Alles auch immer noch komisch bei dir, finde ich, wobei ich auch Jahre gebraucht habe, bis ich herausgefunden habe, was ich vertrage.


    ??Bifido deutlich vermindert, Lacto sp stark vermindert, h2o2 Lacto stark vermindert, Clostridium deutlich erhöht, Faecali vermindert -> und das alles, obwohl ich seit einem Jahr diese Bakterien FRESSE!!! Candida erhöht, Stuhl-PH stark erhöht, Buttersäure vermindert, Iso-Fettsäuren erhöht, sekretorisches igA deutlich vermindert. Fazit: Schutzflora voll im roten Bereich, dauerhafte Entzündung durch zu wenig Faecalibakterien, Leberbelastung durch Clostridien, die restliche Flora ist im gelben Bereich, gut ist nur die immunmodelierende Flora??

    Ok, ich habe heute morgen das erste Mal seit ein paar Tagen wieder Quark gegessen. In den letzten Tagen wurde es ja leicht besser... In der Vergangenheit ging Quark ja meist ziemlich gut, mit ein paar Ausnahmen.


    Heute mittag wurde es jedenfalls ziemlich schlecht. Es könnte auch daran liegen, dass ich zum Süßen das erste Mal etwas Honig in den Quark gepackt habe, aber naja.... Werde wohl die nächsten Tage Quark erstmal meiden. Gott sei Dank geht offenbar Frischkäse mit Reiswaffel ganz gut.


    Achja, Milch habe ich in den letzten Tagen ein paar mal probiert, die geht ganz gut. Aber wenn ich mich nicht ganz täusche, hängt damit das Brennen beim Wasser lassen zusammen, von dem ich hier ja auch mal erzählt hatte. In den letzten Wochen, als ich keine Milch getrunken hatte, hatte ich damit jedenfalls kein Problem und seitdem ich es trinke jetzt doch wieder.

    @ Pelztier

    Wie meinen?

    @ Apyrena

    Jo, hatte vorher auch hier nachgeguckt, da stehen ja auch ein paar Sorten als grün drin:


    http://www.siboinfo.com/uploads/5/4/8/4/5484269/sibo_specific_diet_food_guide_sept_2014.pdf


    Was ich bis heute nicht verstehe ist, warum man mit einer DDFB bei der Elemtardiät Glukose nehmen soll, wo man doch beim Test darauf reagiert ???

    Ist dir eigentlich bei all deinen Recherchen nicht die Warnung über den Weg gelaufen PPIs länger als unbedingt nötig einzunehmen? Deine Magenschleimhautentzündung ist passé, ein Reflux nicht eindeutig nachzuvollziehen. Manches Mal können nämlich auch PPIs die Symptomatik verschlimmern, wenn sie als Dauermedikation bei unspezifischen Oberbauchbeschwerden genommen werden. Im Übrigen können sie die Magenentleerung hemmen.

    Jepp, ich weiß. Ich habe sie mal testweise für 2-3 Monate genommen, hatten aber null Einfluss auf meine Bewchwerden. Nehme sie jetzt seit fast nem halben Jahr nicht mehr, halte von dem Zeug eh nicht besonders viel. AD und ppi scheinen bei manchen Ärzten alle Krankheiten heilen zu können...

    Ich finde diese Liste nicht besonders gut, weil sie oft keine Angaben über den Wert enthält. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das manche Honigsorten gehen könnten. Rein theoretrisch gesehen. Honig ist ein massiv konzentriertes Süßmittel, egal in welcher Form.


    Mit einer reinen DDFB kenne ich mich nicht aus, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sonst im Darm keine anderen Auffälligkeiten zu finden sind. Das Gesamtgefüge Darm hängt an tausend Faktoren, die alle miteinander verwoben sind. Aber dazu bräuchte man eine differenzierte Stuhlprobe.


    Wie lange man HCI Tab nehmen kann, weiß ich auch nicht. Ich weiß nur, dass es den Darm noch viel mehr durcheinander bringt, wenn man jede Woche zwei neue Tests startet und dauernd anderes Zeug einwirft.

    Ja das stimmt, aber es ist bisher die Liste in der ich mich am besten wiedererkennen kann. Ich könnte mir schon vorstellen, dass bestimmte Honigsorten in geringen Mengen gehen, habe ich selbst ja auch gesehen. Ist aber auch egal, ich werde da in Zukunft die Finger von lassen.


    Ja, ich gehe auch davon aus, dass noch weitere Auffälligkeiten da sind. Zum einen wären da ja zu wenig Magensäure und ein zu langsam arbeitender Darm. Und was mich noch viel mehr interessieren würde wäre die Stelle 5 cm unter dem Brustkorb, die auf Druck mit dumpfen Schmerz reagiert (an der Stelle kann man auch ziemlich stark den Puls spüren) und ebenso, wenn sich mein Bauch aufbläht. Das tut dort seit mehreren Jahren weh und mir wurde immer gesagt, dass das der Zwerchfellbruch sein soll. Mittlerweile würde ich das aber ziemlich in Frage stellen.