Danke für den Link sunshine83, also keine 7 Jahre, dafür aber 14 ;-D


    Zitat:

    Zitat

    1996 kaufte die amerikanische Ernährungsberaterin Karen Hanrahan einen Hamburger bei McDonald's und bewahrte ihn bis heute ganz auf. Nach wie vor weist der Burger keine Spuren von Schimmel oder Ungeziefer auf.

    Zitat

    Ein Burger ist doch nur Rindfleich, Salz und Pfeffer... nix Böses also...

    Und ein Haufen Geschmacksverstärker und sonstiger Chemie! Wenn das der Körper nicht verträgt, dann braucht man sich wirklich nicht zu wundern!


    Omas Frikadellen haben mit Sicherheit keine Geschmacksverstärker (außer sie nimmt irgendwelche Ma*** Fix Sachen)

    das mit den burgertests ist doch quatsch³! man kann bestimmte nahrungsmittel über monate so lagern, das sie nicht schimmeln oder offensichtlich verderben(trocken und kühl).


    schonmal geräuchertes fleisch gegessen? ohgottohgottohgott das schimmelt ja auch nicht oder verdirbt, hilfe, das muss schlecht sein!! %-|


    zum eigentlichen thema..


    ich denke, wenn man älter wird, kann es schonmal passieren, das man irgendwann bestimmte sachen nicht mehr so gut verträgt, obwohl man sie bis vor kurzem noch vertragen hat... ich habe auch mal ganz stark auf nen normalen salat (nicht von mc doof) reagiert, hatte nen richtigen blähbauch und blähungen.. kam mir vor, wie wenn ich mich überfressen hatte! vielleicht war irgendwas an dem dressing, das ich nicht vertragen hab. ":/


    natürlich kann es auch nur was einmaliges bei dir gewesen sein, evtl. war die hygiene nich so gut oder die haben irgendwas an den zutaten geändert, oder dein magendarm war schon vorher etwas gereizt und das fette essen macht ihm zu schaffen.

    Auch wenn ich kein Macdonalds-fan bin, aber das essen ist ernährungstechnisch ok und das belegbar. Die einzige komponente die Ernährungswissenschaftler zum Menü dazuempfehlen ist etwas obstiges danach.


    Deien beschwerden nach dem essen sind sicher eine einmalige sache, würe eher darauf tippen, was du morgens gegessen hast. (denn wenn man bei MacD gegessen hat, geht man mit sicherheit eine halbe stunde später an den Kühlschrank...)

    Naja...nur weil es in der Zeitung stand muss es ja trotzdem nicht stimmen...


    ist mir auch ziemlich egal...mein Körper hat die Burger da bisher immer kleinbekommen ;-)


    Würde man genaueres wissen wollen, müsste man wirklich mal Studien dazu in Auftrag geben.


    Prinzipiell kann man wohl festhalten, dass das Ding schnell vertrocknet ist und kein Bakterienwachstum ermöglicht. Auch wegen dem Salz.

    Alles Schimmelt. Wenn Du Käse oder Fleisch lagerst entsteht sogar gewollter Schimmel. Daher ist es schon sehr bedenklich, wieso Fast-Food nicht schimmelt.


    Ich denke mal, dass das Fast-Food essen so optimiert wurde, dass es so lange wie möglich lagerfähig ist ohne dabei Form, Farbe und Geschmack verliert.


    Das dies nur möglich ist, wenn man auf Chemie zurückgreift ist natürlich klar.

    Zum Thema aufgebläht: ich habe das fast IMMER wenn ich "normalen" Salat esse... und einmal ganz schlimm von Krankenhausessen, da ging es fast allen Patienten so, wir waren über die ganze Zeit des Aufenthalts (bei mir 3 Monate) total aufgebläht, sahen aus wie schwanger und hatten Bauchschmerzen/-krämpfe. %:|

    Zitat

    Alles Schimmelt. Wenn Du Käse oder Fleisch lagerst entsteht sogar gewollter Schimmel. Daher ist es schon sehr bedenklich, wieso Fast-Food nicht schimmelt.


    Ich denke mal, dass das Fast-Food essen so optimiert wurde, dass es so lange wie möglich lagerfähig ist ohne dabei Form, Farbe und Geschmack verliert.


    Das dies nur möglich ist, wenn man auf Chemie zurückgreift ist natürlich klar.

    Es kommt dabei aber auch immer auf die Lagerbedingungen an.


    Und "Chemie" ist die ganze Welt. Da sollte man schon differenzieren.

    Die Lagerbedingung sind aber beim Fast-Food sehr schlecht und trotzdem schimellt nichts.


    Chemie war jetzt nur die Umschreibung dafür, dass dies kaum ohne natürliche Garprozesse im herkömmlichen Sinne sind.


    Fast-Food muss imer gleich aussehn und gleich schmecken. Hinzu kommen logistische Aspekte, die Fast-Food billig (gewinnbringend) machen soll.

    Zitat

    seitdem ist mein bauch total aufgebläht.


    Wovon? Normalerweise vertrag ich Burger sehr gut

    Hat McShit keine Support-Seite, wo du die das direkt fragen kannst? ]:D


    Wie sagte doch schon Otto Waalkes in den 70ern zum Thema McD:


    "Zum ersten Mal ist das, was man in einen Körper HINEINtut, schlimmer, als das,


    was nachher HERAUSkommt!.."


    Bis man es spürt, wie rapante, dauert es halt etwas.


    In diesem Sinne... *:)

    Ich kanns mir eignetlich nicht so ganz verstellen...


    Die Dinger werden soviel ich weiß Tiefgefroren gelagert.


    Sobald sie gebraten sind, müssen sie verkauft werden und werden darum in der Lagerung bezüglich des gegarten Zustands sicherlich nicht optimiert.


    Auch wenn es unheimliche Verschwendung ist, wird bei MCDonalds alles weggeworfen, was nur wenige Minuten auf dieser Ablageheizung liegt.


    Und das das Brötchen nicht verwest wundert mich kein bisschen...jeder kennt doch Steinharte vertrocknete Brötchen...und Pommes bestehen aus Stärke und Fett...wenn die vetrtrocken ist das kein sehr guter Nährboden. Und wenn sie nicht enzymatisch aufgespalten werden, können solche Polysachararide nicht verwertet werden.


    naja, anders kann ich es mir zumindest auf die schnelle nicht erklären...ein Fall für die Forschung...der nächste Nobelpreis für Chemie wird sicherlich dafür vergeben, dass jemand entdeckt hat, wieso die Bürger unverwüstlich sind.


    Abgesehen davon halte ich das trotzdem alles für negativpropaganda...wäre der Bürger verschimmelt hieße es auch "IHHHHHHHHHH!!!"

    Ich wollte keine Grundsatzdiskussion über Mc Donalds führen.


    Das das Essen dort nicht gesund ist, ist mir klar.


    ich ess ja nicht jeden tag dort aber manchmal hat man halt Lust drauf und isst 2 Burger.


    verwudnert hat es mich, weil ich biser nie beschwerden hatte.


    Aber das aufgebläht sein hat bestimmt nicht nur mit den 2 Burgern zu tun.

    die lagerung bei mc doof ist gut. das zeug wird gefroren geliefert, aufbewahrt und regelmäßig frisch gemacht.. hygienisch gesehen gibt es eigentlich nix besseres.


    übrigens gab es auch so ein anti-schimmel versuch bei dem typen, der sich mal ne zeit lang nur von mc und co ernährt hat (war ein dokumentarfilm) der hat die dinger in gläser gelagert und oh wunder, natürlich schimmeln die dinger %-| das einzige, was offensichtlich nicht verdarb, waren die pommes von mc, aber kann man sich eigentlich auch ganz einfach erklären (dünn, wenig feuchtigkeit, dafür fett, salz, das konserviert)


    zu der frau, die diese bilder von dem happy meal gemacht hat.. da frag ich mich ja auch, wieso wohl kein ketchup auf dem hamburger ist.. ist ja normalerweise drauf, aber dann wäre er wohl verschimmelt, dann könnte man ja keinen skandal draus machen...


    für mich ist das auch nur panikmache, gefährliches halbwissen und negativ-propaganda..

    Zitat

    die lagerung bei mc doof ist gut. das zeug wird gefroren geliefert, aufbewahrt und regelmäßig frisch gemacht.. hygienisch gesehen gibt es eigentlich nix besseres.

    ... und sogar die Zwiebeln werden frisch... eingeweicht

    ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.