Mindesthaltbarkeitsdatum

    Hi,


    habe kurz eine Frage zum Mindeshaltbarkeitsdatum. Und zwar steht ja auf einigen Produkten „mindestens haltbar bis“ und auf anderen „ungeöffnet mindestens haltbar bis“.

    Habe beispielsweise einen Frischkäse von ja bei mir im Kühlschrank, auf dem steht „bei +8 Grad mindestens haltbar bis 10.10.“. also noch fast 2 Monate.

    Aber nur weil dort kein „ungeöffnet“ drauf steht, kann ich mir nicht vorstellen das er auch geöffnet fast 2 Monate haltbar ist oder ?

  • 20 Antworten

    wenn was offen ist; soll man es recht zügig verzehren. Käse usw kannst du länger verzehren. Bei Milch usw steht ja dann drauf nach dem Öffnen in 2 bis 3 Tagen verzehren. Wenn was in einer metalldose ist soll man es in ein nicht metallisches Gefäss umfüllen wenn man nicht alles gleich zubereitet.

    Max114 schrieb:

    Habe beispielsweise einen Frischkäse von ja bei mir im Kühlschrank, auf dem steht „bei +8 Grad mindestens haltbar bis 10.10.“. also noch fast 2 Monate.

    Aber nur weil dort kein „ungeöffnet“ drauf steht, kann ich mir nicht vorstellen das er auch geöffnet fast 2 Monate haltbar ist oder ?

    Gerade Frischkäse beginnt, sobald er einmal geöffnet ist, ziemlich schnell zu schimmeln.



    Ich hatte mir dieselbe Frage diese Woche bei Eiern gestellt. Ab wie vielen Tagen jenseits des Mindesthaltbarkeitsdatums wird es da wohl kritisch?


    Generell bin ich bezüglich des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht pingelig und nutze alles, was ~ 7-8 Tage drüber ist noch, sofern es noch normal riecht und aussieht. Wofür hat man schließlich seine Sinne bekommen?!!

    Bei Eiern wäre ich mir aber unsicher, wenn sie bereits ne Woche über dem MDH sind.

    Myrmidone schrieb:

    Bei Eiern wäre ich mir aber unsicher, wenn sie bereits ne Woche über dem MDH sind.

    Ach, ich habe heute Eier gegessen, deren Mindesthaltbarkeitsdatum bis Mai 2018 ging. Man kann die ja gut durchbraten, wenn man sich unsicher ist.

    Man darf die meisten Lebensmittel ruhig mal verderben lassen um zu wissen, wie sie sich dann verändern. Entweder sieht man es oder man riecht es. Wenn man damit ein bisschen sensibel umgeht, muss man sich für die Haltbarkeitsdaten nicht so zwingend interessieren. Die irren sich ja auch.

    Luci32 schrieb:

    Sie nehmen immer mehr Luft auf und werden runder. Wenn sie in eine Schale Wasser völlig schwimmen

    :-o sowas hatte ich noch nie bei Eiern. Bei mir landen die nach dem Einkaufen im Kühlschrank und halten sich darin Monate.

    Gesäuerte Milchprodukte (Käse, Joghurt usw.) halten erheblich länger als bis zum MHD. Ich habe testweise (natürlich ungeöffnetes) Joghurt einmal ein halbes Jahr über das MHD aufbewahrt. Es war danach immer noch wie frisch gekauft.

    Eier vertrocknen langsam, die Volumenverkleinerung wird durch Ansaugen von Luft kompensiert. Man kann sie aber zum Backen noch gut verwenden. Wenn man Spiegelei macht, sieht man, dass das Eigelb verläuft, wohingegen das Eigelb eines frischen Eis in der Pfanne kompakt bleibt.

    Konserven, Geräuchertes/Luftgetrocknetes und sonstige trockene Speisen (Nudeln usw.) kann man normalerweise ebenfalls wesentlich länger als bis zum MHD aufbewahren, insbesondere vakuumierte Räucherware; außerdem auch Fette/Öl (manche Fette/Öle können allerdings ranzig werden, was man aber gleich merkt). Mehl, Paniermehl, Trockenfrüchte usw. aber auf Schädlingsbefall kontrollieren (der kann allerdings auch schon vor Ende des MHD eintreten).

    Man muss auch immer schauen, was wirklich draufsteht. Gerade zu "Frischkäse" gabs mal eine eigene Sendung. Oftmals enthalten diese Industrie-Produkte eine Menge von Zusatzstoffen, wie Stabilisatoren, Emulgatoren, werden mit Stickstoff cremig/schaumig gemacht - und: das schmeckt den Leuten sogar besser als echter, naturbelassener Bio-Frischkäse! Dieser könnte NIEMALS 2 Monate haltbar sein...

    Eier: Jeder weiß, dass diese nicht im Kühlregal liegen. Wieso müssen sie dann zuhause hinein (weil der Kühlschrank ein Fach dafür hat??) Ich würde mich da an ca. 20 Tage bei Zimmertemperatur halten, das ist die Zeit, die die Natur dafür vorgesehen hat.

    Kulturschaffender schrieb:

    Eier: Jeder weiß, dass diese nicht im Kühlregal liegen. Wieso müssen sie dann zuhause hinein (weil der Kühlschrank ein Fach dafür hat??)

    Da stehen ja normal zwei Daten drauf. Ein (Mindest-) Haltbarkeitsdatum und eins, ab wann die Eier gekühlt werden sollen.