Wie machst du denn das Apfelbrot Angry Beaver?


    Hab ich noch nie gehört..aber das hört sich wirklich intressant und lecker an ! :)^


    Bei mir gabs heute Blumenkohl mit kartoffeln

    Zitat

    Und natürlich wieder gaaanz viel Kräutersalz ]:D

    @ :)

    Also bei uns wird über die Festtage meist nichts besonderes gekocht...Da ich eh über Weihnachten und Silvester mit meinem Dad weg bin und wir da bekocht werden (Schiffreise-Vollpension) können wir wohl eh nicht bestimmen was es gibt ]:D


    Und sonst wird einfach nur das gekocht worauf ich oder wenn ich oder meine Mum für uns beide oder noch andere kochen,worauf wir bock haben-also einfach so wie immer ]:D


    Mit dem kleinen Unterschied,dass man die ganzen schönen Wintergemüse kochen kann ^^ x:)

    Zitat

    Hat jemand hier schonmal Tempeh gefuttert? Schmeckt das?

    Ich habe es einmal probiert, mein Geschmack war es nicht. Allerdings habe ich gelesen, dass Tempeh aus dem Bioladen wohl milder ist und eher zum Ausprobieren geeignet ist als Tempeh aus dem Asialaden, das ich hatte.

    Rezept Apfelbrot:


    750g Äpfel schälen, würfeln, und mit


    200g Zucker über Nacht einweichen.


    Am nächsten Tag kommt dazu:


    200g Rosinen


    125g ganze Haselnusskerne


    1 EL Schnaps (lass ich immer weg)


    500g Mehl


    1 1/2 Päckchen Backpulver


    1 EL Kakao


    1 EL Zimt


    1 Msp Nelken


    Alles mit den Äpfeln vermischen und in einer gefetteten Kastenform bei


    175 °C auf unterster Schiene 75 min backen (meins hat heut 10 min länger gebraucht).


    Wenns zu dunkel wird mit Alufolie abdecken.


    Schmeckt am besten mit dick Butter drauf |-o


    Guten Appetit :-q

    Wobei: Angry, da muss doch n Fehler drin sein oder raff ich da grad was nicht? Das sind doch alles trockene Zutaten? Oder was heißt Apfel mit Zucker einweichen? In Wasser? Ich hätt den nun nur mit Zucker vermixt und in den Kühlschrank gepackt?

    Also ich bin Veganerin so gut es geht, manchmal esse ich Butter, das will ich aber nun endgültig einstellen, wie auch meinen Süßigkeitenkonsum.


    Momentan mache ich die Kohlsuppendiät... und daher gibt es bei mir jeden Tag Kohlsuppe. :-DMorgen nach der Arbeit koche ich noch einen Topf auf.


    Ich muss sagen, ich sehe jetzt schon weniger hüftschwabbel x:) :-p :-p


    Wie seid ihr Veganer/ Vegetarier geworden?

    Bei uns gibt es heute einen leckeren Gemüseeintopf (Kartoffeln, Sellerie, Karotten, Pastinaken, Rosenkohl, Erbsen, leider kein Karottengrün weil Männe es weggeworfen hat :-(, Brokkoli und Blumenkohl) mit Nudeln und Dinkelbackerbsen :-D

    @ Weidenfee

    Zitat

    leider kein Karottengrün weil Männe es weggeworfen hat

    Doofe Frage vielleicht |-o Aber kann man das essen?


    Nicht selbst gemacht, aber für sehr lecker befunden:


    Sellerieschnitzel mit Schupfnudeln und Champignons.