Milch von glücklichen Kühen ist unmöglich

    Kühe geben nur Milch, wenn sie ein Junges haben. Das bedeutet, dass die Kuh zuerst verge***igt (künstlich befruchtet) wurde, ihr dann das Baby weggenommen wurde, und sie dann Milch gibt.


    Kälber werden mit Ersatznahrung aufgezogen oder gleich geschlachtet.


    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt? Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch (selten Mandelmilch).

  • 194 Antworten
    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt? Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch (selten Mandelmilch).

    hm aber z.B. Sojamilch ist ja auch nicht unumstritten... Stichwort Regenwälder abholzen... denke, es ist gar nicht so einfach, "alles" richtig zu machen...leider %:|

    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt?

    Wieso sollte ich deswegen keine Milch mehr trinken? ???


    Ich esse ja auch das Kalb, wenn ich gerade Lust darauf habe.


    Und wer sagt, dass die Kuh unglücklich ist, weil sie ihr Kalb nicht aufziehen kann?

    Zitat

    Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch (selten Mandelmilch).

    Es gibt Leute die vertragen keine Sojamilch oder Hafermilch.


    Gut man könnte auf Ziegenmilch umsteigen, da haben wir das gleiche Problem wie siehe oben.


    Wir können auch auf Milch verzichten,dann gibt es keinen Quark, keinen Käse ect.


    Besser so

    ???

    Zitat

    Getreidemilch sollte nur von Erwachsenen als Milchersatz konsumiert werden. Vor der Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen mit Getreidemilch wird vom Forschungsinstitut Dortmund für die Ernährung allergiegefährdeter Säuglinge, der Ernährungskommission für Kinderheilkunde und dem Forschungsinstitut für Kinderernährung ausdrücklich gewarnt, da Mangelerkrankungen und Wachstumsstörungen auftreten können. Getreidemilch enthält insbesondere zu wenig hochwertige Proteine, Calcium und bestimmte Vitamine (Cobalamin (Vitamin B12), fettlösliche Vitamine), diese können jedoch zugesetzt werden.


    Cobalamin wird ausschließlich von Mikroorganismen, Bakterien, Pilzen und Algen produziert. Höhere Pflanzen und Tiere sind dazu nicht in der Lage.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Getreidemilch


    Ein möglicher Grund.


    Darüber hinaus schmeckt mir kein Milchersatz.

    Zitat

    Ich trinke Sojamilch oder Hafermilch

    Und Du meinst man darf Sojasprossen und Haferpflanzen einfach so umbringen (vulgo "ernten")?


    Nur weil sie nicht so klaeglich schreien koennen wie Tiere? Wie pervers bist Du denn! >:(

    Lucy 98% der Sojaproduktion werden für die Tiermast verwendet. Das bisschen Milch ist da kein Problem.


    Benetton So ein unschlauer Kommentar von dir? Ich bin verwundert - das meine ich ernst.


    Bist du in New York aufgewachsen und hast noch nie eine Kuh schreien gehört, wenn das Kalb weg ist? Die schreien tagelang! Da das Nervensystem dem menschlichen ähnelt, baut die Kuh eine ähnliche Beziehung und Gefühler zum Kind auf, wie der Mensch.


    Hinter dem Tetrapack Milch steckt so viel - auch ohne Veganerdiskussion kann man darüber diskutieren.

    Da haben wir es doch. Keiner sagt das die Kuh glücklich sein muss/wird.


    Aber es is(s)t nunmal das Wesen des Menschen und es bringt nix jetzt alles schlecht zu reden. Besser wäre : Wenn uns bewußt wird was wir tun und das Tier/Lebensmittel achten.

    Vorleserin

    Jeder muss (und darf) für sich selbst entscheiden, was er für zsich zulässt und wie er sich ernähren möchte. Menschen, denen die Kuh leid tut, wenn sie ihr Kalb weggenommen kriegt, oder geschlachtet wird sind mir nicht suspekt, ich finde sie nichtmal unsymphatisch.


    Diejenigen darunter aber, die ihre Art zu leben und zu essen anderen aufzwingen wollen finde ich ich allerdings anstrengend.

    Zitat

    Wie ist es möglich, dass der Mensch vor diesem Hintergrund noch Kuhmilch trinkt?

    Das ein Satz, der mit Aufklärung eher weniger zu tun hat, sondern schon deutlich missionarische Züge aufweist und darauf kann ich verzichten. ;-)

    Zitat

    Es ist unnatürlich, wenn das Menschenbaby von einem anderen Säugetier die Muttermilch trinkt.

    Es geht nicht nur um Babys. Die werden ja in den meisten Fällen mit Muttermilch (oder Ersatz) ernährt. Für Säuglinge ist auch Kuhmilch nicht gesund.


    Das Problem, Kleinkindern später keine Kuhmilch zu geben, sehe ich nicht. Das haben schon unsere Urahnen getan. Kuh, Ziege usw.

    Zitat

    das Forschungsinstitut Dortmund – gesponsert von Kraft-foods, oder?

    Das ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, welches Forschungsinstitut. Wenn die Angaben nicht stimmen würden, gäbe es ganz sicher einen Aufschrei und Gegengutachten sowie das Verbot, Getreidemilch als schädlich darzustellen. Wird schon was dran sein.

    Zitat

    Es ist unnatürlich, wenn das Menschenbaby von einem anderen Säugetier die Muttermilch trinkt.

    Wenn wir schon mal dabei sind, so ist es auch unnatürlich Milch überhaupt zu trinken, wenn man nicht mehr gestillt wird. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das im erwachsenen Alter Milch zu sich nimmt.


    Und irgendwelche Ersatzmilcherzeugnisse sind auch alles andere als natürlich.

    Zitat

    singha, Hafer hat kein Nervensystem und die Sojabohne ist dazu konzipiert, geerntet zu werden. Die Kuh ist nicht dazu da, ununterbrochen künstlich befruchtet zu werden. :|N :(v

    Und woher weißt du das?


    Ist es bis jetzt noch nicht bewiesen worden, dass eine Pflanze auch lebt? Wenn auch anders wie wir?


    Woher wissen wir, dass eine Pflanze keine Schmerzen bei einer "Ernte" hat? Vielleicht tut es der Brommbeere weh, wenn man ihr die Früchte abreißt, oder die Blumen auf der Wiese abpflückt. Vielleicht versprühen sie Pheromone, die andere Pflanzen als "Leid" wahrnehmen. Wissen wir es? Und über diese Unwissenheit hinaus, denkt auch keiner nach und trotzdem buddeln wir weiterhin die Kartoffeln aus, reißen die Tulpen vom Feld und Roden Wälder ab :=o


    Es mag ja sein, dass viele Tiere nicht artgerecht gezüchtet und behandelt werden, aber trotz alle dem, kann man nicht einfach hin gehen und schreien von wegen, wer Tiere isst, ist ein Charakterschwein.


    Ich konnte meine Kinder nicht stillen, und war über den Milchersatz, der aus Kuhmilch erzeugt wird, ganz froh.


    Wir Menschen sind Allesfresser, und für unseren Nachwuchs ist es wichtig, dass sie sich "artgerecht" entwickeln und dazu gehört nunmal Fleisch. Ich denke man kann es in dieser Hinsicht nur besser machen, indem man darauf achtet, woher man das Fleisch bezieht, sowie deren tierischen Erzeugnisse.

    Zitat

    Das bedeutet, dass die Kuh zuerst verge***igt (künstlich befruchtet) wurde, ihr dann das Baby weggenommen wurde, und sie dann Milch gibt.

    Ich bin auf einem Milchviehbetrib aufgewachsen und kann den Gedankengang nachvollziehen. Allerdings finde ich die Wortwahl reichlich übertrieben. Züchtung gibt es bei vielen Tieren, einschließlich den sogenannten Haustieren wie Katzen und Schoßhündchen. Auch die werden normalerweise nicht gefragt, ob und mit wem sie sich vermehren wollen und ob sie ihren Nachwuchs verkaufen lassen wollen.

    helix pomatia

    Zitat

    Wenn wir schon mal dabei sind, so ist es auch unnatürlich Milch überhaupt zu trinken, wenn man nicht mehr gestillt wird. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das im erwachsenen Alter Milch zu sich nimmt.

    Und weil der Mensch (seit tausenden von Jahren) Milch auch im Erwachsenenalter trinkt ist das "unnatürlich"? Wie kommst Du zu dieser Einordnung? Was bedeutet, im Falle des Menschen eine "natürliche" Ernährung?