Zitat

    Oh ja, das "Luftbrot" ist absolut nervig. Kenne ich allerdings nur von Weiß(mehl)broten und die kaufe ich schon gar nicht mehr (abgesehen von Baguettes zum Aufbacken oder mal frisch, zum Grillen).

    Also, bei dem Bäcker, den ich meine, war das selbst beim Roggenmischbrot, meinem Standartbrot, weil billig...

    Hatte mal eine Kundin, die seeeehr dick war, ihr Mann auch und sie hatten ein Baby, das grade mal sitzen konnte (im Korb). Sie haben NUR Süßigkeiten gekauft, Fertigburger, Minutenterrinen... Kein Obst, kein Gemüse. Disneyjoghurt, Milchschnitte.


    Das Kind sah zwar etwas propper aus, aber noch süß. Ich dachte mir nur so, dass das in 2, 3 Jahren sicher anders ist und hatte echt Mitleid.


    Also ja, ich kenne das "in andere Körbe gucken" und sich fragen, wie man sowas essen kann *:)


    Zumindest wenn der ganze Korb voll damit ist. Einige Männer mittleren Alter ernähren sich ja auch nur von Bier, Schnaps, Brot und Fisch. Ich habe in meiner Discounterzeit einige kennengelernt.

    Was Ihr so Alles macht.... ":/ ;-D


    Ich gucke nie in andere Einkaufswagen, geschweige denn, schätze den Inhalt ab....oder?...hm......nö eigentlich wirklich nicht – es sei denn, es ist was Außergewöhnliches drin, wie z.B. 20 Packungen Klopapier oder er ist besonders voll (dann zum Zeitabschätzen ob ich mich an dieser Kasse oder der Nächsten anstelle....). Wobei ok, bei einer wirklich, wirklich extrem dicken Familie würde ich wohl auch mehr oder weniger bewußt "assoziieren" – aber so?


    Ich kann da gar nichts zu sagen wie andere Leute einkaufen.


    Wenn dann nur so "grob", im Grundsatz, was andere Leute essen oder wie sie kochen. Das betrifft aber nur mein direktes Umfeld (Nachbarn, Familie, Freunde, Eltern der Freunde meiner Töchter.....)...so bei drei – vier Leuten kenne ich mich genauer aus, weil wir drüber sprechen.


    Naja, und hier ;-D

    naja, ich kaufe fleisch grundsätzlich im biomarkt, obst und gemüse ebenfalls oder auf dem markt, cerealien, mehl und noch so einiges im dm. mein klassischer discountereinkauf einmal im monat sieht also richtig katastrophal aus: zucker, dosen (z.b. mandarinen für meinen bevorzugten kuchen), weißmehl, die notfalltiefkühlpizza, süßigkeiten für kindergeburtstage, knabberzeug fürs dsds-finale oder klassenfahrten,...


    ich denke also, man sollte da mit vorschnellen urteilen echt vorsichtig sein. es haben zum beispiel etliche leute eine biokiste abonniert. deren supermarkteinkauf verschiebt sich dann zwangsläufig hin zur ungesunden seite.


    als meine zweite tochter noch nicht auf der welt war habe ich, wenn die erste für ein paar tage zur oma war und ich für die uni hardcorelernen mußte auch immer tierisch ungesund eingekauft. über mein sonstiges leben hat die tk-pizza-schokopuddingmischung herzlich wenig ausgesagt.

    Mein heutiger Einkauf war da sicher auch kein gutes Beispiel... bin krank und schmecke fast nichts. Aber ohne Geschmack leben ist doof. Also lagen im Korb 3 Arten Schoki (die schmecke ich), etwas Aufschnitt und eine Zwiebel. Obst hab ich noch daheim, aber wenn frau krank ist braucht frau Schoki!! Und die hatte ich nicht daheim.

    Zitat

    Ich gucke nie in andere Einkaufswagen, geschweige denn, schätze den Inhalt ab....oder?...hm......nö eigentlich wirklich nicht – es sei denn, es ist was Außergewöhnliches drin, wie z.B. 20 Packungen Klopapier oder er ist besonders voll (dann zum Zeitabschätzen ob ich mich an dieser Kasse oder der Nächsten anstelle....). Wobei ok, bei einer wirklich, wirklich extrem dicken Familie würde ich wohl auch mehr oder weniger bewußt "assoziieren" – aber so?

    Ich hab heute wieder sowas gesehen. Denke mal, das ist so eine Sache, auf die ich jetzt nicht scharf bin oder wo ich total auffällig hinglotze. Es ist das Wahrnehmen von Mitmenschen. So, wie wenn man in der Fußgängerzone eine hübsche Tasche an der Schulter einer anderen Frau runterbaumeln sieht oder den Inhalt von Plakaten, die überall rumhängen, in sich aufnimmt. Einfach, damit das Auge sich nicht langweilt.


    Heute hab ich ausnahmsweise vorbildlich eingekauft bis auf 2 Ausnahmen :=o


    Obst, Gemüse, Butter, Brot... Die Ausnahmen waren eine einzelne Stange Giotto Mandel, weil reduziert und ein Ministollen Marzipan für 99 Cent. ;-D

    Achso, worauf ich hinauswollte – die Frau, die ich gesehen habe, wog noch ca. 20-30 kg mehr als ich (und ich habe schon 20 kg Übergewicht), hatte nur Chips, Cola, Pizza, Schokolade und Energiedrinks in ihrem Wagen.


    Aber weiß man, ob sie vielleicht eine Party schmeißen will am Wochenende und für ihre 20 Gäste eingekauft hat? o:)

    Zitat

    Welche Produkte sind besonders günstig? Trotzdem noch relativ gesund?

    wenn Lebensmittel grad in Saison sind und die Ernete eben war, sind manche Sachen urbillig, hab eben beim Merkur-Markt in Wien (Rewe) die 10- oder 20-kg-Säcke Kartoffeln und Zwiebeln gesehen, um ein paar Euro pro Sack, war zwar leider keine Bio-Ware, aber trotzdem, wenn ich noch eine zweite Familie fände, die mit mir die Einkäufe teilt, würde ich das kaufen, für eine Kleinfamilie ist das einfach zuviel, da würde etliches verderben.