Miese Miesmuscheln?

    Moin :-) ,


    gestern habe ich das erste Mal Miesmuscheln zubereitet. Leider musste ich sage und schreibe 2/3 der Packung aussortieren :-( . Ist das normal!?


    Hatte gelesen, dass man die Muscheln, selbst, wenn sie nur minimal geöffnet sind, besser nicht kochen sollte. Vielleicht war ich da zu penibel ":/ ?


    Oder es lag daran, dass ich die Packung nicht sofort zubereitet habe...lag 3 Tage im Kühlschrank :-( |-o ?


    Erfahrene Miesmuschelgoutiers hier :-D ?

  • 13 Antworten

    Also ich sortiere auch locker 50% aus...


    Sind die Schalen beschädigt: weg damit.


    Sind die Schalen geöffnet, soll man sie nicht mehr essen da sie schon verdorben sein können. Ein Trick soll sein auf die Schale zu klopfen z.B. mit einem Löffel. Wenn sie dann wieder zu geht, lebt die Muschel noch und kann zubereitet werden.

    Es ist normal, dass in einer Packung viele Muscheln so 1-2 Millimeter geöffnet sind.


    Die kannst du mit dem Klopftest prüfen. Wenn sie sich wieder schließen, dann leben sie noch und du kannst sie kochen. Oder in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen, wer oben schwimmt muss weggeworfen werden.

    Wenn du Miesmuscheln in einer Packung kaufst, sind sie schon nicht mehr wirklich frisch. Fischhändler verkaufen sowas in luftdurchlässigen Jutesäcken.


    Ansonsten: Kaputte Schalen -> weg in den Müll. Ganz geöffnete -> weg in den Müll. Kochen, und dabei müssen sie sich öffnen. Was geschlossen bleibt, war schon vorher tot -> weg in den Müll.


    Ich selbst kaufe nie Miesmuscheln in Schale. Entweder bin ich faul und kaufe gleich das Muschelfleisch als TK. Oder ich pflücke sie mir handverlesen/nur die größten/garantiert sandfrei an Brückenpfeilern.

    Zitat

    Oder es lag daran, dass ich die Packung nicht sofort zubereitet habe...lag 3 Tage im Kühlschrank :-( |-o ?

    Ich denke die armen werden in deinem Kühlschrank gestorben sein. Wenn wir die geliefert bekommen sind die schon nur ein paar Tage haltbar. Da steht meines Wissens nach auch ein Verzehrdatum drauf (nicht Mindesthaltbarkeit). Deshalb immer so frisch wie möglich kaufen und am selben Tag zubereiten.

    Zitat

    . Oder ich pflücke sie mir handverlesen/nur die größten/garantiert sandfrei an Brückenpfeilern.

    :-q Da geht geschmacklich sicher nichts drüber. Leider wohne ich nicht am Meer.

    Zitat

    Da steht meines Wissens nach auch ein Verzehrdatum drauf (nicht Mindesthaltbarkeit)

    Ja, über das Datum waren sie nicht drüber. Aber nächstes Mal werde ich sie dann möglichst am Kauftag zubereiten |-o

    Zitat

    Ein Trick soll sein auf die Schale zu klopfen z.B. mit einem Löffel.

    Zitat

    Die kannst du mit dem Klopftest prüfen. Wenn sie sich wieder schließen, dann leben sie noch und du kannst sie kochen.

    Okay...Versuche ich dann :-)


    Ich hatte die Muscheln, die nur 1-2mm offen waren, nur kurz zusammen gedrückt, weil ich gelesen hatte, dass die Muscheln, die dann geschlossen bleiben, auch noch leben. Allerdings gingen die meisten wieder auf :-|


    Danke schon einmal :-)


    Ich hätte mich vor der Zubereitung wohl noch besser informieren müssen. So war ich verwundert, warum die geschlossenen Muscheln im kalten Wasser auch noch auf gingen |-o Die habe ich aber nicht auch noch entsorgt, keine Sorge. Die konnte man nach dem Waschen zudrücken.


    Irgendwie gibt es online da ziemlich unterschiedliche, teils etwas widersprüchliche Informationen und Anleitungen zur Zubereitung :-/

    Zitat

    So war ich verwundert, warum die geschlossenen Muscheln im kalten Wasser auch noch auf gingen |-o Die habe ich aber nicht auch noch entsorgt, keine Sorge. Die konnte man nach dem Waschen zudrücken.

    Das wundert dich? Die Tiere sind in kaltem Wasser endlich mal wieder in ihrem Medium und wollen/müssen atmen.

    ich hab in den den letzten paar wochen sehr oft frische miesmuscheln zubereitet und gegessen.


    heute zb. wieder.


    nachgeschaut was auf der packung vom aldi draufsteht:


    "muscheln können in der packung komplett geschlossen oder auch leicht geöffnet sein"


    die muscheln sind jedoch auch in der eingeschweissten packung am leben.


    wenn sie NACH dem kochen geschlossen bzw. nur leicht geöffnet sind > weg damit.


    (ich rede jetzt von den eingeschweissten muscheln)


    heute waren es ca 4 muscheln die wir aussortiert haben.

    Zitat

    Das wundert dich? Die Tiere sind in kaltem Wasser endlich mal wieder in ihrem Medium und wollen/müssen atmen.

    Jap, bin ein kompletter Muschel-Noob ;-)

    Okay, danke :-)


    Dann war ich da wohl leider tatsächlich viel zu pingelig :-(. Habe leider einer Anleitung Glauben geschenkt, wo stand, dass man gar keine Muscheln kochen soll, die vorher nicht ganz fest geschlossen sind. Aber ein paar Muscheln in der Packung waren halt auch schon richtig offen, bzw beschädigt. Da denke ich, war es wohl okay, die auch vorher weg zu tun....

    Ich esse da alle Muscheln. Ich kaufe auch manchmal die einschweißten aus der Kühlung - aber vom L*dl ;-) und koche die noch am gleichen Tag. Hatte noch keine Magenprobleme danach.


    50% oder 66% aussortieren - das ist doch Verschwendung. Dann haben die Weichtiere schon ihr Leben gelassen zu unserem Genuss/Ernährung - und landen dann noch gleich im "Bio-Müll". Nein, das kann ich nicht vertreten.

    @ Pythonist

    Na, toll finde ich das ja auch nicht, dass ich so viele aussortiert habe.... :-/


    Klar, ich hätte sicher ein paar mehr retten können, wenn ich die Muscheln einfach sofort zubereitet hätte.


    Trotzdem war ich wohl einfach übervorsichtig....mit einer Fischvergiftung ist aber auch nicht zu spaßen....

    @ David

    Zitat

    Wie bereits ein Vorposter erwähnt hat, solltest du alle Miesmuscheln, wo die Schale beschädigt wurde sofort wegwerfen.

    Ja :)z


    Das ist aber leider auch die einzige eindeutige Aussage zum Thema Miesmuscheln, die ich übereinstimmend auf allen möglichen Seiten gefunden habe :)^

    Ich wäre da auch vorsichtig. Miesmuscheln filtern eh das Wasser und es gibt mittlerweile Erkenntnisse die zeigen, dass durch Umweltverschmutzung und steigende Wassertemperaturen die Muscheln anfälliger werden. Mein Freund war mal relativ locker (frisch in Hamburg gekauft) und hat nicht so konsequent aussortiert. Nach dem Motto "ach, die sind frisch vom Markt, was soll schon sein". Ende vom Lied war eine feine Muschelvergiftung mit Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen und Durchfall über einige Tage. Ich habe nicht mitgegessen, weil mir die Lockerheit Angst machte...


    Seither gibt es bei uns - wenn überhaupt - nur noch sehr frische und eindeutige Muscheln. Drei Tage Kühlschrank wären da ein NoGo. Und die Verschwendung betreibe ich lieber bei Muscheln als bei meiner gesunden Lebenszeit. Ich bin sonst echt kein schneller Wegwerfer (gestern noch Joghurt mit MHD 2.11. gegessen). Aber bei solchen "schwierigen" Lebensmitteln, wo eine eindeutige Beurteilung schwierig ist, hört der Spaß auf.

    Zitat

    Mein Freund war mal relativ locker (frisch in Hamburg gekauft) und hat nicht so konsequent aussortiert. Nach dem Motto "ach, die sind frisch vom Markt, was soll schon sein". Ende vom Lied war eine feine Muschelvergiftung mit Fieber, Schüttelfrost, Erbrechen und Durchfall über einige Tage. Ich habe nicht mitgegessen, weil mir die Lockerheit Angst machte...

    Na, Mahlzeit, das klingt wirklich übel {:( %:|


    Darauf würde ich auch gerne verzichten...