Muss man eigentlich warmes Essen essen?

    Hallo *:)


    Grade ist es ja in Teilen Deutschlands richtig schön warm und sommerlich (endlich!) und schwupps, habe ich automatisch weniger Hunger und mehr Lust auf Obst und Gemüse und :p> .


    Da habe ich mich grade gefragt, ob man eigentlich jeden Tag was gekochtes essen muss, oder ob z.B. dieser Ernährungsplan auch gesund ist:


    Frühstück: Brötchen/Brot mit Marmelade, Joghurt, Obst, Müsli o.ä., Kaffee


    Mittagessen: Fladenbrot gefüllt mit Frischkäse und Salat, Lachs oder sowas...


    Abendessen: Brot mit Käse und Salat mit Dressing


    Und zwischendurch z.B. eine Kugel Eis, ein Obst oder irgendwas...


    ":/


    Also ist es gesund, wenn man nicht jeden Tag was gekochtes isst, sondern das manchmal einfach durch ein Sandwich, Körnerbrötchen oder ähnliches ersetzt? Oder z.B. selbstgemachten Nudelsalat (kalt)?


    Gibts hier jemanden, der regelmäßig nix kocht und trotzdem noch lebt? ;-D

  • 6 Antworten

    Ist natürlich nicht zwangsläufig ungesünder, wenn man kalt ist.


    Ich liebe "kalte" Küche und die gibt es häufig. Sehr häufig. :-) Fingerfood, Sandwich, Salat x:) x:) x:)


    Kochen. Kochen heißt nur Stromverschwendung ;-D


    Ich koch, also wirklich kochen mit Töpfen ^^, nur maximal dreimal die Woche.


    Die Pfanne benutze ich öfter mal. :-/


    Aber wenn die Kinder in den Sommerferien weg sind, koch ich gar nicht mehr. Da gibt es nur kalt. und kalt. und kalt.


    Und ich werde ohne Schaden überleben.


    So ein schönes, dick belegtes Salatsandwich :-q