Milch trinke ich schon Jahren nicht mehr, vertrage ich nicht. Mit der veganen Ernährung habe ich mich erst vor kurzer Zeit auseinandergesetzt. Ich hatte nämlich einen Lebensmittelunverträglichkeitstest machen lassen und da kam u.a. bei raus das ich keine Kuhmilchprodukte essen darf. Hab ich mich auf Schafs- und Ziegenkäse umgestellt, ist ja auch lecker. Aber es wurde bei mir nicht besser – nun lasse ich Milchprodukte ganz weg und siehe da, ich habe keinerlei Muskelverspannungen mehr.


    Ich muss gestehen, ich koche zur Zeit noch die Rezepte aus dem Buch nach – mehr eben noch nicht, aber dort sind auch vegane Torten drin, die ich demnächst mal ausprobieren werde.

    cool :) wir haben auch so "gesunde" Torten probiert. Schmecken gut ;-)


    Denk mir halt, dass es beim Essen gehen schwer is, da drauf zu verzichten. Ansonsten hätt ich kein PRoblem.


    Bei uns gibts einen Inder, der bietet 1 x im Monat ein veganes Buffet an. Ziemlich cool :) das wär vl was für dich ;-)

    @ GibNichtAuf

    Ich bin 1,44m von daher ist mein Gewicht auch laut Arzt sehr gut. Und wieso gehst du automatisch davon aus, ich sei größer??? Es ist nicht verboten klein zu sein, hoffe ich. ;-D Wie gesagt, ich will ja auch nicht abnehmen. :-) Ich denke ich werde auf eine vermehrt basische Ernährung achten und trotzdem noch Kohlenhydrate und Eiweis zu mir nehmen. Auch bei Einladungen etc. will ich nicht so streng sein, man will sich ja auch nicht ausgrenzen. @:) :-) Zu Anfang möchte ich eben mal rein basisch essen, aber nur solang ich es auch wirklich will. Ansonsten bricht man das ganze ab und isst wahrscheinlich wahllos Süßes und Chips. :-/

    Wo liegt denn nun das Problem. Man kann doch jedes Gemüse in unterschiedlichen Zusammensetzungen (bunt ist immer gut) als Gemüsepfanne machen. GEmüse klein schneiden, mit etwas Öl anbraten und wenn die Pfanne trocken wird, immer mal einen Eßlöffel Wasser zugeben. Ist das Wasser verdunstet, gibt man den nächsten Eßlöffel Wasser hinzu. So bleibt das Gemüse immer knackig und al dente und sieht appetitlich aus.


    Sesamkörner separat leicht in der Pfanne rösten, drüber streuen. Sesam hat mehr Calcium als Milch und gibt einen echt leckeren Gänsebratenkrustengeschmack. Oder Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne.

    Ich hab einen Arzt gefunden, der auf Naturheilbasis auch arbeitet.


    Es ist nicht nur ein Nahrungsmitteltest sondern auch, wie deine Organe arbeiten, welche Viren, Bakterien, Lösungsmittel ........ (viele, viele andere Dinge) deinem Körper zu schaffen machen.


    Yepp, mit Nachtest und Medis komme ich auf ca. 300 Euro (private können es überwiegend abrechnen).