Milchprodukte = Östrogene gut bei Akne?

    Hallo liebes Forum,


    mein Name ist Elena und ich habe seitdem ich ca. 20 bin Probleme mit "Erwachsenenakne".


    Ich habe bis vor ca zwei Monaten fast komplett vegan gelebt, nur ab uns zu Fisch gegessen und ansonsten keine Milch, kein Fleisch und auch fast nie Süßes.


    Seit ca. 5,6 Wochen esse ich wieder Milchprodukte aufgrund von B12 Mangel. Jetzt habe ich gemerkt, dass meine Haut aufgeklärt ist seitdem.


    Akne wird ja durch androgene (männliche Hormone) hervorgerufen, aufgrund von einem hohen Insulinspiegel z.B.


    Und in der Milch sind ja viele Östrogene von der weiblichen Kuh. Wirken diese Östrogene vielleicht ausgleichend gegen die Androgene und wirken deswegen evtl. gegen die Akne?


    Ich meine so einen ähnlichen, aber natürlich viel schwächeren effekt als bei de östrogen pille.


    Dazu muss ich sagen, ich bin eigentlich kein freund von milch.


    ich hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen.


    Vielen dank schonmal!

  • 2 Antworten

    Als Alternative zu dem Weg, welchen Du genannt hast, würde ich Teil-Bäder (anteilig Wasser/Milchprodukte) mit Milch und Buttermilch vorschlagen. Ebenso Einreibungen mit mildem Naturjogurt an den betroffenen Hautstellen. Ebenso machen selbst gemachte Salben mit Naturprodukten einen positiven Effekt bei hartnäckigen Hauterkrankungen. Zudem würde ich den Härtegrad des Hauswasseranschlusses mit Teststreifen messen (Indikator Streifen aus der Apotheke/pH-Wert) und ggf. insbesondere für Gesicht und offene Hautpartien Heilwasser für Teilwaschungen benutzen. Salben mit Heilerde haben für viele Hautprobleme eine abheilende Wirkung. Ein Versuch mit Kefirgetränken, als Alternative zur Milch könnte u. U. positive Wirkungen erzeugen.


    Hier noch eine Empfehlung, mit der viele Bekannte mit starken Hautproblemen gute Erfahrungen machen konnten.


    https://www.bad-reichenhall.de/indikatione


    Viel Erfolg beim Ausprobieren. :)*