• Tagespläne (Vollwertkost)

    Hi! Ich möchte hiermit einen Faden eröffnen, in dem alle, die sich vollwertig ernähren, ihre "Tagespläne" (täglich oder nur ab und zu) veröffentlichen können, damit alle Neueinsteiger ab sofort ein paar Beispiele für "Vollwerttage" haben, an denen sie sich dann orientieren könnten. Außerdem erhoffe ich mir, dass in diesem Faden Gerichte erwähnt werden,…
  • 572 Antworten
    Zitat

    Außerdem war ich tapfer, im büro standen heute nämlich milky way und ich bin da mindestens 20 mal vorbeigelaufen und hab KEINS gegessen

    Tach,


    mach auch mal wieder mit. *:)


    ernähre mich zwar noch nicht vollwertig aber fast komplett zuckerfrei etc. . Daher fällts mir ehrlich gesagt auch überhaupt nicht mehr schwer an sowas vorbeizugehen. Mir ist das mittlerweile viel zu süß.


    Mein Tag heute:


    Morgens: FKB mit einem Apfel, Nüssen und Berberitzen (ab morgen kommen Maulbeeren dazu, schon freu)


    Mittags: 3 Brote mit Käse, ein Karote und noch einen Apfel


    Nachmittags: 1 Apfel


    Abends: Reis (kein Vollkorn) mit Gemüse und Fleisch in so einer hellen Soße und anschließend noch ein Müsli mit 5-Kornflocken mit Milch, dazu bißchen Melone und ein paar Maulbeeren.


    Ich weiß, dass ich ein bißchen wenig Gemüse esse. Versuche des aber bald zu ändern.

    Zitat

    Wei macht ihr eigentlich euren FKB?

    ist eigentlich ganz einfach


    Ich nehme z.B geschrotete Weizenkörner (Menge je nach dem wie viel du isst. Ich hab so 80 - 100 g). Das ganze über Nacht in Wasser einweichen lassen. Am morgen dann 1 geriebenen Apfel dazu, evtl noch ein paar Löffel Sahne und dann noch Nüsse, Beeren, Banane etc. .

    Ich nehme Gerste, Amaranth und Hirse, jeweils als ganze Körner (in Ermangelung einer guten Küchenmaschine). Über Nacht einweichen, am Morgen dann eine Banane dazu und Obst nach Wahl, zur Zeit mag ich Nektarinen und schwarze Pflaumen. Dann noch zerkleinerte Mandeln und Pecannüsse dazu, evtl. ein paar Kokosflocken und etwa 3 EL Sahne. Fertig :)^

    Ich Tante....


    hab gerade bei meiern Freundin noch chips und schoki und pudding (allerdings fast ohne zucker) gegessen. Ich ärger mich so. Wie kann man so undiszipliniert sein?

    @avanti

    ja das geht mir leider auch noch manchmal so.


    Normalerweise kann ich mich zusammenreißen und stundenlang nur zugucken ;-) aber wehe ich entscheide mich "1 Chip" zu essen :(v dann ist es meist vorbei. Und was mich am meisten ärgert ist, dass es mir danach nicht besser geht. Man könnte ja denken "ok war absolut nicht vollwertig, aber dafür lecker", nee meist gehts mir echt nicht gut danach. Aber dafür werde ich auch von mal zu mal disziplinierter und zwar ohne, dass ich das Gefühl habe zu verzichten.


    Mein Frühstück und Abendbrot sind auch selten Abwechslungsreich. Aber das war es auch schon früher nicht. Bin war Brotbelag angeht und schon seit Kindheit an sehr pingelig und deshalb gibt es auch nicht so viel Auswahl was aufs Brot kommt. Abwechslung kommt dadurch rein, dass wir das Abendbrot manchmal durch nen eiskalten Früchteshake austauschen.


    Beim Mittagessen seh ich mit Fleischauswahl auch mehr Abwechslung, aber ich glaube das kommt einfach daher, dass man früher sehr viel Fleisch gegessen hat und deshalb fallen einem immer nur solche Gerichte ein ;-D


    mein Mittagessen ist im Moment eher unspektakulär ... die ganze letzte Wochen gab es nämlich nur Salat. Wir fahren am We weg und da wird es mit Vollwert bestimmt nicht so toll werden und deshalb esse ich jetzt schon mal gesund vor ;-D


    Ansonsten scheue ich mich davor mehrmals die Woche Aufläufe zu essen, denn ersten will ich ja nicht permanent Käse essen - und außerdem hab ich das Gefühl, dass zu viel Fett mir nicht gut tut.

    @jim

    ich esse nach wie vor ab und zu noch Fleisch ... aber ich merke mit der Zeit, dass ich immer seltener ein Verlangen danach habe und es fällt mir deshalb auch nicht schwer, darauf zu verzichten :-)

    Ich hatte heute einen FKB aus Roggen, Hafer und Weizen (etwa 80g), 1KL Sahne, Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, schwarzen/roten Johannisbeeren und Heidelbeeren :p>


    Habe die Körner mal bewusst nicht geschrotet und hatte vorhin lange was zu knabbern.


    In der Schulzeit müsste ich dann glatt ne Viertelstunde mindestens früher aufstehen ;-D


    Sogar meine Schwester (10) mochte den Frischkornbrei. Hatte ihr beim ersten Mal auch Roggen und Hafer gegeben, doch das schmeckte ihr nicht. Habe dann gestern Weizen für sie gekauft und sie mochte ihn :)^


    Habe gestern auf einer Packung Weizen im Bioladen gelesen, dass man die Körner für den Frischkornbrei im Kühlschrank einweichen lassen soll ???


    Ich habe das bisher immer bei Raumtempratur gemacht, was ist denn nun richtig?


    Anscheinend kann man den Weizen auch ohne Keimglas o.Ä. zum Keimen bringen. Ein flacher Teller soll dafür reichen. Mal sehen, ob das funktioniert. Was bringt es eigentlich, die Körner keimen zu lassen? Ist das nur ein geschmacklicher Unterschied oder hat das auch sonstige Vorteile?


    Liebe Grüße


    Julia

    Schon wieder was vergessen ;-)


    Ich wollte gestern Blut spenden, durfte aber nicht aufgrund von Eisenmangel. Vor einigen Wochen waren meine Blutwerte noch in Ordnung. (Das kann doch jetzt nicht daran liegen, dass ich aufgehört habe, Fleisch zu essen, oder?)


    Möchte nicht schon wieder irgendwelche Tabletten nehmen, sondern das durch eisenhaltige Lebensmittel ausgleichen.


    Also: Worin steckt viel Eisen?

    @ Snookey

    Super dass Deine Schwester nun doch (zumindest teilweise) bei der Vollwerternährung mitmacht :)^


    Einweichen: auf alle Fälle bei Raumtemperatur, weil sich nur so bestimmte B-Vitamine bilden (oder war's ein Vitamin der B-Gruppe...). Wenn's recht heiß in der Wohnung ist, weiche ich manchmal auch nur kurz ein (1-3 Stunden oder bei Vergessen erst unmittelbar vor Verzehr, geht auch).


    Die Körner entwickeln evtl. beim Keimen noch zusätzliche Vitalstoffe, ganz genau kann ich Dir das aber auch nicht beantworten.


    Und was die Frage zum Eisen betrifft, kann ich leider auch nix sagen.*:)

    Wie lange muss ich eigentlich ganze Körner einweichen? Wäre ja auch eine Lösung, bis ich mal eine Kaffeemühle gefunden habe?


    Und was versteht Ihr unter "Raumtemperatur"? Bei mir sind das derzeit 30 Grad (teils sogar darüber, wobei ich dann meist die Klimaanlage anmache....) .... Da wäre ja wohl Kühlschrank besser, oder ???


    Mein Tagesplan daher auch mal wieder ohne warme Mahlzeit....


    Frühstück: wie üblich mein Müsli und zwei Scheiben Vollkornbrot, 1 Pfirsich


    Vormittag: eine kleine Soja-Milch


    Mittag: kalter Gemüse-Kuchen (so Art Blätterteig mit Gemüse-Füllung) aus dem Bioladen (war unterwegs)


    Nachmittag: Vollkorn-Obstkuchen (ebenfalls aus meinem Bioladen), Weintrauben, Pflaumen


    Abend: werde mir jetzt eine große Schüssel Salat machen und dazu ein frisch gekauftes Vollkornbrot, danach wahrscheinlich noch irgendein Obst

    M: FKB aus Buchweizen, Banane, Apfel, Pflaume, Kiwi, Weintrauben, Sonnenblumenkerne und Nüsse (die Sahne ist einfach über Nacht schlecht geworden :-( )


    M: gemischten Salat mit Sprossen, 1 Apfel, etwas Schokocreme (neue Sahne war da, aber zu wenig davon gemacht :-( )


    A: nochmal gemischten Salat mit Sprossen, 2 Vk-Brötchen mit Butter, Radieschen, Gurken- und Tomatenscheiben

    @ Anonyma1

    Zu den ganzen Körnern hat Snookey heute Folgendes geschrieben:

    Zitat

    Ich weiß ja nicht, wie stark deine Zähne sind


    ...aber mit meinen habe ich heute Morgen Weizen, Hafer und Roggen zerkaut


    12 Stunden müssen die aber schon eingeweicht sein, sonst schafft man das mit dem besten Gebiss nicht *zwinker*

    Ich weiche auch bei 30 Grad ein ;-)

    Zitat

    Wie lange muss ich eigentlich ganze Körner einweichen? Wäre ja auch eine Lösung, bis ich mal eine Kaffeemühle gefunden habe?

    Ich habe und hatte noch nie eine vernünftige Kaffeemühle und esse trotzdem einen FKB. Ich mache das so:


    Körner in einen Gefrierbeutel geben, diesen Beutel in einen weiteren geben. Gut zuhalten mit der linken Hand und dann kommt mit der rechten Hand für einige Sekunden so ein Hammer zum Einsatz (natürlich nicht im Haus, sondern draußen):


    http://www.werkzeugoase.de/images.aspx?art=161846


    Vielleicht habt ihr auch so einen zu Hause?


    ;-D;-D;-D

    ...ich versuche übrigens auch gerade, Weizen ohne Keimglas keimen zu lassen. Wenn das auch noch funktioniert, dann braucht man sich für die VWK nicht einmal bestimmte Dinge anzuschaffen, bevor man seine Ernährung umstellen kann :)^


    Dann ist nur noch die Ausrede "Ich habe keinen Hammer!" glaubwürdig ;-D;-D;-D


    P.S. Ich habe auch eine Zeit lang Müsli anstatt FKB gegessen, da ich SO eine Hammer auch erst spät bei uns im Schuppen gefunden hab