Kind ohne Fleisch großziehen

    Hallo!


    Ich würde mich über Berichte von Eltern freuen, die ihr Baby bzw Kleinkind ohne Fleisch großziehen.


    Breirezepte, Getreidesorten, Hülsenfrüchte, besonders geeignete Gemüsesorten usw.


    Natürlich gibt es Bücher darüber, ich finde aber Erfahrungsberichte für mich persönlich hilfreicher.


    Ich wünsche mir sehr, auf eine Grundsatzdiskussion zur vegetarischen Ernährung hier zu verzichten. Fäden dazu können genug aus der Versenkung geholt werden.


    Danke @:)

  • 404 Antworten

    Da würde ich mich dann doch mal selbst durch die Literatur graben, was an Vitaminen so erforderlich ist.


    Entweder man ist konsequent und hat einen kompletten Plan, wie so was geht und liest selbst in Fachbüchern, damit nicht irgendein dummer Mensch in Foren was Falsches erzählt... Da kann man nur auf wissenschaftlichen Fakten vertrauen.


    Und das dann umsetzen.


    Und was man hier schreibt, bleibt einem selbst überlassen. Bloss weil Du vielleicht best. Dinge nicht hören willst - dies ist ein freies Land mit freier Meinungsäußerung. Man muß sich nicht gängeln lassen....


    Warum Erfahrungsberichte so viel wichtiger sind..... Ich kann Dir aus Erfahrung von einer Nichte berichten, die sich vegan und nur mit bestimmte Sachen ernährt, das Kind sollte ebenso ernährt werden.


    Beide sind dauernd in Behandlung. Eisenmangel, das Kind ist blass wie Teufel und daurern müde man hat jetzt auch noch Belastung von Gluten festgestellt. Es wird angestrengt nach noch gesünderer ERnährungsweise gesucht und den ganzen TAg dreht sich das um nichts anderes mehr.... HIlft diese ERfahrung nun?


    In einem Ernährungsratgeber finden sich ca. 100 Rezepte. Ich poste die sicherlich nicht.... WelcheBücher hat die Bücherei für wenig Geld - und überhaupt - was stört Dich an den Vorschlägen in Büchern?


    Halt dich an Bücher von ERnährungsexperten laß Dich ökotrophologisch beraten.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Es ist auch für alle anderen nur ein kleiner threat, also kann man auch ruhig beim vorgegebenen Thema bleiben:-)


    MrsVoice: ich kenne ein vegetarisch ernährtes kind ohne jegliche Mangelerscheinungen. Aber das ist richtig kompliziert. Es gibt viel hirse und richtig viel Obst und Gemüse, da anscheinend Vitamin c hilft, Eisen aufzunehmen.


    Mehr kann ich inhaltlich leider nicht beitragen, finde das Thema aber interessant.

    Zitat

    MrsVoice: ich kenne ein vegetarisch ernährtes kind ohne jegliche Mangelerscheinungen. Aber das ist richtig kompliziert. Es gibt viel hirse und richtig viel Obst und Gemüse, da anscheinend Vitamin c hilft, Eisen aufzunehmen.


    Mehr kann ich inhaltlich leider nicht beitragen, finde das Thema aber interessant.

    Danke avanti @:)


    Ich habe mich auch schon ein wenig eingelesen, hoffe nun ergänzend weiter auf Berichte.


    Dass VitaminC hilft, Eisen besser aufzunehmen, habe ich auch gelesen. Deshalb wird zum Obst auch zu viel Gemüse u.A. Kohlsorten geraten. Gemüse gibt es hier aber eh schon viel.

    Zitat

    im Grunde brauchst du nur abwechslungsreich und gesund kochen.

    Das machen wir, weil wir ja auch auf Fleisch & Fisch verzichten.

    Zitat

    Vollkornbrot wurde oft gemieden weil die Schale etwas enthält das die Eisenaufnahme hemmt.

    Welche Schalen? Die von den Körnern im Brot? Nur von bestimmten Körnern oder allen?


    Danke Madame Charenton @:)

    Der Mensch ist von Natur aus ein Allesfresser.


    Tierische Proteine und Fette brauchen wir. Vor allem in der Wachstumsphase.


    Als erwachsener, mündiger Mensch ist es deine persönliche Wahl wie du leben und dich ernähren willst. Aus welchen Gründen auch immer. Aber zwinge das bitte niemandem auf der diese Wahl nicht selber treffen kann und schon gar keinem Schutzbefohlenen.


    Weißt du, es gibt noch mehr wichtige Dinge in der Nahrung als Vitamine!


    Kein Fleisch, kein Fisch... ist verstehe es nicht.


    Dabei geht es nicht um eine Entscheidung die man im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte getroffen hat sondern darum jemand hilflosem, der keine Alternativen hat etwas aufzuwingen.

    Zitat

    Du solltest hier vor allem auch Gedanken, wie ihr das Konzept lebt, wenn das Kind in die Kita kommt oder zur Schule geht.

    Haben wir, keine Sorge. Keine Erzieher/innen werden kopflos sein, wenn sie meiner Kleinen was zu essen geben, was es zuhause nicht gibt.


    Allerdings gibt es in einer bayerischen Stadt eine Kita, die kochen nur noch vegetarisch, weil sie damit günstiges Essen anbieten können und am einfachsten Lebensmittelunverträglichkeiten, Ausschluss von Schweinefleisch, Lebensmittellagerungsvorschriften u.s.w. beachten können.

    Zitat

    Was ich davon halte, ist ein anderes Thema ]:D

    Stimmt, danke @:)

    Ich wurde mit vegetarischen Breis großgezogen, hab die 1,90 geknackt und hatte nie Mangelerscheinungen ;-)


    Keine Ahnung ob das in den meisten Rezepten eh drinsteht: Aber die verschiedenen Getreidesorten wurden immer frisch gemahlen und dann über Nacht entweder in Wasser oder Milch quellen gelassen. Dann verträgt man auch sogut wie alles.


    PS: Amaranth war immer Favorit!