• Tagespläne (Vollwertkost)

    Hi! Ich möchte hiermit einen Faden eröffnen, in dem alle, die sich vollwertig ernähren, ihre "Tagespläne" (täglich oder nur ab und zu) veröffentlichen können, damit alle Neueinsteiger ab sofort ein paar Beispiele für "Vollwerttage" haben, an denen sie sich dann orientieren könnten. Außerdem erhoffe ich mir, dass in diesem Faden Gerichte erwähnt werden,…
  • 572 Antworten

    Heute Morgen : 3 El FKB, 1 Vollkornbrötchen mit Honig


    Mittag: Spinat, Kartoffeln


    Nachtisch: Naturjoghurt mit Tk-Erdbeeren (unbedingt ausprobieren! Es schmeckt wie Eis :p> )


    zubereitet im Quick-Chef von Tupper


    Heite Abend gibt es dann wahrscheinlich noch ein großes Stück Wassermelone

    RoggerRabit

    Danke für den Tippp. Was für eine Kaffeemühle hast Du denn da? Eine x beliebige elektrische? Ich habe mir mal so eine billige Handmühle gekauft (gabs grade beim Lidl im Angebot) - nur funktioniert hat die mit Getreide überhaupt nicht ;-D

    Ich bin immer noch etwas unsicher bzgl. VWK. Weiß nicht so genau, ob ich das "richtig" mache.


    Kann mal jemand Stellung nehmen zu dem, was ich gegessen habe/noch essen werde?

    Snookey

    Also meine Meinung:


    - Allgemein zu wenig (hört sich für mich eher nach streng kalorien- und fettreduzierter Diät als nach Vollwert an :-/)


    - Vor allem aber auch zu wenig frisches Gemüse, Salat, Obst

    Mittag: Frischkornbrei mit Beeren (bin zu spät aufgestanden, deswegen kein Frühstück)


    Nachmittag: 1 Stück Obstkuchen


    Abends geplant: Fenchelsalat + Champignoncremesuppe mit Vk-Brötchen

    Zitat

    Also meine Meinung:


    - Allgemein zu wenig (hört sich für mich eher nach streng kalorien- und fettreduzierter Diät als nach Vollwert an )


    - Vor allem aber auch zu wenig frisches Gemüse, Salat, Obst

    Ich kann nicht alles essen. Habe eine Lactose-, Fructose- , Sorbit- und Histaminintoleranz sowie eine Weizenallergie.


    Kann daher nur wenig Obst/Gemüse essen.


    Auch mit der Verträglichkeit von Fett habe ich Probleme.


    Hätt ich hier vielleicht erwähnen sollen ;-)

    Ich kann mich also nicht so vollwertig ernähren, wie jemand ohne Stoffwechselproblem, versuche aber, in die Rchtung zu gehen. Esse kein Fleisch mehr und auch keinen Fabrikzucker (vertrage seitdem wieder Honig, den ich mit Fructosemalasorption ja eigentlich absolut nicht vertragen dürfte). Auch Joghurt (normalerweise bei Lactoseintoleranz unmöglich) vertrage ich seitdem wieder.


    Vor einem Jahr bekam ich selbst von den paar Erdbeeren Bauchkrämpfe und Durchfall (da reichten schon etwa 3 Erdbeeren).


    Hoffe, dass ich bald wieder mehr Lebensmittel vertrage...

    Ach, Du Ärmste, Du bist ja wirklich geschlagen...


    Liebe Grüsse


    Cha-Tu

    Zitat

    Ach, Du Ärmste, Du bist ja wirklich geschlagen...

    Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden.


    Manchmal bin ich sogar froh, dass ich gezwungenermaßen aufhören musste, Süßigkeiten und Fast Food etc. zu essen.


    Auch wenn das mit der VWK noch nicht so ganz funktioniert, ist es immerhin gesünder als meine Ernährung vor 1 Jahr.


    Die ganzen Unverträglichkeiten haben mir ja nur gezeigt, was passieren kann, wenn man nur von Maggi Fix etc. lebt (in einem anderen Faden rege ich mich daher auch immer wieder darüber auf, dass meine Mutter weiterhin für den Rest der Familie so kocht


    ;-) ).

    Zitat

    Danke für den Tippp. Was für eine Kaffeemühle hast Du denn da? Eine x beliebige elektrische? Ich habe mir mal so eine billige Handmühle gekauft (gabs grade beim Lidl im Angebot) - nur funktioniert hat die mit Getreide überhaupt nicht

    Ich kanns dir leider nicht ganz genau sagen, die befindet sich grad an meinem Zweitwohnsitz;-) Aber ist auch keine bestimmte Marke. Ist wirklich nur eine ganz einfache elektrische Kaffemuehle und hat ca. 10 Euro gekostet (hab ich mir vor ca. 3 Monaten zugelegt). War allerdings gar nicht so einfach zu finden. Ich hatte die Suche schon aufgegeben, als ich ploetzlich im Schaufenster in so einem "Laden fuer alles" beim Tuerken eine entdeckte;-)

    frühstück:


    4 EL FKB (buchweizen) mit 1 banane und 4 EL Sahne


    mittag: 1 großer salat (eisberg, gurke, cherrytomaten, paprika), 3 VKbrotscheiben mit tapenade (olivenpaste)


    jause: 1 stück VW-apfelstrudel und kakao


    am abend wirds zucchini-kartoffelgemüse und salat geben :-)


    lg

    Ich mache auch mal mit.


    Morgens hatte ich Frischkornbrei mit Apfel und Banane.


    Mittags gab es selbstgemachte Tomatensuppe mit Mais (der musste weg) und 2 Scheiben Brot (leider fluffiges Amibrot :(v)


    Gerade habe ich etwas Wassermelone gegessen, und abends weiss ich es noch nicht. Wahrscheinlich Brot mit irgendwas drauf.


    *:)

    morgens:


    ein riiiiieeeeesenfkb mit hafer, apfel, banane, nektarine, pfirsich


    mittag: ein kleines stück nicht vollwertiger lasagne und gemischten salat mit essig und öl


    abend: paar gramm nudeln mit gemüsepfanne mit creme fraiche (schon wieder ne riesengroße Portion gemüse mit ein paar möhren, paar pilzen, 2 klitzekleine tomaten, eine paprika, eine kleine zucchini mit ner halben packung creme fraiche*g*)


    Und ich glaub, das war zu wenig rohköstliches gemüse.


    (die Portionen waren übrigens so riesig, weil ich gestern gemüse und obst gekauft hab und danach ne freundin kam, die heute für ne woche weggefahren ist und mir ihr gemüse gegeben hat, damit sies nicht wegschmeißen muss:-) Und ich wills auch nicht wegschmeißen:-) )

    also....

    mein heutiger Tag:


    länger geschlafen,daher um ca.10.30- FKB(Einkorn,Hafer,Banane,Apfel,Traube,Birne,Sahne,Nüsse,Zit.Saft)


    danach 2 Brote mit Rohmarmelade


    Abendessen 18.00 Rohkost(Radieschen,rote Bete,Paprika,Weisskraut,Eissalat,Radicchio)anschliessend Zucchini gebraten mit saurer Sahne und Knoblauch


    lieben Gruss