Kürbis "Early Butternut": Schale mitessen?

    Hier geht es eigentlich nicht um Gesundheit, sondern nur um eine Rezeptfrage:


    Bei manchen Kürbissen wird die Schale ja bei der Zubereitung weich genug, um sie mitzuessen (z.B. Hokkaido, Sweet Dumpling...), bei anderen nicht. Weiß hier jemand, wie das beim Early Buternut ist?


    (Das sind diese birnenförmigen, beigefarbenen Dinger. Bilder bei google.)

  • 4 Antworten

    Hi, habe mich das auch gefragt und nach einigen Suchaktionen:)D im Netz auch die Antwort gefunden:


    "Winterkürbis


    Das sind die Kürbisarten mit der härteren Schale, zum Beispiel Acorn, Butternut, Turban, Gelber Zentner, Moschus, Halloween. Bei ihnen ist die Schale nicht zum Verzehr geeignet, nur das Fruchtfleisch. Eine Ausnahme bildet der Hokkaido-Kürbis.


    Entfernen Sie also Schale, Kerne und grobe Fasern und verarbeiten Sie das Fruchtfleisch dann weiter. Entweder Sie raffeln es fein (für Muffins) oder Sie würfeln es (für Suppe). Benötigen Sie Kürbispüree, dünsten Sie die Würfel in sehr wenig Wasser gar, gießen die Flüssigkeit ab und pürieren das Fruchtfleisch dann. Ungeschälte Stücke von großen Kürbissorten können Sie auch im Backofen bei 190 Grad backen, bis das Fruchtfleisch weich ist, dabei auf die Schalenseite legen. Anschließend mit Butter oder Ahornsirup verfeinern - und Sie haben die schnellste Zubereitungsart für Kürbis.


    Winterkürbisse halten sich mehrere Monate, wenn Sie sie kühl und trocken lagern und darauf achten, dass der Kürbis nicht beschädigt ist."


    ...Also: Nein!


    Ich schicke dir noch den entsprechenden Link mit:


    http://www.usa-kulinarisch.de/kuerbis.htm


    Liebe Grüße, Sarah*:)

    Hm, stimmt, im Netz steht das überall so, dass man ihn schälen muss. Dabei bin ich sicher, den letztes Jahr mit Schale verwendet zu haben...komisch. Aber lecker war er auf jeden Fall, das weiß ich noch ganz sicher, der ist nämlich auf meiner Liste zu "daskaufichnochmal". ;-)

    Hab den Butternut vor ein paar Tagen das erste Mal gegessen, in einem Topf geschmort mit Hokkaido, Zwiebeln, Kartoffeln und Knoblauch... :-qmhhh lecker!


    Der Butternut ist ja noch leckerer als der Hokkaido!!:-D


    Hat mich irgendwie ein wenig an gekochte Maronen erinnert???


    Obwohl man ja den Hokkaido auch Maronenkürbis nennt...


    LG, Sarah