Ist Cola Light schädlicher als Cola? Und was ist mit Cola Zero?

    Ich bin ein Cola-Light-Fan und trinke seit mind. 10 Jahren (also seit meinem 15. Lebensjahr) fast täglich 1 Liter davon. Nun habe ich von einer Studie gehört was dieser darin enthaltene Zuckerersatzstoff Aspartam für Nebenwirkungen hat (die, wenn ich mir die Symptome durchlese, auch mir nicht unbekannt sind). Ist da normales Cola gesünder? Und wie verhält es sich mit Cola Zero?


    Ich überlege ob ich radikal den Konsum von Cola-Light einstelle und auf ein anderes Cola/Getränk umsteige. Oder soll man diese Getränke eher noch seltener genießen? Also es ist nicht so das ich nur Cola Light trinke, sondern auch "normale" Sachen. Ich weis aber das es mir besser ging in Zeiten wo ich weniger bis kein Cola Light getrunken habe, sogar nach dem Konsum von normalem Cola oder Fanta.

  • 18 Antworten
    Zitat

    Gewöhn Dir an, Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken @:)

    ich tinke keine cola, aber von wasser und tee könnte ich meinen durst auch nicht löschen. dann würde ich wohl eher gar nichts trinken, den ich mag weder tee noch pures wasser.


    ich trinke verdünnte fruchtsäfte (tetrapack aus dem supermarkt), d.h. mir reicht im grunde ein kleiner schluck davon im wasser.


    momentan presse ich mir immer eine oder zwei blutorangen aus, und fülle das glas mit wasser auf. lecker!


    suche dir eine alternative zur cola!


    cola ist nicht gesund, die normale führt schnell zu übergewicht (wegen dem ganzen zucker), und die ohne zucker ist auch nicht besser.

    Außer dass man von Cola Light (und allen zueckersatzhaltigen) Limonaden dicker wird als von normalen Zucker-Limos ist es wurscht. Aspartam etc. wird in der Schweinemast eingesetzt, nur dem Konsumenten redet man marketingmäßig ein, dass man von Light Produkten schlanker wird/bleibt... :|N

    Ich reihe mich mal mit ein.


    Jahrelang habe ich mich zusammengerissen und was nur Wassertrinker.


    Aber seit ca. 5 Jahren hat mich auch der ColaLightWahn gepackt. Ich trinke immer die 1,5l Flaschen von Aldi oder Netto.


    Es ist mein Hauptgetränk. Ich kann es einfach nicht lassen.


    Ähmm...meine Gelenkschmerzen hatte ich schon als Wassertrinker. Aber ich habe mannigfaltige Beschwerden. Wieviele davon von der ColaLight unterstützt werden, weiß ich allerdings auch nicht. ":/

    Zitat

    Außer dass man von Cola Light (und allen zueckersatzhaltigen) Limonaden dicker wird als von normalen Zucker-Limos ist es wurscht.

    Das ist in keinster Weise wissenschaftlich belegt.

    Zitat

    Aspartam etc. wird in der Schweinemast eingesetzt, nur dem Konsumenten redet man marketingmäßig ein, dass man von Light Produkten schlanker wird/bleibt... :|N

    Ja, weils dann süß schmeckt, und Schweine, genau wie Menschen, Süßes mögen. Nicht, weil das Aspartam selbst dick machen würde.

    Zitat

    Aspartam & Co konsumiere ich grundsätzlich gar nicht, da es aus dem Chemielabor kommt.

    Ach was kommt denn heutzutage bei uns nicht aus dem Chemielabor, was industriell verarbeitet wurde? ":/


    Cola ist auch nur ein Chemiecocktail...genau wie die meisten anderen Limonaden...hält mich aber auch nicht davon ab es hin und wieder zu trinken.


    Mehrere Jahre täglich find ich aber schon bedenklich...Light enthält Aspartman, "Normal" unmengen an Zucker...zudem ist beides voll von Farbstoffen, Aromen und Phosphorsäure.

    schmeckt das denn? ":/


    Ich hab auch ab un zu nen Cola Flash, da hab ich so richtig lust drauf, trink ne flasche (0.5) und dann is auch gut. Die Light und Zero sind mir VIEL zu süß, kann ich gar nich trinken.


    Abgesehen davon würde ich mir mehr über die Phosphorsäure Gedanken machen – Zähne und Knochen sag ich nur (Calciumräuber)

    Ich trinke seit über 13 Jahren täglich bis zu 3 Liter Cola Light und ich versuche immer wieder "chancenlos" zu entziehen. Es ist ein Drama!


    Die Informationen über Aspartam sind brutal und machen mir extreme Angst, aber ich glaube, dass rote Cola auch nur dann gesünder ist, wenn man sie in Maßen konsumiert...