• LowCarb - Lieblingsrezepte, Tips & Tricks

    Hallo ihr Lieben, hatte mir 2016 schon vorgenommen, im neuen Jahr mal LowCarb auszuprobieren. Gibt ja verschiedene Varianten aber ich möchte erstmal reinschnuppern und so viele Mahlzeiten wie möglich "lowcarb" gestalten. Gestern und heute hab ich schon ein bisserl experimentiert und bin beim einkaufen natürlich über das ein oder andere Hindernis…
  • 888 Antworten

    Oopsies mag ich gerne, aber eher so zum essen, also nebenbei schnabbeln. Als Brotersatz find ich sie zu "labberig" und deswegen backe ich als Brotersatz Quarktaler, die haben eher Brotkonsistenz.


    Bei uns gibt es heute Kibbeling...das ist nicht ganz LC, nehm ich aber als Ausnahme mal hin. Kibbeling sind kleine Fisch"würfelchen" die leider etwas Panade drumrum haben und die kommen dann entweder in die Friteuse oder in den Ofen Ich mach meine im Ofen, meine Familie bekommt die mit Pommes aus der Friteuse. Was ich ansonsten heute esse, weiss ich noch nicht.

    ich habe gerade Zuccini-Scheiben imOfen.Die belege ich dann noch mit demRest Kochschinken von gestern und überbacke sie mit Käse.


    Heute Abend gibt es Buletten mit Blumenkohl.

    Bei mir gibts Bratkürbis (Hokkaido) mit Hackbällchen und Tomatensalat.


    (Ob Kürbis "richtig" low carb ist oder nicht, dazu habe ich schon mehrere Meinungen gelesen. Für mich ist er es absolut. Nur bei no carb würde ich ihn beiseite lassen. Er is jedenfalls so lecker, dass er komplett die Kartoffeln ersetzen kann.)

    Beim Kürbis kommt es auf die Sorte an. Der einzigste, der nicht LC ist,ist der Hokkaido ;-D alle anderen Sorten sind LC.


    Aber der Hokkaido schmeckt halt auch am besten (find ich). Nahe dran ist m.E. der Butternut. Den mach ich mir oft. Meistens als Ofengemüse mit tzaziki :-q :-q

    Buletten und Blumenkohl, gute Idee, das mach ich dann morgen!


    Tomatensalat ist auch ne gute Idee, ich brauch dringend ein paar Vitamine. Kürbis würde ich übrigens auch essen und eher zu LC rechnen. Ich mach auch gern Kürbissuppe :-q

    Das mit den Sorten habe ich auch gelesen, ist mir aber schon zu sehr Erbsenzählerei ;-D Ich zähle, wie gesagt, die KH nicht. Weil, dann dürfte ich auch keine Hülsenfrüchte essen, die sind aber für mich bei LC unverzichtbar.


    Wem Hokkaido gern mag, der aber noch zu KH-reich ist, dem empfehle ich den Butternut. Den nehme ich auch, wenn ich ihn bekomme. Er ist dem "Hokki" am ähnlichsten im Geschmack.

    Zitat

    Ich zähle, wie gesagt, die KH nicht. Weil, dann dürfte ich auch keine Hülsenfrüchte essen, die sind aber für mich bei LC unverzichtbar.

    das seh ich auch so :)z

    Zweiter Tag und ich bin am verzweifeln. Überlege das ganze zu entschärfen. Hat so für mich keinen Sinn.


    Habe übrigens auch einen schlechten Stoffwechsel wegen vieler kleiner Sachen. Unter anderem auch eine Unterfunktion der Schilddrüse.

    Zitat

    Zweiter Tag und ich bin am verzweifeln. Überlege das ganze zu entschärfen. Hat so für mich keinen Sinn.

    ??? :-X Weshalb? Warum hast du denn damit angefangen?

    Mir ist noch immer schlecht von gestern Mittag. Da haben wir Hähnchen paniert mit Mandeln und Gewürzen. Dazu ein Frühlingsquark.


    Seitdem knurrt mein Magen, egal was ich esse. Wache sogar davon auf. Leinsamen habe ich probiert, aber die fördern eher die Übelkeit.


    Heißhunger hält sich in Grenzen. Damit kann ich aber auch gut umgehen.

    dann iss doch was :-/


    Wenn du Hunger hast, isst du zu wenig.


    Wenn du LC trotzdem weiter machen willst,dann iss dich satt an Sachen unter 5g KH. Ich wette,nach 500g Quark mit Beeren bist du erstmal satt.


    Ansonsten geh raus,beweg dich, lenk dich ab.


    Oder mach es wie viele andere auch:iss morgens NICHT LC und reduziere Mittag und abends lässt du komplett weg.

    Zitat

    Da haben wir Hähnchen paniert mit Mandeln und Gewürzen

    in ÖL/Fett gebraten? Dann wars eventuell zu fettig und dein Magen hat es nicht vertragen.

    LC ist eigentlich keine Diät, bei der man nur so und soviel essen darf. Richtig satt essen bei jeder Mahlzeit ist das A und O. Und im allgemeinen ist dann der Vorteil, dass man 4 - 5 Stunden absolut satt ist, weil der Blutzuckerspiegel stabil bleibt.


    Hähnchen mit Mandelpanade halte ich für eine unglückliche Idee, es sei denn, das Hähnchen ist schon vorgegart. Sonst ist die Gefahr groß, dass es nicht ganz durchgart, bis die Panade schon verbrennt. Dann wäre mir auch übel.


    Wenn man nach 3 Wochen merkt, man ist unzufrieden und fühlt sich weiterhin nicht wohl mit LC, dann würde ich prüfen, ob es überhaupt für mich etwas ist oder nicht. Am Anfang fehlt vielen die gewohnte Kohlenhydrate, und es gibt auch Menschen, die ohne sie nicht wollen und können.