Man muss ja auch nicht gänzlich darauf verzichten. Wenn man selbst frisch kocht und dabei auf Tütchen und Pulver verzichtet, ist es für mich kein Beinbruch wenn in den Chips ein paar ungesunde Dinge sind.


    Wie gesagt, Geschmacksverstärker sind nicht per se giftig, nur ein zu Viel ist schädlich.

    Zitat

    Bevor ich beispielsweise beim McDoof mittags in Lübeck 6 Euro für die Pampe ausgebe, lege ich 4 Euro drauf, fahre 200 m weiter zu Mr. Wu, esse mich am glutamatarmen Mittagsbuffet satt bis zu nächsten Morgen.

    richtig. mein typischer mcdoof-besuch wäre aber um 24.00. dann hat mr wu vermutlich eine kalte küche. gerade auf dem land ist ab ca. 22.00 mcdonalds alleingestellt.

    Zitat

    Ich weiß genau, ob ich etwas esse, wo Geschmacksverstärker drinnen ist, weil ich die Packungen genau lese und dahe r solche produkte selten bis nie kaufe.

    Pizza, Joghurt, Chips und andere Knabbereien, Suppen, Soßen, Nudelgerichte, Wurst selbst in Käse ist Glutamat. Deswegen kaufst du solche Produkte bestimmt relativ häufig. ;-D

    Zitat

    Wer meint, McDoof sei ein Restaurant, in dem man gut und gesund essen kann, der irrt sich sowieso. Warum wohl sind so viele Amis so übergewichtig? Die fressen jeden Tag diesen Müll.

    Naja da gibts aber auch diese Supersize Menüs. Ganz ehrlich: Es würde mich wundern wenn jemand auch ohne Burger 1 Kilo Pommes und 1 Liter Cola verzehren kann, ohne dick zu werden.


    Das zieht in Europa und vorallem in Deutschland halt nich, hier achten die Leute ein bisschen mehr auf Ihre Ernährung. Deshalb fährt Mc auch hier diese Grüne Linie, glaub kaum dass du in den USA bei Mc einen Gartensalat mit Balsamico Dressing bekommst ;-D


    Ein guter Anfang, ihre Formfleisch Press-Brickets auf den Burgern sind trozdem der letzte Dreck und da kann ich Otto Waalkes

    Zitat

    "Zum ersten Mal ist das, was man in einen Körper HINEINtut, schlimmer, als das,


    was nachher HERAUSkommt!.."

    Nur zustimmen ]:D


    Trozdem hab ich ab und an bock auf einen Royal TS, und den gönn ich mir dann auch :=o Mit der Standart-Mc Donalds Übelkeit danach kommt man klar, wenn man weiß sie hält nur für 2 Stunden an.

    "Warum wohl sind so viele Amis so übergewichtig? Die fressen jeden Tag diesen Müll."-


    Das betrifft eher die Unterschicht, es gibt auch viele Amerikaner/innen der Mittel- Und Oberschicht, die eine Diät nach der nächsten machen, rumhungern, ins Fitnessstudion rennen und die Kalorien auf den Packungen zählen etc..

    Der absolute Knaller sind ja "Chicken Wings".


    Vor paar Jahren noch waren das Schlachtabfälle, die in die Abdeckerei oder gemahlen ins Katzenfutter gingen. Heute sind sie fettig fritiert und paniert ein McDoof-Essen für zu viel Geld. Bäh! Wo ist der Kotz-Smilie?


    Da haut man sich doch lieber ne Dose Kitekat warmgemacht mit entsprechenden Gewürzen und pürierten Tomaten über ne Portion Spaghetti, dazu nen Salat. Ist viel gesünder als McDoof, billiger und sättigender.