Ich möchte abnehmen, aber wie ? Gegenseitig Motivation ?

    Ich bin 1.60 groß und wiege 60 Kilo habe in den letzten 2 jahren nach meiner Meinung viel zu genommen. Für meine Größe finde ich es einfach zu viel und fühle mich nicht mehr wohl und gesund.

    Ich war vor 2 Jahren 48 Kilo das ist voll die Umstellung. Wenn ich mich ansehe mein Gesicht ist einfach nicht mehr wie früher. Ihr kennt doch bestimmt dieses angeschwollene Gefühl im Gesicht wenn ihr morgens aufwacht genau so fühlt es sich an. Ich war lange Zeit zu Hause habe nicht gearbeitet dachte mir nach der Schulzeit gönne ich mir etwas Zeit zuhause, Ja das war wohl keine gute Idee Sport mache ich auch nicht wirklich.
    Ernähre mich eig auch gesund, Problem ist ich kann nicht aufhören auf süßes zu verzichten oder auch wenn ich kein Hunger habe esse ich aus langweile und kann es nicht stoppen. Tipps vielleicht was ich machen kann damit ich auf mein altes Gewicht zurück kommen kann es würde mir reichen wenigstens auf 50-52 Kilo zu kommen. Ich würde es sogar super finden wenn jemand auch das selbe vor hat (abzunehmen) Könnten wir uns immer mal austauschen und gegenseitig motivieren ?

  • 56 Antworten

    Mostly, losing weight is an internal process. You will first lose hard fat that surrounds your organs like liver, kidneys and then you will start to lose soft fat like waistline and thigh fat . The fat loss from around the organs makes you leaner and stronger

    Am besten erstmal kleine, erreichbare Ziele setzen. Zucker möglichst reduzieren (ich kenne das Problem, wenn's gar nicht anders geht trinke ich einfach eine Cola light), einfachen Sport beginnen, z.B. joggen. Wenn du z.B. 20 min joggen nicht schaffst, fange mit 5 min an, versuche dich täglich zu steigern bis auf 10 min und freue dich am Fortschritt.

    Motivation schöpfe ich aus der Vorstellung, dass es hinterher gut und attraktiv aussieht. Du schriebst ja, dass du schon schlanker warst, also kennst du ja deine Figur von früher und hast ein Bild davon.

    Das Geheimnis ist ganz einfach, man muss es nur umsetzen. Ernährung mit low carb high fat. 3 x essen, alles, was irgendwie den Blutzucker pusht, gibt es da nicht. Man ist (isst sich) satt bis zur nächsten Mahlzeit.


    Du hast es noch nicht verstanden, dass Kuchen, Süßigkeiten, süßes Obst eben genau immer deine Zwischendurchfresschen anfeuern. Blutzucker hoch, Insulin haut den runter, man hat wieder Hunger und fährt so im Kreis.


    Davon mal ganz ab, dass das völlig leere Kalorien sind, völlig ungesund, behaupte da bitte nicht, deine Ernährung wäre ansonsten gesund., wenn sie teilweise eben grottenschlecht ist. Das ist Fakt.


    Das fordert Disziplin, die du offensichtlich nicht bereit bist, auszuüben. Und das mußt du auch eigentlich ganz einsam für dich alleine wollen, oder nützt es dir was, dass ich mich allein schon wegen meines Diabetes so ernähre, wie ein Großteil der Schweden auch. Ich habe damals, als ich damit begann, 15 kg abgenommen. Immer satt, immer schlemmend.


    Wenn dir nach süßem ist, erst mal den Mund mit Listerine abspülen, das killt das Bedürfnis schon mal. Zu jeder Mahlzeit wirklich satt essen. Geht. 5 Stunden Zeit zwischen den Mahlzeiten lassen.

    kriskelvin schrieb:

    Am besten erstmal kleine, erreichbare Ziele setzen. Zucker möglichst reduzieren (ich kenne das Problem, wenn's gar nicht anders geht trinke ich einfach eine Cola light), einfachen Sport beginnen, z.B. joggen. Wenn du z.B. 20 min joggen nicht schaffst, fange mit 5 min an, versuche dich täglich zu steigern bis auf 10 min und freue dich am Fortschritt.

    Motivation schöpfe ich aus der Vorstellung, dass es hinterher gut und attraktiv aussieht. Du schriebst ja, dass du schon schlanker warst, also kennst du ja deine Figur von früher und hast ein Bild davon.

    Ich fahre zurzeit Fahrrad sehr oft.. habe aber gehört das es Muskeln macht an den Beinen auf Dauer....

    Ich möchte schlanke Beine und keine Muskeln haben auf was müsste ich beim Sport aufpassen ? ???

    kriskelvin schrieb:

    Am besten erstmal kleine, erreichbare Ziele setzen. Zucker möglichst reduzieren (ich kenne das Problem, wenn's gar nicht anders geht trinke ich einfach eine Cola light), einfachen Sport beginnen, z.B. joggen. Wenn du z.B. 20 min joggen nicht schaffst, fange mit 5 min an, versuche dich täglich zu steigern bis auf 10 min und freue dich am Fortschritt.

    Motivation schöpfe ich aus der Vorstellung, dass es hinterher gut und attraktiv aussieht. Du schriebst ja, dass du schon schlanker warst, also kennst du ja deine Figur von früher und hast ein Bild davon.

    Ich behaupte es nicht.. ich ernähre mich tatsächlich gesund, nur wenn ich nach meiner Mahlzeit alles an süßes Schokolade etc. rein stopfe ist das gesunde auch unnötig im Magen.
    Trotz das ich satt bin ist das Bedürfnis da was zu essen ich ziehe das auch ganz gut durch den ganzen Tag.. und um 21:00-22:00 Uhr kurz vorm schlafen greife ich richtig wieder rein ich habe einfach kein Schlaf ohne süßes.

    Kennt ihr irgendwelche homöopathiesche Tabletten die man gegen fress Attacken nehmen kann. damit das Bedürfnis an Zucker sinkt.

    Da helfen keine Tabletten sondern ein knallharter Entzug. So nach 5 bis 7 Tagen legt sich bei mir das Verlangen nach Suessem. Bis dahin muss man da dann halt mal durch. Ablenkung, am besten durch Sport, hilft prima=)


    Und Deine Waden werden von Fahrradfahren oder Joggen nicht uebermaessig muskuloes.

    SinaSoundso schrieb:

    Da helfen keine Tabletten sondern ein knallharter Entzug. So nach 5 bis 7 Tagen legt sich bei mir das Verlangen nach Suessem. Bis dahin muss man da dann halt mal durch. Ablenkung, am besten durch Sport, hilft prima=)


    Und Deine Waden werden von Fahrradfahren oder Joggen nicht uebermaessig muskuloes.

    Habe mir jetzt auch vorgenommen 1 Woche durchgehend egal wie schwer es ist auf vieles zu verzichten und viel Wasser zu mir zu nehmen.. Und jeden Morgen u. Abend habe ich mir joggen vorgenommen.. Mal sehen werde berichten wie ich zurecht komme.

    Zitat

    Habe mir jetzt auch vorgenommen 1 Woche durchgehend egal wie schwer es ist auf vieles zu verzichten und viel Wasser zu mir zu nehmen.. Und jeden Morgen u. Abend habe ich mir joggen vorgenommen.. Mal sehen werde berichten wie ich zurecht komme.

    Das wirst du nicht durchhalten - gerade joggen morgens UND abends (täglich??), da ist die Regeneration viel zu kurz! Gerade wenn du untrainiert bist.

    Du musst auf den Süßkram verzichten. Mehr Bewegung im Alltag. Mit Anfang 20 musst Du gar nicht mehr machen, da ist der Stoffwechsel noch so gut, dass Du ansonsten „normal“ essen kannst.

    Echt lächerlich: ich will schlanke Beine, keine Muskeln.

    Muskulatur strafft und macht schlanke Beine, skinny fat ist weder schön noch gesund.

    Sport heißt hier das Zauberwort: Ausdauer- und Krafttraining. Dazu Süßes sehr reduzieren. Schon wirst Du Erfolg sehen. Ohne Disziplin geht nix.