Kohlenhydrate vs. Eiweiße, bzw. was eher früh oder spät essen?

    Hallo zusammen,


    ich hatte gestern Abend eine interessante Diskussion mit einer Freundin über Ernährnung, bzw. wann man was essen sollte ...


    Wir kamen beide zu dem Schluß, daß es wohl gut sei, morgens bis nachmittags Kohlenhydrate zu sich zu nehmen (Gibt Kraft und Energie für den Abend, dies aber gegen Abend sein zu lassen und sich eher mit Eiweiße den Bauch voll zu schlagen. Hieße also Morgens und Mittags ordentlich Brot, Nudeln, Reis, Kartoffel und Co. und Abends eher die blanke Hühnchen-Brust mit Quark, Käse o.ä. und einem Salatblatt (statt mit Kartoffel usw.)!?


    Sehen wir das richtig so? :)D

  • 53 Antworten

    Wenn du dir die Mühe machen willst, das so zu machen, bitte, ungesund ist es nicht. Ich persönlich halte diese Aufteilung jedoch für nicht relevant, gesund ernähren kann man sich auch, wenn man abends KH und morgens Eiweiß isst.


    Aber rein theoretisch gesehen, hast du wohl recht, dass es am Effektivsten für den Körper ist, wenn er früh am Tag viele Kohlenhydrate erhält und ausgleichend abends Proteine. Aber bitte das Fett nicht vergessen...;-)

    Wir machen sehr viel Sport und haben Abends Hunger - daher die Diskussion, wie wir unseren Hunger stillen, ohne eben alels, was wir (ab)trainiert haben wieder draufzufuttern. Bitte versteht mich nicht falsch - wir wollen nicht abnehmen, wir wollen difinierter werden - also eher Muskelmasse aufbauen (ohne ein Kugelblitz zu werden!) und dabei überschüssige Fettpolster schmelzen lassen ...


    Zudem meinten wir, daß die Verdauung Nachts eher mit eiweißhaltiger Nahrung umgehen kann!?

    Hallo Prions,


    für mich habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich auf diese Weise mein Gewicht gut halten kann und teilweise noch etwas an Gewicht verliere, wenn ich abends die kohlenhydrathaltige Nahrung weglasse. Wobei ich auch darauf achte, fettärmere Eiweiße zu mir zu nehmen (Geflügel statt Schweinefleisch, nicht zu fetthaltiger Käse).

    Zitat

    Aber bitte das Fett nicht vergessen... ;-)

    Damit hat LouisM schon Recht :)z Doch mit den gewöhnlichen Lebensmitteln nimmt man genügend Fette zu sich, so dass ich hier und da schon mal die Fette einsparen kann ;-)

    Hallo **Shelly **.

    Zitat

    für mich habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich auf diese Weise mein Gewicht gut halten kann und teilweise noch etwas an Gewicht verliere, wenn ich abends die kohlenhydrathaltige Nahrung weglasse. Wobei ich auch darauf achte, fettärmere Eiweiße zu mir zu nehmen (Geflügel statt Schweinefleisch, nicht zu fetthaltiger Käse).

    Ja, so war auch unser Ansatz ... :)z

    Abends nach dem Sport auf jeden Fall Eiweis statt Kohlehydrate für den Muskelaufbau... die KH brauchst du vor dem Training um Energie zu haben.


    Ist alles ganz grob und kurz aber vom Ansatz her auf jeden Fall richtig :)^

    wenn du KH vermeiden willst abends -dann keine Banane... überhaupt hat vieles an Obst sehr viele KH ->Äpfel auch... dann greif eher zu Gemüse.... aber Fleisch, Fisch etc ist am Besten... du willst ja nicht abnehmen sondern definieren, Muskeln aufbauen ... und die brauchen eben was womit sie aufbauen :-) Eiweiß :)z

    Also als Regel für die Ernährung um den Sport kann man sagen: KH vor dem Sport/am Morgen - Nachmittags (um Kraft und Energie (für den Sport, bzw. auch allg. für den Tag) zu haben)! Eiweiß nach dem Sport/am Abend, um Muskelmasse aufzubauen! Damit (morgens KH, Abends Eiweiße) wird man dann auch gleich überflüssiges Fett los!?

    Wenn du dich vernünftig ernährst und deine Kalorienzufuhr nicht zu hoch ansetzt (muss ja immer ein gesundes Gleichgewicht zwischen dem was du zu dir nimmst und der sportlichen Betätigung herrschen) wirst du bei einer gesunden Mischung aus Ausdauer und Kraftsport auch Fett los -klar...


    Auch wichtig -viel trinken...

    na jedenfalls keine Cola, Fanta usw. .... das ist bissl viel Zucker... am besten natürlich wasser... wenn dus so GAR nicht magst gibtsja genug Fitnessgetränke usw... da sind dann auch schon Vitamine, Carnitin und sowas alles drin... zwar natürlich minimal dosiert aber immernoch besser als Cola zu trinken

    Zitat

    Damit (morgens KH, Abends Eiweiße) wird man dann auch gleich überflüssiges Fett los!?

    Mag ja sein, dass man so überflüssiges Fett los wird, aber um Muskeln effektiv aufzubauen sollte man vorm Sport auch schon ausreichend Proteine zu sich genommen haben.


    Ich finde diese ganzen theoretischen Überlegungen zur Ernährung für schön und gut, aber obs stimmt??


    Ich esse im Prinzip wie ich Laune habe, meist jedoch alle 2h irgendne Kleinigkeit (belegtes Brot, Obst, etc.) und


    das den ganzen Tag lang. Abend esse ich dann warm, dass kann auch mal erst um 22 Uhr sein, wenn ich nen stressigen Tag habe. Dann esse ich aber was ich grade will und meist auch ne ganze Menge Kohlehydrate und danach auch noch gerne Schokolade!

    Zitat

    Laut eurer Theorie mache ich also ernährungstechnisch alles falsch

    Ich trainiere seit 4 Jahren im Sportstudio jeden zweiten Tag und gehe an den Tagen dazwischen meist Laufen, oder selten auch mal Schwimmen. Habe eine athletische Figur und einen Körperfettanteil von ca. 10%.


    Ich glaube jeder sollte individuell seinen Körper beachten und danach handeln was ihm gut tut.

    @ Süntje

    Zitat

    das ist das Prinzip der Insulin-Trennkost, Prions.

    Meinst Du Kohlenhydrate vs. Eiweiß?

    @ Sherize

    Ich weiß, es ist nicht viel besser, aber ich liebe Pepsi light - ich weiß nicht warum, aber es ist so. Mir ist es auch gleich, ob das Light ist, oder nicht - mir gefällt der Geschmack. Andere Light-Cola-Getränke mag ich gar nicht, aber auch nicht die normale Pepsi ... nur eben die Light von Pepsi.


    Aber ich versuche mich an Vittel zu gewöhnen ... :-/