Magersucht recovery aber nur am abnehmen ?

    Hallo ich habe vor ca drei vier Wochen eine Ernährungstherapie angefangen vorher hatte ich schon von 47kg auf 53kg zugenommen im Krankenhaus und alleine ich bin 1,69m groß.

    ich esse nun noch viel mehr nehme aber seit dem stetig ab ich habe schon drei Kilo abgenommen wiege jetzt wieder 50kg obwohl ich gestartet habe bei 53kg und nur noch auf 55kg hoch musste.
    vorher habe ich viel weniger gegessen und Kraftsport im Fitnessstudio gemacht was ja im Moment nicht geht. Deswegen gehe ich täglich spazieren so ca 45minuten. Ich weis nicht mehr was ich machen soll ich nehme nur noch ab aber mein Blutbild scheint okey zu sein.
    hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp.

  • 9 Antworten

    Ja. Eiweisshakes oder Diätshakes kaufen. Nach Anleitung 225 Kalorien pro Glas. Kann man zwischenMahlzeiten trinken. Oder man nimmt wesentlich mehr pulver (Eiweisshakes sind dafür billiger - die Zutaten sind identisch) und macht Pudding. Genug und 1 Schale enthält über 1000 Kalorien. Dann ist es Nachtisch.

    Zitat

    ich esse nun noch viel mehr

    Das kann rein rechnerisch nicht sein, es sei denn, du isst zwar mehr, aber dafür nur kalorienarme Sachen. Was isst du über den Tag verteilt (keine genauen Mengenangaben, nur die Lebensmittel)

    Das kann schon sein, wenn die gesamte Kalorienmenge sich aktuell im idealen Abnehmbereich bewegt. Kennen auch die, die abnehmen wollen oder müssen: Wenn man zu wenig ist, tut sich weniger, als wenn man wieder mehr isst.

    Heißt für die TE: Du isst schon mehr als während der schlimmeren Zeiten, aber noch immer nicht genug.

    Feder123 schrieb:

    eine Ernährungstherapie angefangen

    Was sagt denn dein Ernährungstherapeut zu der Abnahme? 5 kg verliert man ja nicht mal eben so, wenn man einigermaßen normal isst.


    Ansonsten ist es doch recht simpel, wie du die Abnahme stoppen bzw. ggf. wieder zunehmen kannst: "Einfach" die Kalorienmenge (=/= Nahrungsmenge) erhöhen.

    Aquilia schrieb:
    Zitat

    ich esse nun noch viel mehr

    Das kann rein rechnerisch nicht sein, es sei denn, du isst zwar mehr, aber dafür nur kalorienarme Sachen. Was isst du über den Tag verteilt (keine genauen Mengenangaben, nur die Lebensmittel)

    Frühstück: porridge mit Nüssen Quark und Beeren


    Mittag: immer unterschiedlich ( das was meine Mutter kocht )


    snack 1: proteinquark , Müsliriegel


    Abend: ein Körnerbrötchen mit Frischkäse und Gemüse


    Snack 2: Obst oder Joghurt

    Das ist ja alles schwer einschätzbar, deine Mutter kann 1000kcal+ Mahlzeiten kochen oder moderate Mahlzeiten. Ich weiß jetzt aber nicht, ob Kalorienzählen das Richtige für dich ist. Eigentlich sagt dein Körper doch ohnehin: Ist mir nicht genug zum Zunehmen. Egal welche Kalorienbilanz da nun herauskäme.

    Ist das aktuelle Pensum für dich ok oder auch noch ein Krampf, das zu essen?

    Wenn ein Mensch, der an Anorexie erkrankt ist, schreibt: Hilfe ich nehme ab, obwohl ich viel esse, dann ist das halt immer ein bisschen schwierig.


    Ich denke, du bist Spezialistin im Wissen um die Kalorien von Lebensmitteln und weisst eigentlich, was wieviele Kalorien hat.


    Feder123 schrieb:

    hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp.

    Oder an was für Tipps dachtest du?


    Was mir noch auffällt: Wenn ich 1 Brötchen mit etwas Frischkäse abends essen würde, dann würde ich ziemlich schnell abnehmen. Abends musst du natürlich reinhauen.


    Oder rutschst du grad wieder in die Anorexie? Dann würde ich mich schnellstmöglich an eine Psychotherapeutin wenden.