Übelkeit von Wassertrinken

    Hallo,


    ich möchte so viel Wasser und Tee wie möglich trinken, weil es einfach das Gesündeste ist, habe aber festgestellt, dass mir grundsätzlich vom Trinken von Leitungswasser und stillem Wasser schelcht wird sodass ich denke, dass ich im nächstem Moment erbrechen muss. Das passiert nicht aber trotzdem ist es höchst unangenehm. Auch von Mineralwasser bekomme ich ein seltsames Gefühl (nicht durch die Kohlensäure ;-)), keine Übelkeit aber auch unangenehm. Woher kommt diese Übelkeit? Wenn ich Eistee, Fanta o.ä. trinke ist es nicht so und da ist doch auch nebst Zucker sehr viel Wasser drin... das möchte ich aber nicht den ganzen Tag über trinken.

  • 55 Antworten

    Hallo!


    Ich trinke eigentlich nur Wasser (sowohl Mineral- als auch Leitungswasser), und da ich viel Sport mache auch gut 3-4 Liter täglich oder mehr. Übel geworden ist mir davon nie aber es kann gut sein das Wasser Gewöhnungssache ist. Am besten: Ruig angehen lassen, mal 50% der täglichen Flüssigkeit durch Wasser ersetzen und mit der Zeit erhöhen. Auch Anfangs schluckweise trinken sollte hefen.


    Softi08: Du trinkst das Wasser ja bestimmt mit nem Hintergedanken (abnehmen, gesündere Ernährung). Erinnere dich einfach da drann wenn du n Glas damit vor dir stehen hast. Klar, mir schmeckt Cola auch besser aber wenn ich nur kurz überlege wie viel Zucker in dem Zeug drinn ist, hab ich die Hand sofort bei der Mineralwasserflasche.

    mmmh kann sein dass es blödsinn ist, aber ich glaube festgestellt zu haben, dass es mir nur dann beim wassertrinken auf nüchternen Magen etwas flau wird, wenn ich am Tag vorher viel "Müll" gegessen habe, so säuerndes Zeug wie Zucker pipapo...soweit das als Veggie halt möglich ist ;-).


    Das gleiche übrigens bei frisch gepresstem (Die Spanier sagne erfrischenderweise übrigens glaub ich idR "natural", nicht "frisch" dazu, was ich cool finde weil es impliziert, dass konventioneller O-Saft nicht viel mit Frischem zu tun hat :-p ) Orangensaft am Morgen. Stimmt die Ernährung tut er nur gut und ist lecker, stimme sie nicht wirds mir leicht mau.


    Warum das so ist? Vielleicht so ne Art Magenregeneration? ka... ist auch nur meine pers. These ;-).


    Ist aber eher selten weil ich so sehr ans agua mineral sin gas trinken gewöhnt bin ;-).

    Wenn du abnehmen willst, kommst du mit Wassertrinken allein nicht weit, also geh ich mal davon aus, dass du auch mehr tust.. Zuviel Wasser kann ja auch zu Wassereinlagerungen führen.. .Aber das nur nebenbei..


    Probiers doch mit Saftschorlen?! Bei purem Wasser würde mir auch schlecht werden..


    Es muss ja nicht halbehalbe sein.. Ich nehm meistens nur nen Schuß Saft und dann den Rest Wasser... Schmeckt wenigstens nach etwas.

    also mir wird auch schlecht von wasser- ich dachte ja bisher, ich bilde mri das ein, aber offenbar gibts noch mehr solche :-)


    also ich kanns erst ab ner bestimmten uhrzeit trinken, das frühstück muss mindestens 2 std im bauch sein, dann geht wasser, langsam....


    nach m mittag kann ichs reinschütten und es passiert nichts.