Sorry, aber selbst wenn du "nur" alle zwei Wochen erbrichst, ist das alles andere als normal. Ich weiß wovon ich rede, habe 4 Jahre Essstörung hinter mir, davon 2 Jahre Bulimie.


    Alles was du schreibst erinnert mich zum größten Teil so sehr an mich selbst damals. Dieses ständige bagatellisieren etc.


    Natürlich darf und wird es Rückfälle geben, an denen man dann auch nicht verzweifeln sollte - aber wie Dé.liée schon schrieb: Um diese Vorfälle als Rückfälle zu bezeichnen, muss man erstmal einige Zeit symptomfrei gewesen sein..


    Ich weiß, dass viele Menschen sehr lange brauchen, um sich ihr Problem einzugestehen und sich Hilfe zu holen. Ich wünsche dir, dass du bald an dem Punkt bist.


    Ich habe damals auch zu lange gewartet und habe sehr lange Therapie machen müssen, um die Sache hinter mir zu lassen. Hätte ich mir mein Problem eher eingestanden und wäre nicht so tief in die Sache reingerutscht, wäre der Weg wieder raus nicht so ewig lang gewesen.