ich kaufe hauptsächlich bei "Netto" ein, der ist hier nämlich direkt um die Ecke.


    Wenn nicht dort, am liebsten bei Aldi. Mein Partner kauft öfters bei Lidl ein, weil sich der Laden gegenüber von seinem Arbeitsplatz befindet.


    Also in diesen drei Läden immer ausschließlich. Netto am meisten, weil am nächsten. :)z

    Zitat

    Einkaufsliste schreiben und nach dieser Liste einkaufen

    Ich habe gerade die Tage in einer Wissenschaftsradiosendung von einer Studie gehört, lt. der gerade das Listen-Schreiben eine Konsumfalle ist. Die Argumentation lautete in etwa: Wenn ich keine Liste habe, muss ich mich darauf konzentrieren, was ich brauche, d.h. ich bin nicht so ablenkbar. Mit Liste fällt dagegen ein Teil dieser Aufmerksamkeitsleistung weg – und ich bin freier dafür, zum Kauf von Dingen, die ich gar nicht kaufen wollte, verführt zu werden. ... Fand ich ganz schön interessant.


    Zum Thema: Nix wegschmeißen halte ich auch für einen wesentlichen Tipp (es sei denn, du bist da eh schon sehr konsequent). Saisongemüse kaufen. Mehr kochen, weniger jausnen/vespern. Portionen einfrieren etc. Quiches sind auch günstig herzustellen (Mürbteig: 250 g Mehl, 125 g Butter, Salz, 1 Ei). Risotto, Spaghetti aglio et olio, Polenta, Grießkoch, dunkles statt weißem Brot.

    Wir sparen auch extrem seit wir nicht mehr bei Real einkaufen.


    Unseren "großen" Einkauf am anfang den Monats machen wir bei Kaufland. Da bekomme ich alles auch als Eigenmarke und fülle meine Vorräte auf.


    Kleine Einkäufe mache ich dann auch bei Aldi. Es gibt so leckere Sachen da die man woanders nicht bekommt, bzw. nicht so lecker schmecken.


    Einfrieren soll auch ein guter Tipp sein, bin nur leider gar nicht der Einfrier Typ und meistens bleibt bei uns auch nix zum Einfrieren übrig.


    Essensplan für die Woche und Einkaufsliste mache ich auch. :)^

    Ich friere recht viel ein, z.B das rot vom Bäcker. Meist kaufe ich das Größte und friere einen Teil ein, so schmeiße ich nichts weg.


    Oder ich koche für zwei Tage oder friere ein ;-D .


    Meist mache ich mir eine Liste mit dem was ich die Woche über kochen möchte und kaufe danach ein, ab und an wird die Werbung durchgeblättert und nach Angebote durchgeguckt.


    Äpfel und Co sind auf dem Wochenmarkt oft günstiger, sogar als Discounter.

    a_plea_for_eros

    Zitat

    Ich habe gerade die Tage in einer Wissenschaftsradiosendung von einer Studie gehört, lt. der gerade das Listen-Schreiben eine Konsumfalle ist. Die Argumentation lautete in etwa: Wenn ich keine Liste habe, muss ich mich darauf konzentrieren, was ich brauche, d.h. ich bin nicht so ablenkbar. Mit Liste fällt dagegen ein Teil dieser Aufmerksamkeitsleistung weg – und ich bin freier dafür, zum Kauf von Dingen, die ich gar nicht kaufen wollte, verführt zu werden. ... Fand ich ganz schön interessant.

    Bei mir hat die Einkaufsliste dazu geführt, dass ich weniger und bewusster einkaufe. Ohne Liste schau ich mich im Laden mehr um, und kaufe dann dementsprechend mehr.

    Fleisch reduzieren, da das ein echt großer Faktor ist.


    Kassenzettel mal einen Monat lang aufheben und schauen, wo das meiste Geld draufgeht.


    Wir legen am Monatsanfang einen Betrag X in die Haushaltskasse und können dann nur den ausgeben, ich habe einen kleinen extra-Geldbeutel fürs Haushaltsgeld dabei damit man nichts durcheinanderbringt.


    Brot backe ich selbst, und ansonsten achte ich darauf, saisonal und nach Angebot zu kaufen. Und im Kopf einen groben Essensplan unter Berücksichtigung der Resteverwertung machen für die nächsten paar Tage.

    Reis mag ich auch gerne mit kleingeschnittenem Gemüse und Tomatenmark und scharfem Gewürz :-q


    Eintöpfe machen auch gut satt (Erbsen- oder Kartoffeleintopf), Gulasch kann man in großen Mengen kochen und einfrieren, ebenso Bolognese.

    An Getränken kaufen wir fast nur normales Mineralwasser in der Kiste, da kann man denke ich nichts mehr sparen.


    Und kochen tun wir sehr oft mit Maggi fix, weil es uns an Kochkünsten mangelt |-o


    Fleisch essen wir kaum, wenn überhaupt dann Hackfleisch.


    Und Obst, naja... wie kommt man denn dazu, mehr Obst zu essen?