@ flip_flop

    die Menge macht's. Wenn man nur Leitungswasser trinkt, und von Haus aus sowieso einen empfindlichen Magen hat, dann kann man u.U. Probleme bekommen.


    Mit stillem Wasser meinte ich nicht stilles Mineralwasser wo es noch ein bissle blubbert, ich dachte da eher an Volvic & Co., wo sich rein gar nichts mehr tut.


    Hatte vor vielen Jahren mal ne Phase und hab nur Volvic getrunken mit dem Ergebnis, dass ich nach Monaten beim Arzt mit Magenkräpfen vorstellig wurde. Diagnose: zuviele Bakterien im Magen. Damals wusste ich nicht wo das herkam aber nachdem ich mich mehr mit dem Thema Wasser beschäftigt hatte war mir klar, dass ich da eher zu den Magenempfindlichen gehöre.


    Ich trinke Leitungswasser und Mineralwasser und durch die Abwechslung hab ich keine Probleme mehr.

    Zitat

    Mit stillem Wasser meinte ich nicht stilles Mineralwasser wo es noch ein bissle blubbert

    Schon klar. Ich dachte eigentlich das Wort Mineralwasser hat nichts damit zu tun, wieviel Kohlensaeure drin ist, sonder wo das ganze her kommt, aber ich kann mich da auch irren.

    Zitat

    Ich trinke Leitungswasser und Mineralwasser und durch die Abwechslung hab ich keine Probleme mehr.

    Weil da unterschiedliche Bakterien drin sind?

    Hallo,


    ich glaube auch, dass man sich an Wasser erst gewöhnen muss. Die bisherigen Tips sind glaube ich alle ziemlich gut.


    Iss vor dem Trinken was und trinke in kleinen Schlucken. Wenn Dir Mineralwasser mit Kohlensäure besser bekommt, dann ist das auch ok.


    Zudem hilft es wirklich, wenn Du Dir gleich morgens eine Karaffe mit Mineralwasser und Zitronen- oder Limettenscheiben drin ansetzt. Das schmeckt gleich ganz anders.


    Viele Grüße


    Belinda

    @ Flip_Flop

    Im Magen gibt es von Natur aus Bakterien, die heißen glaub Heliobakter (bin mir nimmer ganz sicher). Wird das Gleichgewicht des Magens für einen längeren Zeitraum durcheinandergebracht, dann können sich die Bakterien u.U. vermehren, so dass der Magen entsprechend darauf reagiert. Damit meinte ich nicht "unterschiedliche Bakterien Leitungswasser / Mineralwasser" ;-D


    Warum der Magen auf Leitungswasser empfindlich reagieren kann weiss ich leider auch nimmer genau, muss ich auch nochmal nachlesen, ist schon lange her :-)

    Na endlich les ich das mal! Mir wird auch auf pures Leitungswasser schlecht.


    Kennt ihr auch das Gefühl, dass ihr Leitungswasser als dickflüssiger empfindet als sprudelndes Mineralwasser?


    Auf Leitungswasser wird mir immer schlecht, weiß auch nicht warum. Es ist einfach eklig irgendwie.


    Da ist Volvic schon deutlich besser. Das Volvic mit Apfelgeschmack ist richtig lecker wenn man es gekühlt trinkt.


    Bei mir ist jedenfalls das Ausschlaggebende, dass mir Leitungswasser dickflüssig vorkommt, es reicht ein kleines Glas davon zu trinken und mir ist ungefähr ne Stunde schlecht. Bisher hat mir immer keiner geglaubt. Gut zu wissen, dass es auch anderen mit dem Wasser so geht.

    Ich bin vor 2 Jahren, zu Beginn meines Studiums, erst so richtig ans Wasser trinken gekommen, weil man in die Bibliothek nichts anderes mitnehmen darf. Ich kenn das, zuerst wurde mir (vor allem von stillem Wasser) auch leicht übel. Das gibt sich aber! Mittlerweile trinke ich das Zeug literweise und gerne :) :)^

    Ps: Bei Leitungswasser kommt der Geschmack auf die Stadt an, in der ihr lebt! Ich z.B. komme aus Oldenburg (Oldb), da ist das Wasser richtig richtig gut! Lebe seit 2 Jhahren in Hamburg, da ist es auch ganz lecker, aber kommt nicht an OL ran. Ist vllt kalkhaltiger oder so... Guckt mal auf der Internetseite eures Wasserversorgers, oft gibts da Infos

    Gute Alternative: Ingwer-Tee. Hört sich jetzt schrecklicher an als es ist. Einfach ein Stück Ingwerknolle kaufen (ich mußte auch erstmal lernen, dass es sowas gibt und wie die ausschaut ;-)), ein kleines Stückchen abschneiden, schälen und mit heißem Wasser übergießen. Guck mal bei Wikipe, da steht nur gutes. Wenn man nur ein kleines Stückchen nimmt, dann ist es "Wasser mit Geschmack". Aber nicht ekelig (ich mochte früher nie Ingwerstäbchen). Wer es scharf mag, kann einfach mehr Ingwer in die Kanne nehmen.


    Das als kleinen Tipp von einer, die auch kein Wasser mehr sehen konnte (und für die Saft, Cola, was auch immer im Alltag keine Alternative war).


    Das Ingwer-Wasser kann man heiß oder auch kalt trinken. (Abgekühlt bitte, nicht mit kaltem Wasser aufgießen. ;-))