'Ja aber' heißt Nein :-D


    Ich bin ja auch stets bemüht frisch zu kochen, ich weiß aber nicht, wie man Pizza anbaut. Auch auf dem Wochenmarkt finde ich keine ":/ ;-) ;-) ;-D


    Aber mal von der Qualität abgesehen, für mich ist eher der Preis Ausschlag gebend. Bei Kartoffeln zB nehm ich definitiv eher die frischen als die aus dem Glas. Aber bei Beeren eher die TK Variante. 250gr frische Himbeeren kosten hier momentan ~2,49€, so ein riesen Beutel kaum mehr, hat aber das 3-4fache drin.


    Neuer Top:


    Rockstar Killer Cherry x:) Energy Drink, nicht so klebrig wie andere, und schmeckt wie die Kirschlollies von früher. Die mit dem Papierstiel. Für mich ein Top, aber an sich finde ich es schon kritisch, dass die Energydrinks sich in letzter Zeit so 'tarnen'.

    grosserwels

    Zitat

    Wie es eben bei Spitzenköchen üblich ist.

    Selbst "Spitzenköche" sagen, dass bestimmte Gemüsesorten tiefgekühlt nicht das Verkehrteste sind, zumindest eine gute Alternative.


    Sie werden geerntet, geputzt, blanchiert (je nach Gemüse) und sofort schockgefroren. Da ist noch Alles enthalten. Ebenso wie sie auch bei bestimmten Gerichten z.B. auf Dosentomaten schwören...


    (Wobei ich persönlich auch lieber frisch koche - dennoch sollte man es nicht verteufeln).


    Oder meintest Du jetzt wirklich nur die fertigen Fertiggerichte? Auch hier bin ich nicht päpstlicher als der Papst, es gibt schon recht gute Sachen die man mal machen kann wenn Zeitmangel, Krankheit oder auch einfach nur Unlust herrscht. ;-)


    Und: Ich finde es ist auch noch ein Unterschied ob es um das Kochen zu Hause geht, oder in einem Restaurant. Wenn ich um die 20 Euro für ein Gericht bezahle, dann erwarte ich auch ausschließlich frische Zutaten.

    Wir sollten mal die Kinder beim Namen nennen:


    Was ich nur TK kaufe und niemals frisch:


    -Erbsen


    -Prinzessbohnen


    Auch noch gut:


    -Grünkohl


    -Rosenkohl


    Etwas schlechter aber teilweise noch essbar:


    -Brokkoli


    Dose / Gläser und sehr gut:


    -Rotkohl


    -Sauerkraut


    -Mais


    -Champignons (für Suppen oder andere Sachen, wo es länger in der Soße mitkocht)


    Absolut widerlich finde ich an TK Gemüse:


    - Kaisergemüse


    - Möhren


    Folgendes habe ich als TK noch nie interessiert, mich würde aber mal die Meinung von anderen interessieren:


    -Zwiebeln


    -Lauch


    -Pilze

    Matze

    Zitat

    Was ich nur TK kaufe und niemals frisch:


    -Erbsen


    -Prinzessbohnen

    Erbsen - ja, fast immer TK, die aus dem Glas schmecken mir zu mehlig - frisch bekomme ich sie aus diversen Gründen nicht.


    Bohnen - auch oft TK, aber wenn ich sie mal frisch bekomme, kaufe ich auch diese.

    Zitat

    Auch noch gut:


    -Grünkohl


    -Rosenkohl

    Grünkohl - auf jeden Fall, aber ausschließlich den, der geerntet, grob gestückelt und dann schockgefrostet ist - den Rest mache ich selber.


    Rosenkohl - ist TK ok, aber selbst gemacht einfach besser.

    Zitat

    Etwas schlechter aber teilweise noch essbar:


    -Brokkoli

    Siehe Rosenkohl (gilt auch für Blumenkohl, frisch einfach besser)

    Zustimmung - wobei ich hier die Champignons in eine extra Sparte stecke, sie sind einfach absolut nicht vergleichbar mit Frischen oder im großen Notfall den Tiefgefrorenen.

    Zitat

    Absolut widerlich finde ich an TK Gemüse:


    - Kaisergemüse


    - Möhren

    Kann ich so nicht sagen. Möhren finde ich völlig ok, ich friere sie auch oft selbst ein (weil man meistens zu viel davon kauft) - da sehe ich keinen Unterschied zwischen meinen und den gekauften.

    Zwiebeln - vergiss' es. Sie verlieren mMn sehr an Aroma.


    Lauch - friere ich nur schon verarbeitet ein (in Suppen, Eintöpfen), also ist nicht verkehrt ihn auch gleich tiefgefroren zu verwenden, aber einfach nicht mein Ding.....


    Pilze:


    Man kann sie roh einfrieren, also geputzt und z.B. in Scheiben geschnitten. Sie verlieren nicht an Aroma, aber vieeeel Wasser beim Auftauen. Also wirklich nur für bestimmte Gerichte zu verwenden - Suppen, Soßen (ähnlicher Effekt wie bei getrockneten Pilzen). Aber für eine frische Pilzpfanne - :|N


    Sorry, ich werde ein wenig ot....

    Ein FLOP von mir: B*fr*st Thai-Gemüse-Curry. Gewürzte Gemüsemischung. Würzung ist noch lecker, Gemüse: Übergroßer Anteil an gelben Karotten. Ich tippte erst auf Mango, aber auch der Bisstest half nicht bei Klärung der Frage, was ich da gerade im Mund habe. Familie tippte auf Kürbis, Mango und sonstiges absurde Dinge; auf gelbe Karotte kam keiner. Die schmeckten auch nicht nach Karotte und die Konsistenz war fragwürdig. Da ist die Alternative von Fr*st* definitiv besser.


    TOP dafür: Edeka Rahmspinat. Schmeckte mir besser als Iglo. Etwas stückiger.


    Thema Tiefkühlgemüse:


    Ohne geht es (so als Notreserve oder echte Alternative zu frisch) bei mir nicht. Ich habe immer TK-Erbsen, TK grüne Bohnen und v.a. TK-Mais da. Erbsen gibt es selten frisch und die Dosenvariante finde ich nur bäh (Farbe & Konsistenz). Bohnen gerne frisch, wenn Saison ist. Mais gibt es selten frisch; Dosenmais im Salat ist für mich auch nur igitt (komischer Geschmack). Blattspinat ist auch meist da; frischer kommt nur auf Pizza, der Rest geht auch mit TK-Ware.


    Was auch noch geht: Ungewürzter TK-Grünkohl. Wobei es den hier in der Saison auch in großen Beuteln frisch gibt.


    Alles andere kaufe ich frisch. TK-Lauch geht maximal für Suppen, wo er totgekocht wird. Für Gemüsegerichte hat er eine komische Konsistenz. Gleiches gilt für Broccoli, Paprika, Pilze (okay, die gibt's im Notfalls aus der Konserve).


    Meine Haltung ist da irgendwie: Entweder ich plane vernünftig und esse das Gemüse gleich. Oder es gibt auch div. Gemüsesorten, die sich ein paar Tage halten. In meinem Kühlschrank finden sich immer Tomaten, Salatgurke, Paprika, Möhren. Entweder als Salat oder sie werden zu warmem Essen verarbeitet.

    Immer wieder ein Top: Primana Nudel-Frikadellenpfanne.


    Das Fleisch ist würzig und das Gemüse noch bissfest. Die Soße schmeckt super und die Nudeln habe auch eine tolle Konsistenz. Insgesamt sehr stimmig gewürzt.


    Aber Vorsicht: Es ist gibt das (eigentlich!) gleiche Produkt in 2 Varianten. Einmal ist die Soße in so Kegeln lose in der Tüte und einmal ist die Soße direkt an den Nudeln. Die letzte Variante schmeckt einfach nur widerlich.

    Das ist tatsächlich nicht so leicht. Im Supermarkt habe ich ihn in den letzten Jahren (3 Wohnorte in 3 Bundesländern) nur von Ardo bei Kaufland gefunden. Ansonsten tatsächlich B*fr*st oder Eism*nn. Habe Igl* schon mal kontaktiert deswegen, bekam aber nur eine nichtssagende Antwort. Dabei haben die Mais ja durchaus in ihren Mischungen drin.

    Zitat

    (Wobei ich persönlich auch lieber frisch koche - dennoch sollte man es nicht verteufeln).

    Liebe Isabell, wo habe ich denn jemand verteufelt, ich habe nur geschrieben wie ich koche. Und auch das das Zeit kostet, was nun mal nicht jeder hat. War das falsch?

    grosserwels

    Zitat

    Liebe Isabell, wo habe ich denn jemand verteufelt, ich habe nur geschrieben wie ich koche. Und auch das das Zeit kostet, was nun mal nicht jeder hat. War das falsch?

    Das war allgemein gesagt und nicht auf Deine Aussagen bezogen.

    Zitat

    Das war allgemein gesagt und nicht auf Deine Aussagen bezogen.

    Aber mein Name stand darüber.


    Ich habe heute mal, von Euch angeregt, in einem großen Supermarkt Wildlachs tiefgefrohren 250 g. für € 1,99 (fester Preis immer und wirklich sehr Preiswert)


    erstanden und gebraten, in Butter und mit Zitrone beträufelt. Es war nicht schlecht, aber verglichen mit frischem Wildlachs aus unserer "Lachsräucherei/Aalkate", die täglich frischen Fisch haben, kein Vergleich, nicht im Mindesten.


    Allerdings kostet der frische Fisch auch das 3-fache. Und das könnte natürlich ein Argument für gefrorene Fische sein für Viele. Frisch ist er ja auch, aber im Geschmack gibt es einen gewaltigen Unterschied. Warum gibt es denn bei Steffen Henssler, mit dem ich gut bekannt bin und anderen Spitzenköchen immer frische Ware. Kann man auch bei Christian Rach, dem Restaurant Tester immer wieder sehen. Dann kommen auch die Gäste, weil die eben auch schmecken, was gut ist. Das gilt natürlich auch für Fleisch und Gemüse. Natürlich nur meine bescheidene Meinung. ;-)

    Vieles des frischen Fisches war vorher tiefgekühlt und wurde aufgetaut. Bei einigen Fischen ist man in Deutschland gesetzlich verpflichtet die vorher einzufrieren. Hat mit Parasiten etc zu tun, die damit abgetötet werden. Kann man alles im www nachlesen.

    Bei Pangasius Filet, sonst ist mir nichts bekannt. Ich war öfter auf verschiedenen Fischmärkten oder Häfen, wo die Fische angeliefert werden, Hamburg, Oostende, in Dänemarkt und Schweden. Dort kommen die Fische direkt vom Kuter zum Verkauf.