Nippon als Okkinool schmeckt mir sehr gut, aber das Derivat von Ald! nord finde ich auch gut gelungen. Aber, wie kann man denn zu doof sein, die zu essen? Klappe auf, Nippon rein, fertig?! Ich kaufe das aber auch selten, wegen allgemein geringen Süßigkeitenverbrauchs im Haushalt.


    Wir haben hier recht hartes und daher offenbar gut schmeckendes Wasser aus der Leitung. Würde ich es trinken wollen, hätte ich alles richtig gemacht. Ich bevorzuge jedoch die Veredelung mit Kaffeemehl oder aufwändiger mit Hopfen und Malz (als Hobbybrauer).


    Würden wir mit diesem Wasser Wäsche waschen wollen, wir würden arm ob des hohen Waschmittelverbrauchs, aber die WaMa wird mit Regenwasser betrieben, so bleiben die Kosten für Waschpülver im Rahmen. Und noch mehr OT: die Toiletten werden ebenfalls mit Regenwasser gespeist.

    afri, eine gute Frage. Da mir die geschmacklich nicht gefallen bleibt das Quadrat zu lange in meinen Griffeln und die Schokolade schmilzt. Und wenn ich sie doch mal runterbekommen habe (meine Tante und Onkel haben die täglich gegessen, eine Packung!!! :-o und die essen die heute noch täglich... plus eine Tüte Haribo Colorado), war mein Gaumen leicht wund.


    Rentiert sich das mit demRegenwasser? Ich hab mir mal sagen lassen dass nicht das Wasser teuer wäre sondern die Kosten vom Abwasser.

    Geleebananen sind geschmacklich ziemlich süß, dass mir persönlich nach zwei, drei langsam schlecht wird. Schaumbananen hingegen schmecken grundsätzlich seltsam.


    Ich mag ja reife Bananen(das Obst), aber ich hab immer ein bisschen Probleme die zwei genannten Süßigkeiten als "Banane" zu akzeptieren, da sie wirklich schon sehr anders schmecken. ":/ Irgendwie.

    Ich finde das ganze Bananenzeugs total widerlich :-( Allerdings esse ich Bananen sehr gern! Aber dieses Industriezeugs.. wäh.

    Zitat

    Na ja julejule, bei mir schmeckt das Wasser aus der Leitung hier im Ort nicht. Ich brauch mehrere Liter pro Tag und mir reichen die 1,5 - 2 Liter aus dem Wasserhahn pur. Neben zusätzlichem Tee brauch ich auch was mit Kohlensäure.

    Ich glaube, ich kann das einfach nicht nachvollziehen ;-) Mir schmeckt Wasser überall aus der Leitung, und Kohlensäure "brauch'" ich auch nicht. Mir ist das völlig fremd. (Dabei mag ich Cola, Sprite etc. gern.) Mir fehlt da wohl irgendein Prickel-Gen..

    Ich finde das ehrlich gesagt total putzig, wie man Geld für Wasser ausgeben kann ;-) In Deutschland gibt es ja eine Sprudel-Kultur, meine Eltern haben Sprudel gekauft, ich habe aber lieber Leitungswasser getrunken, schon als Kind. Und hierzulande

    kauft kein Mensch Sprudel. Es gibt vielleicht zwei Sorten im Supermarkt. Kauft aber eh keiner. Natürlich ist hier das Leitungswasser besser, aber ich habe auch immerhin 28 Jahre deutsches Leitungswasser getrunken (in verschiedenen Bundesländern).

    @ julejule81:

    Also hier schmeckt das Wasser so absolut gar nicht. Viel zu viel Kalk. Das Wasser aus der Stadt einer Freundin, allerdings sehr ländlich gelegen, würde ich dafür sofort und immer aus dem Hahn trinken. Das war so sanft und hat sich wunderbar um die Zunge gelegt. Leider wohnt sie aber auch am Arsch der Welt. Und auf meine Frage ob ich mir ein paar Flaschen mitnehmen kann, meinte sie dreist: "Klar, 6 € pro Flasche" ;-D

    Zitat

    Und auf meine Frage ob ich mir ein paar Flaschen mitnehmen kann, meinte sie dreist: "Klar, 6 € pro Flasche"

    Unverschämtheit ;-D Äh, blöde Frage, ich weiss das nicht mehr: Kostet Wasser in Deutschland Geld? Also nicht Warmwasser bzw. Elektrizität, sondern Wasser generell?


    Hm, offensichtlich hatte ich wohl immer Glück mit dem Leitungswasser (sowohl auf dem Land als auch in zwei Großstädten), oder ich bin da einfach abgehärtet ;-)

    Hoppala |-o ich hab den einen Beitrag nicht gelesen. Grundgebühr und der Verbrauch wird eigentlich gerechnet ":/ . Normalerweise hat ja jedes Haus, meist pro Wohnung, einen Wasserzähler.


    Eine Pauschale wäre interessant, aber ich frag mich gerade wie dann der Wasserverbrauch wäre.