Lasagneplatten aus Vollkorn und Bechamelsoße

    hallo,


    ich suche schon seit längerem lasagneplatten aus vollkorn, gibt es das zu kaufen und wo? habe solche noch nicht gefunden.


    oder kennt ihr rezepte für vollkornlasagneplatten zum selbermachen?


    zur bechamelsoße: wie kann man die am besten selbst machen (nach möglichkeit kalorienärmer) ?


    vielen dank*:)

  • 20 Antworten

    Ja gibt es zu kaufen. Ich weiß ja nicht wo du her kommst. Bei uns gibts die im Basic (Bio-Supermarkt). Die haben 2 verschiedene. Mir fällt aber grad nur die Marke Rapunzel ein. Die habe ich schon getestet und für gut befunden. :)z


    http://www.rapunzel.de/index.php?plink=produkt&fs=&alink=p_teigwaren&rid=Lasagne-Platten

    danke für deine schnelle antwort. hm, finde im supermarkt immer nur die herkömlichen lasagneplatten, nicht mal bei tegut, wo ich das am ehesten aber vermutet hätte. und im reformhaus gab es auch keine, aber vielleicht hatte man da gerade keine?


    naja, bin aber nachwievor noch an rezepten für selbstgemachte vk-lasagneplatten interessiert. schon mal jemand selbst gemacht?

    Lasagneplatten aus Vollkorn klingt interessant. Hab da bislang nie wirklich nach gesucht, aber ihr hab mich auf eine Idee gebracht. Hab durch Zufall so auch rausgefunden, dass es bei uns in der Nähe auch einen Basic gibt. Den werd ich mir demnächst mal anschauen. :)^

    @ Gräfin:

    du kannst ja auch mal im Reformhaus fragen, vielleicht haben die sowas oder wissen wo man's herkriegen könnte. Oder wenn du Lust drauf hast such dir ein Rezept für Vollkornnudeln und mach daraus die Platten, ist zwar aufwendig (hab's selber noch nicht probiert, aber stell's mir so vor) aber das sollte auch irgendwie gehen... *:)

    Was soll daran kompliziert sein?


    Nudelteig:


    250g (Dinkel)vollkornmehl


    1 Ei


    4 El Öl


    1 Prise Salz


    50g Wasser (bei Bedarf auch mehr)


    Man kann das Ei auch weglassen, dann braucht man eben ein bisschen mehr Wasser.


    Teig gut durchkneten um den Kleber zu aktivieren, halbe Stunde ruhen lassen, auf der Arbeitsplatte in gewünschter Dicke ausrollen (also dünn), zu Platten schneiden.


    Das ist alles. ;-)

    hey, danke für die beiträge. :-D


    werde das rezept mal ausprobieren. ich denke auch das selbstgemachte vk-lasagneplatten oder vk-nudeln eh besser/vollwertiger sind als die gekauften..oder?


    muss ich die selbstgemachten eigentlich noch trocknen, bevor ich sie weiterverwende. und kann ich sie im getrockneten zustand auch länger aufbewahren, so dass ich mir nicht immer neue machen muss?

    Rezept für Bechamelsauce

    für 1 Liter:


    70g Butter 1 Bruchstück Lorbeerblatt


    40g Zwiebeln 2 zerdrückte Pfefferkörner


    80g Mehl 1 Nelke


    1,2l Milch Spur geriebener Muskatnuss


    5g Salz


    Verwende für die fettärmere Variante nur Margarine und weniger zum andünsten der Zwiebeln.


    Lasse alles zusammen schön einkochen und nehme das Mehl hinterher zum abbinden, oder Soßenbinder.


    Wenn du noch Parmensankäse einrührst. Tust du ordentlich was für den Geschmack, für den Calciumgehalt aber auch leider was für die Kalorien.

    Muss man nicht trocknen, kann man aber und matschig werden sie nicht. Zusammenkleben kann passieren, aber dann ist der Teig zu feucht, im Wasser sollten sie wieder auseinander gehen, wenn alles stimmt. Nudeln kannst du daraus machen indem du einfach Streifen schneidest (Bandnudeln) oder den Teig eben durch irgendeine Maschine quetschst.


    Trocknen geht theoretisch, indem man die Dinger einfach aufhängt. Hab ich noch nicht gemacht. Dann verlieren sie natürlich Nährstoffe, wenn man allerdings gekauftes, fertiges Vollkornmehl nimmt, kommt es darauf auch nicht mehr an, weil dieses normalerweise ja schon eine Zeit im Laden herum stand.

    Ricalein

    Gemüse? Richtung mediteran....


    Zucchini, Paprika, Auberginen, Zwiebel fein würfeln, in ein wenig Öl andünsten, abtropfen lassen. Und dann da rein machen.


    oder Spinat?


    oder eine Farce aus Geflügelfleisch machen?


    oder Blumenkohl und Brokkoli?


    Ist mir so spontan eingefallen! ;-D

    Also Bechamelsosse und fettarm widerspricht sich 8-)


    Aber da die Butter ein gutes Fett ist schadet sie der Figur nicht. Ich mache sie immer ganz einfach so:


    einen Klumpen Butter in der Pfanne/Topf zerlassen. Nach und nach Mehl dazustäuben, bis es ein "Knödel" wird. Dann nach und nach langsam Milch dazugeben, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Am besten schmeckt mir Lasagne, wenn auf der Bechamel, die ganz oben sein muss, noch Parmesan ist...x:)