Rezepte und Lebensmittel für die Quarantäne

    Damit nicht alle 2 Wochen Nudeln essen müssen, möchte ich hier gerne mal ein paar Rezepte sammeln. Was habt ihr bevorratet und was wollt ihr damit zubereiten? Nudelrezepte sind aber auch erlaubt. ;-D


    Ich freue mich auf eure Ideen *:)

  • 387 Antworten

    Auf die superschnelle. Kartoffelpürree aus der Tüte nach Vorschrift, dazu Erbsen oder anderes Gemüse, dazu Fisch aus der Dose.


    Frisches Gemüse und Fleisch habe ich nicht mehr. Jedenfalls typisch.

    Ich kaufe alle paar Tage Frischzeug dazu.

    - Nudeln mit Tomatensoße mit Gemüsewürfeln gestreckt (Paprika, Zucchini, Möhren)

    - Djuvec-Reis (Reis mit Tomaten und Paprika)

    - Nudeln mit Schinken-Käse-Sauce (geht auch mit Kartoffeln)

    - Nudeln mit Tomaten-Hack-Sauce

    - Nudeln mit TK-Spinat und Gorgonzola oder Feta (schmeckt auch sehr gut zu Kartoffeln)

    - wenn man Gnocchi oder Schupfnudeln bevorratet hat: Schmeckt angebraten gut mit grob gestückeltem Gemüse wie Lauch, Paprika, Zucchini, Tomaten, Möhren

    Aah, doch, vor Weihnachten hatte ich einen Rotkohl gekauft, der liegt da immer noch im Kühlschrank.

    Normaler Rotkohl mag ich nicht, Äpfel fehlen ohnehin schon. Ich habe aber ein Rezept gefunden da wird der Rotkohl im Backofen gebacken.

    Das probiere ich aus. Jedenfalls, Rotkohl kann man superlange lagern.

    Hier ein Nudelrezept😉

    Sauerkraut-Lasagne

    Neben Sauerkraut und Lasagnenudeln kommen in das Gericht Bechaumel-Soße (ist das die richtige Schreibweise?) und Speck.

    Als Alternative zu Nudeln vielleicht Kartoffeln oder Reis.

    Bratkartoffeln gehen immer. Würstchen aus dem Glas dazu. Zwiebeln halten sich auch ewig.

    Tomatensauce mache ich grundsätzlich mit Tomaten aus der Dose. Wenn vorhanden wird das noch mit einem Glas Letscho gestreckt.

    Wenn ein Gefrierschrank vorhanden ist, kann man auch frisches Fleisch oder kurz aufgekochtes Gemüse einfrieren und bei Bedarf auftauen.

    Milchreis gibt es bei uns grundsätzlich aus der Tüte.

    Wenn Zeit vorhanden ist, was in größeren Mengen vorkochen und portionsweise einfrieren. Ist mir sowieso schleierhaft, wie man Suppe in kleinen Mengen kochen kann. :-)

    TK-Spinat mit Knacker drangeschnippelt und Kartoffeln dazu ist auch lecker.


    Extra bevorratet wird hier gar nichts. Gewisse Dinge sind immer da.

    Rote Linsen - Kokos-Suppe! x:)


    Zwiebel, Knofi, Linsen anbraten, ablöschen mit ein bisschen Brühe, Kokosmilch drauf, passierte/stückige Tomate dazu, Ingwer, würzen, ungefähr 20min köcheln.


    Ich liebe es, auch ganz ohne Quarantäne ;-D

    BeataM schrieb:

    Ich kaufe alle paar Tage Frischzeug dazu.

    Das ist schön, aber die Frage ist ja, was ist, wenn du in Quarantäne bist? ;-)

    Kannst du dir das dann liefern lassen?

    Die Suppe wird notiert. Habe ich sogar alles da.


    Die Sauerkraut-Lasagne würde ich auch mal ausprobieren. Gibt es da ein Rezept? Die könnte ich auch aus meinem Vorrat kochen.

    Also da ich nicht vorhabe die nächste Zeit einkaufen zu gehen, war heute spazieren und habe Hopfenspargel mitgebracht und wilden Schnittlauch, den ich aber trockne.

    Mit Rezepten kann ich nicht so dienen, aber neben Nudeln haben wir Kartoffeln, Reis, Kartoffelpü (Tüte) da, Nudelsoßen, Pesto, Milchreis, Griesbrei (wahlweise mit Zucker und Zimt oder Kirschen aus dem Glas oder Apfelmus). TK-Gemüse, Spinat (in Sorten Frischkäse und Gorgonzola, auch ganz lecker mit Nudeln), Lachsfilet, Suppen...


    Das Linsenrezept klingt lecker, da habe ich auch fast alles da und es klingt machbar für mich. ;-D

    Sauerkraut und Lasange kann ich ich mir nicht vorstellen, echt nicht. Fertiggekochtes Sauerkraut habe ich da, falls mir mal nach was herzhaften ist.


    Wie haltet ihr Kartoffeln frisch? Viel verbrauche ich nicht, deshalb keimen die schnell. Keller ist nicht vorhanden. Ich habe allerdings gelesen das sich Kartoffeln mit Erde dran besser halten würden.

    Hier noch ein paar Rezepte mit haltbaren Lebensmitteln

    Pizza: Trockenhefe, Mehl, Dosentomaten, Salami, Käse, optional frisches Gemüse

    Enchiladas: Tortillas, Salsa, schwarze Bohnen, TK-Brokkoli, Zwiebel, Käse, Sauerrahm (am besten noch Paprika)

    Chocolate-Chip Cookies: Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Schokolade

    Tikka Masala: Kichererbsen, Dosentomaten, Kokosnussmilch, Masala Gewürz, Zwiebel, dazu Reis (ist sogar vegan :-D)

    Ich könnte Rewe Online benutzen und es mir vor die Wohnungstür stellen lassen und sie dann öffnen, wenn der Lieferant weg ist. Es sei denn, dass man die Wohnungstür nicht mehr öffnen darf? Dann könnte ich noch einen Eimer vom Balkon abseilen und die Waren dort hineinlegen lassen, wenn das erlaubt ist. Ansonsten hatte ich irgendwo anders schon geschrieben, dass einiges Frischzeug durchaus 7 bis 10 Tage im Kühlschrank haltbar ist. Da könnte/müsste man jetzt eventuell etwas aufstocken und nicht nur für drei Tage vorplanen... Guter Punkt.