Milch von glücklichen Kühen ist unmöglich

    Kühe geben nur Milch, wenn sie ein Junges haben. Das bedeutet, dass die Kuh zuerst verge***igt (künstlich befruchtet) wurde, ihr dann das Baby weggenommen wurde, und sie dann Milch gibt.


    Kälber werden mit Ersatznahrung aufgezogen oder gleich geschlachtet.


    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt? Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch (selten Mandelmilch).

  • 194 Antworten
    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt? Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch (selten Mandelmilch).

    hm aber z.B. Sojamilch ist ja auch nicht unumstritten... Stichwort Regenwälder abholzen... denke, es ist gar nicht so einfach, "alles" richtig zu machen...leider %:|

    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt?

    Wieso sollte ich deswegen keine Milch mehr trinken? ???


    Ich esse ja auch das Kalb, wenn ich gerade Lust darauf habe.


    Und wer sagt, dass die Kuh unglücklich ist, weil sie ihr Kalb nicht aufziehen kann?

    Zitat

    Getreidemilch sollte nur von Erwachsenen als Milchersatz konsumiert werden. Vor der Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen mit Getreidemilch wird vom Forschungsinstitut Dortmund für die Ernährung allergiegefährdeter Säuglinge, der Ernährungskommission für Kinderheilkunde und dem Forschungsinstitut für Kinderernährung ausdrücklich gewarnt, da Mangelerkrankungen und Wachstumsstörungen auftreten können. Getreidemilch enthält insbesondere zu wenig hochwertige Proteine, Calcium und bestimmte Vitamine (Cobalamin (Vitamin B12), fettlösliche Vitamine), diese können jedoch zugesetzt werden.


    Cobalamin wird ausschließlich von Mikroorganismen, Bakterien, Pilzen und Algen produziert. Höhere Pflanzen und Tiere sind dazu nicht in der Lage.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Getreidemilch


    Ein möglicher Grund.


    Darüber hinaus schmeckt mir kein Milchersatz.

    Lucy 98% der Sojaproduktion werden für die Tiermast verwendet. Das bisschen Milch ist da kein Problem.


    Benetton So ein unschlauer Kommentar von dir? Ich bin verwundert - das meine ich ernst.


    Bist du in New York aufgewachsen und hast noch nie eine Kuh schreien gehört, wenn das Kalb weg ist? Die schreien tagelang! Da das Nervensystem dem menschlichen ähnelt, baut die Kuh eine ähnliche Beziehung und Gefühler zum Kind auf, wie der Mensch.


    Hinter dem Tetrapack Milch steckt so viel - auch ohne Veganerdiskussion kann man darüber diskutieren.

    Vorleserin

    Jeder muss (und darf) für sich selbst entscheiden, was er für zsich zulässt und wie er sich ernähren möchte. Menschen, denen die Kuh leid tut, wenn sie ihr Kalb weggenommen kriegt, oder geschlachtet wird sind mir nicht suspekt, ich finde sie nichtmal unsymphatisch.


    Diejenigen darunter aber, die ihre Art zu leben und zu essen anderen aufzwingen wollen finde ich ich allerdings anstrengend.

    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt?

    Das ein Satz, der mit Aufklärung eher weniger zu tun hat, sondern schon deutlich missionarische Züge aufweist und darauf kann ich verzichten. ;-)

    Zitat

    Es ist unnatürlich, wenn das Menschenbaby von einem anderen Säugetier die Muttermilch trinkt.

    Es geht nicht nur um Babys. Die werden ja in den meisten Fällen mit Muttermilch (oder Ersatz) ernährt. Für Säuglinge ist auch Kuhmilch nicht gesund.


    Das Problem, Kleinkindern später keine Kuhmilch zu geben, sehe ich nicht. Das haben schon unsere Urahnen getan. Kuh, Ziege usw.

    Zitat

    das Forschungsinstitut Dortmund – gesponsert von Kraft-foods, oder?

    Das ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, welches Forschungsinstitut. Wenn die Angaben nicht stimmen würden, gäbe es ganz sicher einen Aufschrei und Gegengutachten sowie das Verbot, Getreidemilch als schädlich darzustellen. Wird schon was dran sein.