• Unerklärliche Gewichtszunahme? Hilfe!!!

    Hallo, Ich habe seit ca 1,5 Jahren das Problem der stetigen Gewichtszunahme. Ich bin nicht übergewichtig, um das vorweg zu sagen. Es war aber so: Bis vor dieser Zeit habe ich immer normal gegessen (Frühstück, Pausenbrot am Vormittag, warmes Mittagessen, Abendessen, ca 1x pro Tag was Süßes wie z.B. 1 Reihe Schokolade). Ich habe mich auch schon immer…
  • 23 Antworten

    Bitte geh unbedingt zu einem Arzt!


    Ich habe ein ähnliches Problem: Ich habe in einem Jahr 50kg zugenommen! Obwohl ich "nur" 2500kcal zu mir genommen habe. Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen und keiner konnte mir helfen. Sie haben mir nicht mal richtig geglaubt, nicht mal, als ich ihnen mit Fotos gezeigt habe, dass ich in einer Woche mal eben bis zu 7kg zunehme. :°(


    Nun stehe ich da, hochgradid übergewichtig und habe eine strenge Diät mit viel Sport angefangen. Ich weiß aber genau, dass wenn ich wieder wie ein normaler Mensch essen sollte, ich wieder endlos viel zunehme.


    Schau mal in meinem Thread "Der Kampf Beginnt" vorbei, da haben einige User ein paar Ideen woran die Gewichtszunahme liegen könnte!


    Alles Gute! @:)

    Als ich angefangen habe die Pille zu nehmen gings mir ähnlich wie dir. Bei den ersten 1, 2 Kilos denkt man sich ja noch nichts, dann irgendwann "Ess ich soviel?" naja und so weiter. Ich hab dreimal die Pille gewechselt, nix, stätig 1+ kg mehr pro Monat. Meine Frauenärztin meinte sie hält Gewichtszunahme durch Pille für Unfug, jedenfalls in dem Maß. Naja. Nach einem Jahr und 15 kg mehr hab ich die Pille abgesetzt und siehe da: Gewichtszunahme stoppte. Meine Hormone hab ich auch mal checken lassen, allerdings erst Jahre später, da war aber alles iO.


    Bei meiner Schwester das gleiche Bild, sie hat aber 1,5 Jahre durchgehalten und dafür 20 kg mehr "gewonnen". Warum das bei uns so ist, keine Ahnung. Leider verschwand zumindest bei uns das Gewicht nicht einfach so wieder, sondern hält sich hartneckig. Das mit dem runtergefahrenen Stoffwechsel und Muskelaufbau find ich interessant. Vielleicht ist es das. Denn Wasser müsste ja wieder ausgeschwemmt werden?


    Da du in der Pillenpause immer abnimmst, könnte es gut sein dass bei dir vieles Wasser ist. Merkwürdig finde ich allerdings, dass das bei dir erst nach 2-3 Jahren angefangen hat, bei uns war es sofort. Ich würde trotzdem einfach mal probieren die Pille abzusetzen. Das geht ja recht einfach und dann kann man in einigen Wochen sicher schon mal nen bisschen einschätzen obs was gebracht hat. Klar ist das doof dann aufs Kondom zurück greifen zu müssen, aber geht auch und langfristig könntest du dich dann ja auch über andere Methoden informieren. Aber so hätteste erstmal eine Idee. Es gibt ja auch immer noch andere Möglichkeiten wie zB die Schilddrüse, die man mal untersuchen lassen könnte.


    Grüße


    Jana

    Oh Mann, jetzt bin ich auch schon umgepolt :D. Ich hab mich entschieden, jetzt erstmal die Pille abzusetzen (zumal ich sie zum ersten Mal ganz selbst bezahlen müsste und grade garnicht das Geld dazu hab). Zunehmen tu ich zwar von der Pille nicht aber vielleicht kommt daher ja das Problem dass ich nur da abnehm wo ich eh kaum was hab, an den Beinen und anderen Stellen und nur wenig am Bauch wo das meiste hängt... Auch wenn ich Zahlentechnisch abnehm wie ne eins.


    Können davon auch Durchblutungsstörungen kommen? Ich hab ständig kalte Hände und mein Bindegewebe ist für'n

    ...


    Und wenn ich ohne schneller Muskeln aufbau ist das natürlich auch klasse :D...