• Tops und Flops im Supermarkt

    Hallo liebe Community grundsätzlich koche ich ja jeden Tag frisch und "from scratch", probiere jedoch alles aus, solange es sich nicht um Drogen oder Bungee Jumping handelt ;-D . Von zehn unbekannten Produkten sind in der Regel acht zum Vergessen, eines so-so-la-la (verbrauchen und nie mehr kaufen) und eine Trouvaille. Drum wollte ich Euch mal fragen, was…
  • 5 Antworten

    Tigebändigerin schrub am 3.12.:

    Zitat

    Die Red Bull Cola bekommt man noch bei Amazon

    Tja, man muss nur mal beim örtlichen 3deka in die Softdrinkecke gehen, dort stand heute ein ganzer Karton mit dem Zeug. Ich habe für teuer Geld zwei Dosen gekauft und kann es nun endlich testen.


    Und Cleo, wehe die schmecken wirklich so gut. Das wäre mein Ruin, ich habe glaube ich 1,39 pro Dose gezahlt, afri cola kostet weniger als die Hälfte.


    Laut Waschzettel sollen 8,8g Zucker in 100ml sein, afri hat 11g, Coca, Pupsi und Co. um 13g. Dafür fasst eine Dose 355ml, eine Flasche afri nur 200 und das finde ich eine geeignete Portionsgröße. Umgerechnet enthält afri also 22g Zucker und Red Bull simply cola dessen 31g. Na mal sehen, ich berichte.


    Topic: hatte ich schon von dem Pfeffergranulat der Sans!bar berichtet? Ein Mördergewürz für alles, was Pfeffer vertragen kann, beispielsweise Camembert oder Steaks. Gibt's in klein und groß, ist teuer, aber jeden Cent wert.

    Aber ICH mag die doch gar nicht. Da gefallen mir ein paar Aromen nicht. ":/


    _____________


    Hab den Schoko Panettone (Lidl) geholt, totaler Reinfall.


    Ich öffne den und denke mir Holla, riecht der alkoholisch. Hab ich was übersehen?


    Kind I kommt wieder rein ins Wohnzimmer (sind am spielen) und sagt: "Was riecht denn hier so komisch nach Alkohol oder so?!" (Na wenigstens übertreibe ich nicht) und Kind II "schnüffelt" ebenfalls, als sie wieder kommt.


    Schlussendlich hat die Rauchernase des Hauses ebenfalls festgestellt, dass es hier ganz schön nach Alkohol riecht. Ethylalkohol. 0,6 %. Aber unser Wohnzimmer war total vernebelt.


    Geschmacklich war es auch nicht so toll, ganz schön trocken im Mund, trotz ganz schön viel Schokolade. Und es schmeckt auch ganz schön alkoholisch, auch wenn 0,6 % Ethanol eigentlich zu vernachlässigen sind.

    Zitat

    Aber ICH mag die doch gar nicht.

    Nein, Cleo, das meinte ich auch nicht. Aber du hast das erwähnt, daher ging das in deine Richtung :-)


    Alles gut, aber so richtig mag ich das Zeug nicht (es geht um Red Bull simply cola), Glück gehabt. Es erinnert ein wenig an die Colalollies aus Kindertagen, recht sauer, wenn auch colaaromatisch. Nicht schlecht, aber gegen afri cola keine Chance (da können sie noch so sehr mit natürlichen Zutaten werben, die sind in afri auch). Dennoch ein schönes Experiment.

    Nochmal ich, das Zeugs gibt es sogar beim örtlichen Penni, offenbar hat also fast jeder Einzelhändler hier Red Bull simply cola, nur der "Fachmarkt" nicht... Wollte ich nur kurz loswerden, weil es mir aufgefallen ist. Passt thematisch, weil es ein flop ist, nicht der Produktqualität wegen, sondern wegen der Verfügbarkeit des bei einigen Zeitgenossen offenbar heißgeliebten Getränks.


    Noch ein flop zum gleichen Produkt: die Gebindegröße beträgt 355 ml, das ist mir persönlich zuviel Cola auf einmal, afri kommt mit 200 ml besser daher, aber das schrub ich wohl oben schon irgendwo. Auch wenn es dieses Produkt zu kaufen gibt, so ist es nicht ganz unwichtig, wieviel davon man konsumieren soll. Einmal aufgemacht sollte die Dose schon auch getrunken werden... Die im Versandhandel angebotene Größe von 250 ml habe ich noch nicht bewusst entdecken können.

    Nochmal ich, diesmal jedoch nicht Cola betreffend :-)


    Der Lister Heringsalat von Gosch schmeckt ausgezeichnet. Es gibt ihn hier im Kühlregal und er enthält zwar leider Apfel, aber auch Sellerie, Dill und rote Pfefferkörner, sehr delikat. Außerdem ist er nicht durch rote Beten gefärbt, sondern weiß.

    Ic habe gerade zum ersten Mal seit Ewigkeiten drei kleine KitKat gegessen. Hatte die schön schokoladig in Erinnerung; finde sie nun aber ekelig-kratzig-süß *schüttel*. Und die Schokolade sieht sehr hell aus. Liegt es an mir oder hat sich da was geändert?

    Wurden schon die leckeren Fabry's Sandwiches genannt? Seit ich die entdeckt hab kauf ich mir fast jeden Tag eins für die Arbeit. Am liebsten Hähnchenbrust (da ist richtig viel Fleisch drauf) oder das vegetarische mit 2 verschiedenen Käsesandwiches (absolut köstlich!).


    Die sind wirklich empfehlenswert. Weiches Brot, viel Belag, leckere Soßen, Kräuter und Gemüse :-q Und die Qualität ist gleichbleibend sehr gut. Ich staune immer wieder über den günstigen Preis (bei Rewe 1,59€)


    Die sind :)^ :)^ :)^

    Interessanter Tipp, Zeb. Hab um solche Dinger immer einen großen Bogen gemacht, aber vielleicht geb ich dem als Schwangerschaftsgelüst doch mal nach. Hätte die eher matschig eingeschätzt wegen der Soße und dem Salat.

    Nee, das möchte ich auch nicht... Aber das möchte ich häufig nicht wissen. ;-D


    .


    Oh, hab auch noch ein Top vom Lidl: Gummidrops "Crazy Grapes" (Sugarland), die haben eine ähnliche Form wie die klassischen Weingummi von Haribo, schmecken aber sehr viel fruchtiger. Ich mag sie gern.

    Zitat

    Wurden schon die leckeren Fabry's Sandwiches genannt?

    Zitat

    Die sind wirklich empfehlenswert. Weiches Brot, viel Belag, leckere Soßen, Kräuter und Gemüse :-q Und die Qualität ist gleichbleibend sehr gut.

    Zitat

    h staune immer wieder über den günstigen Preis (bei Rewe 1,59€)

    Äh...hüstel. :=o


    Der günstige Preis erklärt sich recht schnell, wenn man beachtet das da extrem viel Müll drin ist - wie bei solchen Fertigsandwiches eben auch nicht anders zu erwarten.


    5 feine E-Nummern, leckerer Geschmacksverstärker und auch sonst noch einiges aus'm Chemielabor (Süßstoffe/Aromen/Stabilisatoren...).


    Getoppt mit Formfleisch... :-X

    Zitat

    Zutaten / Inhaltsstoffe:


    Toast: Vollkornmehl, Wasser, Hefe, Salz, Emulgatoren: E472e, E471, E481, pflanzliches Öl, Sojamehl, pflanzliches Fett, Konservierungsstoff: E282, Mehlbehandlungsmittel: E300 Remouladenaufstrich 22%, Remoulade (pflanzliches Öl, Flüssigeigelb, Wasser, Branntweinessig, Maltodextrin, Zucker, Salz, Petersilie, Sojasauce (Wasser, Sojabohnen, Weizen, Salz), Geschmacksverstärker: Mononatriumglutamat, Hefeextrakt, Aromen (enthalten Sellerie), Süßstoff: Saccharin, Farbstoff: Kurkurmin, Säuerungsmittel: Citronensäure, Säureregulator: Natriumacetat, Rahm, Magerquark, Erbsenstärke, Salz, Pfeffer, (enthält Laktose), Gelatine: Formfleischhinterschinken aus Schinkenteilen zusammengefügt 20%: Schweinefleisch, Nitritpökelsalz (Salz, Konservierungsstoff: Natriumnitrit), Dextrose, Gewürzaroma, Stabilisator: Diphosphat, Antioxidationsmittel: Natriumcorbat Edamer: 11%: Farbstoff Beta-Carotin

    das-ist-drin


    Sowas täglich (!) zu futtern ist wirklich schwer überdenkenswert.


    Da mache ich mir meine Sandwiches doch lieber selbst!

    @ :)

    80% ist dann wohl doch etwas hoch gegriffen - denkst Du nicht? :-/


    Diese Fertig-Sandwich-Dinger sind für mich einfach die absoluten Extreme von miserablem Essen.


    Ich persönlich würde sie nicht mal für Geld essen. ;-)


    UND ich bin sicher kein Gesundheitsapostel, ernähre mich normal.

    Zitat

    Ich persönlich würde sie nicht mal für Geld essen.

    Ach es gibt so vieles was andere jeden Tag futtern und ich auch für Geld nicht essen würde... Aber ok, ich ziehe meine Empfehlung zurück und spreche eine Warnung aus. Man will ja niemanden sinnlos umbringen ;-)


    Mir selbst werde ich die E-Nummern aber nicht verweigern. Wir kochen zu Hause gut und gerne, ich rauche nicht, saufe nicht, stopfe mich nicht mit Süßkram voll, nehme keine Drogen und keine Medikamente. Manchmal treibe ich sogar Sport.


    Ich bin mir ziemlich sicher mein Körper verkraftet das Todessandwich (ง'̀-'́)ง