• Tagespläne (Vollwertkost)

    Hi! Ich möchte hiermit einen Faden eröffnen, in dem alle, die sich vollwertig ernähren, ihre "Tagespläne" (täglich oder nur ab und zu) veröffentlichen können, damit alle Neueinsteiger ab sofort ein paar Beispiele für "Vollwerttage" haben, an denen sie sich dann orientieren könnten. Außerdem erhoffe ich mir, dass in diesem Faden Gerichte erwähnt werden,…
  • 572 Antworten

    Heute morgen: 3 Äpfel und 2 Birnen (jaja, ich weiss, ich bin verfr***)


    Heute mittag: Frischkorngericht aus frisch geflocktem Hafer und Buchweizen, Kürbiskerne (als Nussmilch), 1 Banane, 1 Birne, 1 Apfel


    Gleich: Avocado und 1/4 roher Blumenkohl (die Röschen dippe ich in eine GANZ weiche Avocado, fast schon flüssig, die ich nur mit etwas Kräutersalz bepudert habe ... :-)


    Heute abend: "Kartoffelbrei" (ich drücke Pellkartoffeln (MIT Schale) durch eine grosse Kartoffel-Presse, sonst nichts, also keine Milch, Butter o.ä.) und dazu süss-scharfes Möhrengemüse.


    Tschö.


    Cha-Tu

    Zitat

    Heute abend: "Kartoffelbrei" (ich drücke Pellkartoffeln (MIT Schale) durch eine grosse Kartoffel-Presse, sonst nichts, also keine Milch, Butter o.ä.) und dazu süss-scharfes Möhrengemüse.

    klingt lecker...


    Ich hatte heute noch nich so viel...


    Morgens: einen FKB mit 1 Banane, 1 Apfel, Ein paar Stücke Melone und ein paar Stücke Mango, dazu noch Nüsse...


    Mittag/Nachmittag: Reis in der Pfanne gebraten mit Karotten, Paprika, Ziebeln. Leider hat ich so ein komisches geräuchertes Paprikapulver dran. Hat dann ein bißchen komisch schmeckt..


    Heute Abend: Ich denk viel noch einen Powerdrink und dann halt noch bißchen Rohkost wie Karotten oder noch Obst.

    )Huhu! ;-)


    Möchte diesen Faden wieder aufleben lassen und hoffe,dass mein "Tagesplan" euch dazu anregt, auch wieder eure Tagespläne zu posten!


    Also, hier mein Tag:


    Frühstück: 2Scheiben Vollkornbrot mit Käse, ein paar Weintrauben


    Mittagessen: Kartoffelbrei + Seelachsfilet (unpaniert), dazu Salat+Joghurtdressing


    Abendessen: 1Scheibe Vollkornbrot mit Käse, Naturjoghurt mit Zimt und Stevia


    Morgen früh gibts dann wieder einen FKB (mit Trauben und Zimt x:)

    So bin natürlich auch dabei *:)


    Heute gabs:


    Morgens; FKB mit 1 Banane, 1 Apfel, 1 Birne und ein paar Nüssen


    Mittags: 1 Orange (die gibt es zur Zeit täglich x:) ) und 2 Vollkornbrote mit Butter.


    Nachmittag; 2 Karotten und ein Vollkorn-Kirschmännle


    Abends: 1 Reispfanne mit Paprika, Karotten und Zucchini. Gewürzt mit indischem Curry, Olivenöl und Salz

    Heute gab es:


    FKB mit Banane


    vormittags als Snack einen Shake aus O-Saft und einer Banane mit etwas Limettensaft


    eine Orange


    mittags ein VK-Broetchen mit Salat, Kaese, Toamte und eine Karotte


    nachmittags ein bisschen dunkle Schokolade


    abends Auflauf aus VK-Spaghetti mit Brokkoli.


    Seit ich wieder arbeite, esse ich mehrere Mahlzeiten am Tag. Ich bin 10-11 Stunden in der Arbeit, stehe viel und laufe herum, das macht hungrig :p>

    So, das der Faden nicht ganz verschwindet:


    Heute:


    Morgens=Mittags (bin erst gegen Mittag aufgestanden ;-) ): FKB mit 1 Banane, 1 Apfel, 1 Kiwi, 1 Stück Melone, 1 Birne, Zimt, Sahne und ein paar Nüssen.


    Nachmittag: 2 Vollkornbrote mit selbstgemachter Sesambutter x:)


    Später: Entweder ein kleine Reispfanne oder Kartoffelpfanne. Zusätzlich noch ein bißchen Rohkost.

    Ich hatte vorhin Gemüse-Pfanne (Champignons,Tomaten,Paprika,Brokkoli,Zucchini) mit Tomatenmark (sicher nicht besonders vollwertig,oder?) und etwas Öl+Gewürze x:)

    Ja, wird glaub ich so ähnlich hergestellt, nur mit Butter.


    Ist eigtl. ganz einfach.


    Sesambutter:


    Sesamkörner mit einem Mörser, Mixer oder ähnlichem grob schrotten. Das ganze dann zusammen mit ein paar ganzen Körnern in einer Pfanne (ohne Öl) erhitzen, bis die Körner goldbraun sind. Des duftet dann auch richtig gut. x:) Aber man sollte während des braten die Körner ständig durchwenden, da sie sehr schnell anbrennen.


    Die angebratenen Körner dann mit der Butter vermengen. Auch hier ist die Menge egal. Eh nachdem schmeckt es er butteriger oder sesamiger. Die verrührte Menge dann noch mit Salz, bißchen Pfeffer und einem Schuss Sesamöl abschmecken.


    Fertig. *:)


    Es gibt auch noch Varianten, wo noch Knoblauch dazu kommt. Habe ich aber noch nicht probiert.