basische gerichte sind speziell willkommen)


    - preisgünstig (und in 1 geschäft) einzukaufende zutaten


    - schnell zuzubereiten


    - geschirrsparend zuzubereiten (möglichst in nur 1 von drei kochbehältnissen: pfanne, 1l-topf, nudeltopf)


    ich freu mich schon auf eure vorschläge (und für die ganz eifrigen hab ich noch eine besondere herausforderung im peto)


    *:)

  • 48 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Aleonor

    Zitat

    Zum nächsten Bauernhof und an Gemüse kaufen was der Hofladen hergibt. Daraus einen Eintopf kochen.

    auch wenn ich mit dem neu erstandenen fahrrad jetzt freiwillig umwege fahre um den lang vermissten rausch der geschwindigkeit zu verlängern - zum nächsten bauernhof scheints mir aus der stadt dann doch ein bisschen gar weit und unpraktisch... (ich wüsste auch gar nicht wo da die nächsten sein sollten.. weinbauern, das ja. aber wie ich meinen durst stillen kann, hab ich ja nicht gefragt)

    Bubulicious

    Zitat

    wieso schreibst du nicht auf, WAS du essen kannst und stellst diese liste mal zusammen

    weil ich ja EURER KREATIVITÄT KEINE GRENZEN setzen wollte.. - ich nehm für mich durchaus nicht in anspruch ALLES ZU KENNEN...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    entweder als Risotto, oder mit den Pilzen als Beilage. Allerdings mache ich mein Risotto immer ohne Käse und Alkohol, einfach Zwiebeln in ein wenig Öl anbraten, eine Tasse Reis dazu und glasig machen, danach zwei Tassen Wasser und ne Prise Salz dazu, neben her die Pilze Anbraten und in den Reis geben wenn der fertig ist umrühren und fertig.

    Oh, das weiss ich jetzt wirklich nicht, hab es von meinem Grossvater gelernt, und der hats auch immer so gemacht, allerdings mit Alkohol und Käse.


    Auf jeden Fall kann ich Dir versichern, dass es den meisten Leuten geschmeckt hat, für die ich meine Risottoversion gekocht habe, viele wünschen es sogar, wenn ich sie einlade:-)