Steak medium oder durch? Gourmet oder nicht?

    Ein übermäßiger Fleischesser bin ich zwar nicht, aber ganz drauf zu verzichten fällt mir nicht immer leicht.


    Ich esse viel vegetarisch und liebe Fisch, aber manche Fleischgerichte lassen sich einfach nicht durch was Anderes ersetzen, auch wenn es noch so gut gemacht ist.


    So gönne ich mir eben hin und wieder auch mal ein Steak, aber ich mag es nur, wenn es ganz durchgebraten bzw. "well done" ist.


    Wenn ich dann mal mit Freunden beim Essen bin, schauen sie mich komisch an und meinen, daß man als Gourmet sein Steak nicht durchgebraten essen würde.


    Ich sehe das aber komplett anders, denn ich finde, man kann niemanden pauschal als Banause bezeichnen, nur weil diese Person bestimmte Dinge einfach nicht oder nur auf eine bestimmte Weise zubereitet mag.


    Deswegen kann man trotzdem ein Feinschmecker sein, denn ich bin kulinarisch wirklich sehr aufgeschlossen.


    Nur mag ich eben kein Fleisch, das in der Mitte noch rosa oder gar blutig ist.


    Wie eßt ihr euer Steak und wie seht ihr das?

  • 210 Antworten

    ich habe hier (Deutschland) leider die gegenteilige Erfahrung gemacht, nämlich dass hier viel zu viele kein "rosa"Steak mögen. Um ehrlich zu sein, wenn ich bei einem Thema sagen würde, dass das typisch deutsch ist, dann ist es die Problematik beim Essen allgemein. Ich mag ein Steak eigentlich in allen Varianten, aber ist schade, wenn man es tot brät, grillt, was auch immer.

    Zitat

    Wenn ich dann mal mit Freunden beim Essen bin, schauen sie mich komisch an und meinen, daß man als Gourmet sein Steak nicht durchgebraten essen würde.

    Deine Freunde haben ihren eigenen Geschmack in Sachen Steak. Für mich selbst ist ein Steak auch durchgebraten lecker :-q

    is doch kwatsch.


    ich mag mein steak auch lieber bissi rosa,aber das hat doch mit gourmet nix zu tun.


    es bietet sich bei der art fleisch halt an,weils so schön zart is,aber wenn dus nunmal nich magst dann isses deine sache.


    leute die sich als oooh,ich bin ja so ein weltgewandter gourmet weil ich blablabla...foie gras...fleur de sel...whatever hervortun wollen nerven einfach.wie diese weinschwenker und schlürfer.glaub mir,heimlich denken die auch bloß hoffentlich knallter gut.


    erlaubt is was schmeckt.fertich.

    Ich bin auch eher der "medium"-Mensch – aber gut durchgebraten ist ebenfalls ok, warum auch nicht?


    Es darf eben nur nicht – "totgebraten" werden wie Cleo es so treffen sagt ( :)^ ).


    Ich denke, dass ist genau das Problem bei Steaks: Wenn man es durchbrät, dann muß es punktgenau sein, schon ein paar Sekunden zuviel oder zu große Hitze können das ganze Fleischstück kaputtmachen und es ist nur noch trocken und geschmacklos und nicht lediglich "durch". Schuhsohle eben.


    Die Gefahr besteht zwar bei anderen Fleischsorten auch, aber hier besteht eine größere Toleranz. Wenn's da mal eine Minute zuviel wird (vor allem bei paniertem Fleisch) – dann ist es meist noch essbar. Steak (oder andere diverse Rindfleischsorten) verzeiht das nicht ;-).


    Meiner Meinung nach ist das der Grund, warum es mittlerweile so "verpönt" ist, bestimmte Rindfleischsorten "durch" zu essen – weil einfach dadurch zu oft das Fleisch für die Tonne ist. Das hat gar nicht mal was mit dem Geschmack zu tun, sondern mit der Zubereitung.


    Wer ein Mal ein teures Steak verbockt hat, der weiß was ich meine – lieber zwei Minuten weniger als zu viel ;-D

    Ich esse am liebsten allein und halte mir solche Nervensägen somit vom Hals. Mein Steak esse ich am liebsten medium, wüßte allerdings auch nicht, was es daran zu kritisieren gibt, wenn es jemand durch haben will. Ich würde es auch well done essen, aber ich wenn ich die Wahl habe, dann medium. @:)

    Zitat

    Iss dein Steak doch so wie du es magst.Ob rare,Medium,oder well done bleibt doch jedem selber überlassen.Ich persönlich bevorzuge Medium


    spacemonkey

    Dem schließe ich mich an und ansonsten esse ich mein Steak auch am liebsten Medium.

    hihi,danke isabell.habbich auch zum ersten mal.


    da ich eben selbst gemachte burger hatte,habbich zum glück keinen steakhunger entwickelt.aber sonst kann man mich auch nachts dafür wecken.mjammi. :-q

    ich verstehe nicht, wie man aus sowas überhaupt auch nur den ansatz einer diskussion machen kann

    pffffff denen würde ich was erzählen. denken die auch, man ist ein mensch "gehobenerer" klasse, wenn man sein steak blutig ist? vermutlich..............


    ich selbst magst medium bis blutig. und wie es andere mögen, interessiert mich nen scheissdreck....

    Meister_Glanz

    Zitat

    Ich finds schade, wenn man ein schönes Stück Fleisch totbrät.

    Das ist es ja was ich oben meinte: Ein Stück Fleisch/Steak "well done" ist nicht gleichzusetzen mit "totgebraten".


    Eine kleine Anekdote:


    Ich habe bis ich so 18-20 war, Schnitzel nicht gemocht. Konnte nicht verstehen, warum die so beliebt waren. Bis ich rausfand, woran das lag: An der Zubereitungsart die meine Mutter praktizierte. Sie briet die Schnitzel (unpaniert), machte eine Soße und ließ die Schnitzel darin weiterköcheln bis der Rest (Gemüse, Kartoffeln) fertig war, wir Alle am Tisch saßen – hauptsache, das Essen ist noch heiß. Das Ergebnis: Schuhsohlen. Und hier nicht totgebraten sondern eher totgekocht – was aber auf dasselbe rauskommt.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.