Zitat

    Ich vermute mal, der gute Jamie hat gemeint, dass es bei den Zubereitungsarten kein gut und kein schlecht gibt.

    Ja, das habe ich auch gemeint, mich nur unpräzise ausgedrückt.

    Zitat

    Was meinst Du mit Roh-Gourmet Nazi?

    Dieses Wort finde ich in diesem Kontext auch völlig deplaziert und geschmacklos.

    Dry aged Beef ist wenn ich mich richtig erinnere doch eine alte Methode bis man anfing ziemlich früh, dass Fleisch vom Knochen zu trennen während es bei dry aged eben länger am Knochen hängt und trocknet


    Kennt jemand von euch US Beef? Das ist wirklich lecker :-q http://www.welt.de/lifestyle/article803551/Warum-US-Steaks-so-gut-schmecken.html

    @ LovHus

    Zitat

    In Deutschland muss man ja meist "Englisch" bestellen, um es wenigstens medium zu bekommen.

    Nee, nicht nur in Deutschland. Manchmal müssen wir unsere Steaks "rare" bestellen, damit sie, wenn sie bei uns auf dem Tisch landen, "medium rare/englisch" sind.

    Roh-Gourmet Nazi

    Ach Gottchen, das Wort Nazi in Zusammenhang mit jemanden, der absolut rigide in seinen Ansichten ist in bestimmten Dingen ist, gibt es doch schon ewig und ist spätestens seit der "Soup Nazi"-Episode von Seinfeld nicht so ungewöhnlich.

    Bzgl. Dry Aged habe ich mal vor einiger Zeit einen Artikel gelesen, den ich ganz interessant fand:


    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rezept-fuer-tomahawk-steak-a-926773.html


    War mir vorher nie so bewusst, wie das mit der Verwesung funktioniert. Seitdem sehe ich an jeder Ecke Schlachter mit Dry-Aged-Fleisch, das teilweise im Schaufenster vor sich hingammelt. Muss ich mal probieren (auch wenn ich wahrlich kein Fleischliebhaber bin)!

    Zitat

    Ich versuche z.B. zu vermeiden, ein Weingourmet zu werden. Ich möchte mich auch an den weniger großen Gewächsen erfreuen können. Aber wenn ein Wein zu einem besonderen Essen in einem besonderen Restaurant einer anderen Liga angehört, als der, die ich im Keller habe, dann kann ich dieses besondere Vergnügen auch genießen.

    Daran tust Du gut!


    Lese nie diese Weinführer wie GaultMillau, Parker, usw.


    Das ist alles reines, korrumpiertes Marketing, und das Lesen dieser Werke versaut den Geschmack.


    Die Großen Gewächse sind zwar immer noch gut, aber im Verhältnis zu den nicht ganz so großen Lagen, die einen Prozentpunkt "schlechter" sind, sind sie zu 1.000% überteuert. Wenn ich gewusst hätte, dass Du Weinliebhaber bist ... – ich habe meinen Keller geräumt, über ebay. Viele Rote aus der Toscana, Umbrien, Abruzzen, Piemont, Marken, natürlich auch die guten französischen Lagen.

    Zitat

    Aber wer sein Steak, geschmacklos , grau und zäh haben möchte, soll sein Steak natürlich so bekommen.

    Daß es grau ist, stört mich nicht.


    Aber meine "well done"-Steaks empfand ich bisher weder als zäh noch als geschmacklos.


    Auch wenn du das noch so oft behauptest.

    Zitat

    Serviere einem Feinschmeckerchen mal sein Steak auf das er sich freut, in "well done", wenn er es "rare" möchte

    Ok, keine weitere Diskussion.


    Mit "Feinschmecker" hat das allerdings nichts zu tun, sondern nur mit unterschiedlichen Geschmäckern.

    Zitat

    Dann bereitet er das Fleisch für seine Gäste vor, die locker 300, 400, 500 Tacken für diesen Genuss hingeben.


    Das würde ich auch gerne mal machen, in dieses Steakhouse gehen und dort zwei Steaks probieren, eines medium und eines rare. Diese Steaks müssen echt geil sein.

    Das wäre mir keinen Cent wert.


    Aber was mir wirklich gut schmeckt (auch wenn es was komplett anderes ist) ist guter Südtiroler Speck oder (um beim Rindfleisch zu bleiben) das nicht ganz billige Bündnerfleisch aus Graubünden in der Schweiz.


    Das sind echte Genüsse!

    Zitat

    Das ist auch die einzige Möglichkeit. Und zwar direkt in Südtirol, beim Bauern, der südtiroler Speck macht. Was es hier zu kaufen gibt, ist leider nur zweite Wahl.

    Mag sein, aber jedesmal kann man auch nicht nach Südtirol fahren, wenn man erstklassige Ware will.


    Dann nimmt man halt, was man hier bekommt.


    Aber das kommt ja letztendlich auch von dort, oder nicht?


    Die geografische Angabe ist doch geschützt.

    Ja, er kommt schon von dort. Klar kann man nicht nach Südtirol fahren, um besten südtiroler Speck zu bekommen.


    Ich hab das nur gesagt, weil viele Leute glauben, dass sie hier besten südtiroler Speck kaufen, und dann, in Südtirol, mit Entsetzen feststellen, dass der dort noch besser ist ;-D